Erzieher mit BV?

Hallo.

Ich bin Erzieherin und arbeite Gruppenübergreifend (Krippe/Elementar). Zur Zeit bin ich freigestellt, weil die Blutergebnisse noch nicht vorliegen und ich nicht weiß ob ausreichend Immunschutz gesteht. Ich hatte bereits drei Fehlgeburten, habe eine Blutgerinnungsstörung und wurde als Risikoschwangere eingestuft. Mein Frauenarzt sieht aber keinen Grund mich zu hause zu lassen. Der Betriebsarzt dagegen war empört und kann es nicht nachvollziehen. Ich soll ein Beschäftigungsverbot erzwingen. Wie denn das? Kennt sich da jemand aus, was man für Gründe haben muss um geschützt zu hause zu bleiben? Es soll jetzt nicht rüber kommen, dass ich nicht gerne arbeiten möchte. Natürlich arbeite ich gerne, habe aber angst, dass ich mein Kind wegen irgendeiner anderen Krankheit verlieren könnte, so wie beim letzten mal durch die Ringelröteln was einfach viel zu spät getestet wurde und diese aktuell zu der zeit im Kindergarten rumgingen.

Lieben Gruß

1

Hallo liebes!

Ich bin auch Erzieherin und habe ab der 8. Woche BV...

Leider hatte ich auch schon zwei frühe Fehlgeburten und bin daher auch risikoschwanger...

Meine Frauenarzt gab mir zuerst ein vorläufiges BV für zwei Wochen, bis der Betriebsarzt alles weiter in die Hand nehmen kann...

Leider war mein Träger damit überfragt und wussten auch nicht so genau weiter, das würde doch immer der Frauenarzt bis zur Geburt ausschreiben und der Betriebsarzt könnte das gar nicht...

Ich also beim Betriebsarzt angerufen und der gab dem Träger recht, allerdings meinte er, dass sie vor Ort eine Empfehlung ausschreiben könnten und der Träger das BV dann ausspricht...

Damit war der Träger schon wieder überfordert denn das hatten sie nun wirklich noch nie gehört...

Meine Leitung wurde schon ganz sauer, denn sie wollte das geregelt haben, da sie schon jemand in der Hinterhand hatte, den sie für mich einstellen wollte...

Dann bin ich einfach zum Hausarzt, der von meiner Vorgeschichte wusste und gab mir ohne große Worte das BV bis zur Geburt und nahm sogar noch alle fehlenden blutwerte ab so dass ich mir den Gang zum Betriebsarzt sparen konnte!

Tut mir leid, dass ich dich jetzt damit zugetext habe, aber ich dachte es ist wichtig wie es dazu kam, da das eigentlich nicht der normale weg ist aber auf jeden Fall geht!

Und mach dir keine Gedanken!

Ich arbeite auch unglaublich gerne, aber es ging schon zweimal schief und in einer Gruppe mit 15 zweijährigen ist immer jemand krank und auch das Risiko zu heben ist einfach zu groß, auch wenn man darauf achtet!

Außerdem ist es heute eine Ausnahme, dass Erzieher in der kita wenn sie ss sind noch arbeiten gehen dürfen!

Also mach dir deshalb keinen Kopf!

Alles Liebe und Gute

Melody mit Mini Wunder im Bauch 9+1

2

Hi du also meine damaliger fa hat mir erstmal ein bv bis zur 20 woche gegeben weil danach irgendwie weniger Risiko bestehen soll. Bin übrigens kinderpflegerin. Als ich das meiner Arbeit mitteilte guckten die erst blöd und am nächsten Tag wurde ich angerufen dass der Betriebsarzt das verbot auf die ganze ss ausgeweitet hat und fertig. Also darf das ja im Prinzip wohl auch der Betriebsarzt. Hoffe das konnte dir helfen.

Lg steffi

3

Guten Morgen, wenn der AG Dir keinen MuSch-gerechten Arbeitsplatz anbieten kann und Du keinen ausreichenden Impfschutz hast, dann muss ER Dir ein BV ausstellen - da muss der Betriebsarzt sich nicht ueber Deinen FA aufregen, sondern sollte selbst aktiv werden. Der FA hat mit Deinem Arbeitsplatz nur am Rande zu tun. Auch nach 3 FG, bekommt man leider nicht automatisch ein BV - das kann ja immer passieren und auch andere Gruende haben (Gerinnungsstoerung? Hormone? Gendefekte?). Eine Risikoschwangerschaft, wird erst einmal nur intensiver vom FA betreut, da kann auch er nicht gleich mit einem BV wedeln. Warte doch erst einmal Deinen Titer ab - moeglicherweise hast Du ja jetzt zumindest einen Ringelroetenschutz, wenn Du Dich beim letzten Mal schon angesteckt hast? Alles Gute! LG.

4

Richtig. Leider gibt es immer noch andere Krankheiten, die man nich5 ausschließen kann. Was mir einfach nach den Fehlgeburten Angst macht. Immer Betriebsarzt meinte, er dürfte es nur, wenn der Immunschutz fehlt. Das der Frauenarzt nicht mit einem BV wedelt ist mir klar. Wenn ich aber nicht ausschließlich kann zu tragen (Kinder, Geschirr und co.) Sollte es doch möglich sein, mir meine Ängste zu nehmen.

10

Dann muss dein Arbeitgeber dir das BV geben. DER ist nämlich für deinen Arbeitsplatz zuständig. Er muss dir einen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz geben, ansonsten muss ER dir das BV ausstellen. In solchen Fällen ist nunmal der FA der falsche Ansprechpartner.

Lg, verena

5

Dann soll doch der Betriebsarzt dir das BV geben. Da hat der FA nichts mit zu tun.

6

Nein das darf der Betriebsarzt nicht. Nur wenn der Immunschutz fehlt.

8

Dachte du hast die Ergebnisse noch nicht?
Sonst dein AG.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,
ein Beschäftigungsverbot erhältst du, wenn Wohl von Mutter und Kind gefährdet sind. Und ich sehe Kita als absolut gefährlich. Bin selbst Erzieherin und habe mein BV vom Betriebsarzt bekommen. Dieses Mal wegen fehlendem Immunschutz. Aber sowohl der Betriebsarzt als auch der Gyn können ein individuelles BV ausstellen. Frag einfach ganz klar danach. Du kannst ja sagen, dass du fürchterliche Angst nach den FG hast und nichts riskieren willst. Ansonsten geh zum Hausarzt oder einem anderen Gyn. Drück dir die Daumen!

9

Also ich bin, als ich wusste, dass ich schwanger bin sofort zum Betriebsarzt. Der hat mich SOFORT frei gestellt bis die Blutergebnisse da waren.

Also diese da waren habe ich von IHM ein BV für die komplette SS bekommen.
Ich arbeite nicht im Krippenbereich, mir fehlen aber die Ringelröteln!
Mein Frauenarzt hatte damit überhaupt nichts zu tun!

11

Ja bei mir fehlt jetzt hepatitis A und B. Mal sehen was die Blutergebnisse sagen. Nur wenn ich einen Schutz habe , muss ich weiterarbeiten. Was mir persönlich einfach Angst macht. Ich kann mich ja nicht davor drücken, ein kind nicht hochzuheben, wenn es hingefallen ist und weint und blutet. ... auch das Geschirr für Frühstück und Mittagessen trägt sich nicht von allein nach oben..... daher habe ich halt auch mitunter Angst, dass zum vierten Mal was passiert. Ich habe jetzt meinen Frauenarzt angerufen, die Sache einfach geschildert wie es ist, die Arzthelferin sagte, dass sich der Arzt morgen bei mir meldet. Mal schauen, was ich morgen erreichen kann.

12

Hallo :-)

Der Betriebsarzt kann dir doch das BV aussprechen! Wenn er eh entsetzt war, versteh ich nicht warum er nicht gleich reagiert hat..
Alles Gute

14

Ich leider auch nicht

15

Hallo! Ich habe meinem Arbeitgeber die Bestätigung über die Schwangerschaft vom Gyn gegeben. Danach durfte ich nicht mehr kommen. Musste nichtmal zum Betriebsarzt! Paar Tage später hatte ich noch einen Termin beim Chef, der die Gefährdungsbeurteilung bereits vorbereitet hat und ich musste das Beschäftigungsverbot nur noch unterschreiben! ich war also Zuhause seit ich von der Schwangerschaft weiß!

Der Arbeitgeber ist zuständig dafür, nicht der Gyn. Und wenn der sich da nicht auskennt, muss er sich eben erkundigen!

Viel Glück!

16

Wir sind ein Verein. Bzw eine Minieinrichtung mit nur 40 Kindern und 8 Erzieherinnen. Meine Kolleginnen halten für nicht nötig mich freizustellen,allerdings hatte auch keiner der Personen diese doofe Lage wir meine gehabt, mit drei Fehlgeburten. Wenn man sich mit diesem Thema nicht auseinander setzen muss bzw. musste sieht man eine Schwangerschaft auch anders. Mal sehen was mein Frauenarzt mir morgen am Telefon sagt.

17

Das ändert aber nichts daran, dass sich dein Arbeitgeber an die Mutterschutz Richtlinien halten muss. Wenn er dir keinen Arbeitsplatz anbieten kann, wo du keiner Gefahr ausgesetzt bist, z. B. Im Büro, muss er dir ein BV erteilen! Ansonsten macht er sich strafbar!

Kopf hoch! Das wird schon!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen