Alternative zu PDA und Spinale!

Hi,

Habe ich noch nie etwas von gehört. Wie soll denn dieser Nerv dann "ausgeschaltet" werden?

Gruß,
Sunny, 30.SSW

Man bekommt ne Spritze. So wie ich das verstanden habe, wird die in der Scheidenregion gespritzt und soll ziemlich tief gehen, weil der Pudendus irgendwo bei den "sitzknochen" (weiss ja nicht, wie die Dinger fachlich heissen ;-)) sitzt. Was man gespritzt bekommt, weiss ich allerdings nicht.

Hmm,

Hört sich interessant an.

Wir haben heute abend wieder GVK, werd meine Hebi auch mal drauf ansprechen.

Danke für den Tip.

Gruß,
Sunny

ähm #kratz

ich habe zwar selbst noch kein geburt erlebt, aber...
Die meisten schmerzen hat man doch bei wehen und nicht bei austreten des kopfes... Austreten dauert auch nicht so lange..

bei mir persönlich ist der angst vor spritzen soooo groß, dass ich gar kein schmerzmittel will ;-)
naja, mal schauen was ich dann sage

ja schon, aber gegen die Wehen gibts ja auch wieder schmerzmittel, die zwar nicht schmerzfrei machen, aber linderung verschaffen.
Und es hat halt den Vorteil, das man keinen Anästhesisten braucht, es sofort wirkt und man keinerlei Neben- oder Nachwirkungen hat.

ja, ich hab auch total angst vor nebenwirkungen von PDA #schock im schlimmsten fall ist man dann gelähmt #gruebel

Also ich habe vor 6 Jahren auch mit Pudendus Block entbunden und habe das Setzend er Spritzen gar nicht mitbekommen. Allerdings habe ich auch keine Ahnung ob er gewirkt hat, Wehenschmerzen gingen davon nicht weg, aber wer weiß, wie es ohne gewesen wäre#kratz

Top Diskussionen anzeigen