kündigung, danach Schwangerschaft festgestellt

Hallo, und zwar habe ich eine Frage! Ich habe am 23.04.2015 schriftlich meine Kündigung erhalten, mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen! Ich hatte ein unbefristeten Arbeitsvertrag und bin nicht mehr in der probezeit! Nun habe ich gestern einen positiven Schwangerschafttest gehabt! Habe erst am 11.05. Einen Termin beim Frauenarzt, habe meinem Chef heute per einschreiben einen Brief geschrieben um ihm mitzuteilen das ich schwanger bin, und das ich auf verlangen bereit bin, ihm zum Zweck des Nachweises meiner Schwangerschaft bereit bin das vom Arzt bestätigen zu lassen! Da ich ihm das noch binnen zwei Wochen nach Erhalt der Kündigung mitgeteilt habe, muss er die Kündigung doch zurück ziehen oder? Was wenn er es nicht macht? Danke schon mal vorab

1

Das them hab ich auch grade! Dann gehst du sofort zum Anwalt! Er muss sie zurück nehmen! Sonaten sofort Anwalt dazu ziehen! Unsere Klage läuft :-)

5

Aber hab doch nach dem er mir die Kündigung gegeben hat nur drei Wochen Zeit eine Klage einzureichen oder? Mein Arbeitsverhältnis endet laut kündigung ja erst zum 31.05. Aber da sind die drei Wochen ja schon um, um diese Klage einzureichen

8

Genau, das ist richtig. 3 Wochen hast du Zeit um dagegen zu klagen!

2 Wochen um die schwabgerschaft zu erwähnen! Und zu beweisen! Eig hast du alles richtig gemacht, du solltest nur zeitnah einen Anwalt aufsuxhen falls in kürzester Zeit niy passier

weitere Kommentare laden
2

Genau! 14 Tage nach Erhalt der Kündigung musst du ihn informieren. Wenn er die Kündigung nicht zurück zieht, solltest du dich ans Arbeitsgericht und die Berufsgenossenschaft wenden. Die Frage, die ich mir stelle - warum hat er Dich gekündigt wenn du unbefristet und nicht mehr in der PZ bist? Das ist doch auch nicht so einfach ohne triftigen Grund.

7

Naja, er mochte mich nicht, und hat nur lächerliche gründe zur Kündigung gesagt, wie zum Beispiel das ich mein Handy am Mann habe während der Arbeitszeit, in der Kündigung hat er aber keinen Grund geschrieben

14

Selbst wenn du nicht schwanger wärst, könntest du gegen die Kündigung vorgehen. Er muss ein Verhalten mindestens 2x abgemahnt haben um dich zu kündigen. Der macht's sich aber leicht.

weitere Kommentare laden
3

Gemäß mutterschutzgesetz ja.

4

Ich glaube so einfach ist das nicht.
Du musst zum Zeitpunkt der Kündigung schon schwanger gewesen sein. Wenn du heute erst positiv getestet hast ???
LG
rosengarten+ käferline 34+1 #verliebt

6

Da war ich schon schwanger, bin jetzt 5ssw

12

Wenn dein Arzt das bestätigt, dass du zu diesem Zeitpunkt schon schwanger warst, dann hast du keine weiteren Probleme das die Kündigung zurück genommen werden muss.
Wünsch dir alles Liebe, denke wird dann trotzdem nicht einfach für dich dort weiter arbeiten zu müssen.

weitere Kommentare laden
22

Dazu gibt es ja das Mutterschutzgesetz!

33

Zum Zeitpunkt der Kündigung warst Du schon schwanger oder? Sofort klagen einreichen

Top Diskussionen anzeigen