Fühl mich sooo schwanger, viele Anzeichen, Test negativ

Hallo ihr Lieben,

es könnte länger werden #sorry Und ich muss mich entschuldigen, dass ich den Beitrag in zwei Foren poste. Kann mich nicht entscheiden, wo es hingehört. Irgendwie beides.... (Schwangerschaft und ungeplant schwanger).

Ich habe bereits zwei Kinder (9 Monat und 3 Jahre alt). Weiss also, wie sich eine Schwangerschaft anfühlt und bemerkbar macht.

Bis Mitte April habe ich die Cerazette genommen. Muss gestehen, dass ich sie in den 6 Monaten vielleicht an 4 einzelnen Tagen vergessen habe #schwitz Die Woche vom 13. bis 19.04. war die letzte Cerazette Woche. In dieser Woche habe ich starke Regelschmerzen und unregelmäßige Blutungen gehabt. Nachdem meine FA mir bei der letzten Untersuchung gesagt hat, dass man während der Einnahme der Cerazette wohl auch die Periode bekommen kann, habe ich mir nichts gedacht. Es ist aber irgendwie keine richtige Regelblutung gewesen. Habe keinen OB gebraucht, aber die Slipeinlage war an manchen Tagen voll. Nach der letzten Cerazette sollte ich lt. FA die Jasmin nahtlos weiternehmen und nach 21 Tagen dann die erste Pillenpause machen. Nachdem die Blutung in der ersten Jasmin-Woche (20. bis 26.4.) aber nicht mehr und nicht weniger geworden ist, habe ich mir gedacht, ich mache mal die Pillenpause um meinem Körber die Chance für die Blutung zu geben. Dann hat die Blutung komplett aufgehört. Habe dann nach 7 Tagen mit der Jasmin weitergemacht.

Und jetzt war es mir von Freitag bis Sonntag teilweise nachts und ab mittag übel. Ich musste nicht brechen, aber mir ging es nicht gut, ich hatte keinen Appetit, war sofort satt. Dazwischen ging es mir aber recht gut. Konnte aber absolut keine süßen Sachen sehen, auch keinen Kaffee. (Süßes geht normal immer!) Und am Samstag war es mir nachmittags richtig doll übel. Habe nichts runtergebracht. Aber wenn ich an Bratwurst mit Sauerkraut und Bratensoße gedacht habe, hatte ich richtig Hunger darauf und ich schwöre, das hätte ich auch essen können. Und da hab ich mir gedacht, wenn ich nicht die Pille nehmen würde, würde ich denken, dass ich schwanger bin.

Dazu habe ich aber noch folgende Symptome:

- Kurzatmigkeit
- Sehr häufiger und weniger fester Stuhlgang als sonst
- Blähungen
- Ständiges Ziehen und Zwacken im Unterleib
- An Freitag und Samstag hatte ich auch Kopfschmerzen
- Starker weisser/durchsichtiger Ausfluss

Am Samstag war dann meine Freundinda (die übrigens ein "trotz-Pille-Kind" ist) und fragte mich, ob ich schwanger sei.

Deswegen habe ich dann am Sonntag früh mal wieder Tempi gemessen und die Basalttemperatur war auch noch recht hoch #schock Daraufhin habe ich dann mal nach Schwangerschaftssymtomen gegoogelt und bin dann wieder auf die dunkel verfärbten Brustwarzen gekommen. Gleich mal bei mir nachgeschaut und: Meine Brustwarzen sind ziemlich dunkel. Vor meiner letzten Schwangerschaft waren sie sehr hell und sind dann natürlich wieder dunkler geworden. Das Blöde ist, ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ob sie zwischenzeitlich wieder heller waren #kratz Ich dachte schon, aber ich habe ja erst vor 3,5 Monaten abgestillt. Aber ich weiss echt nicht mehr, ob die da noch dunkel waren... Auf jeden Fall haben mir meine Brustwarzen den Rest gegeben und ab da war ich mir sicher, trotz Pille schwanger zu sein. Vormittags gings mir am Sonntag blendend, auf das Mittagessen hatte ich keinen so rechten Appetit und ab nachmittags wars mir wieder richtig übel bis abends.

Daraufhin heute Schwangerschaftstest gekauft und der war eindeutig negativ. Damit habe ich ja gerechnet. Heute war es mir auch nicht mehr übel. Aber die anderen Symptome habe ich trotzdem noch, besonders, was den Darm angeht #hicks

Und jetzt endlich die Fragen:

Wenn der Test negativ ist, warum fühle ich mich dann trotzdem so schwanger? Ich weiss, das kann soooo viele andere Ursachen haben. Alle Symtome könnten ja z. B. auch auf Zysten oder Tumore, Endometriose oder so hinweisen. Aber meine dunklen Brustwarzen gehen mir nicht aus dem Kopf....

Und wenn ich der Pille zum Trotz doch schwanger WÄRE, dann müsste der Test jetzt doch positiv sein. FALLS ich einen Eisprung hatte, weiss ich ja nicht, wann der war. Aber im Hinblick auf die Stärke der "Schwangerschaftssymtome" müsste ich ja dann schon in einem Stadium sein, in dem das HCG schon gut nachzuweisen sein müsste. Oder können diese Symtome schon auftreten, bevor überhaupt HCG nachweisbar ist? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Also ich weiss nicht mehr, wann bei meinen letzten beiden Schwangerschaften die Brustwarzen dunkler geworden sind, aber das war eindeutig nach den Tests.

Also ich würde mich einfach über Erfahrungsberichte freuen... Mädels, denen es ähnlich ging und was dabei raus gekommen.

Vielen Dank fürs Durchlesen.

P. S. In ca. 2 Wochen ist die Pillenpackung zu Ende. Mal schauen, was dann passiert.

1

Hallo

Die Symptome können auch Nebenwirkungen der Pille sein, gerade wenn du da gewechselt hast muss sich ja einiges wieder einspielen. Und hormone sind halt gemeine kleine Biester ;-)

Ich weiß auch nicht ob die Pille Einfluss auf den hcg hat oder beim test irgendwie mut reinspielt. Nur so ein Gedanke. ..

Ich würde beim Arzt anrufen und konkret nachfragen denn schwanger pille nehmen ist glaub ich keine so gute Idee, aber bin med. Leihe und deshalb der Rat: ab zum Profi.

2

hey,
ich würde sagen ruf direkt beim Fa an, und schildere deine Situation. Vielleicht bekommst du ja noch einen Termin diese Woche.
Eventuell ist es ja doch eine Zyste oder ähnliches. Oder eben das totale Hormonchaos durch die Pille. Ansonsten bist du vielleicht doch schwanger ;-) aber dann müsste ein Test die nächsten Tage ja auch mal Positiv sein.

Viel Glück :-)

3

Auch wenn mein Beitrag irgendwie nur wenige interessiert und ich leider keine Erfahrungsberichte bekomme, will ich doch Euch auf dem Laufenden halten.

Nachdem meine Temperatur gestern und heute wieder sehr niedrig und es mir heute Vormittag sehr gut ging, hatte ich größtenteils beruhigt.Jetzt habe ich vorhin Pippi gemacht und mein Urin hat total süß gerochen. Ich weiss nicht, ob ihr das kennt, aber bei meinen beiden Schwangerschaften hat es "unten" bzw. mein Pippi immer so richtig süßlich gerochen. Überhaupt nicht streng oder unangenehm. Und genauso hats vorhin gerochen.

Jetzt dreh ich bald am Rad.#gruebel

Ziehen und Zwacken im Unterleib bzw. so ein Gefühl, als ob jeden Moment die Regel einsetzt, habe ich nach wie vor. Ausserdem keinen Appetit auf Kaffee und Süßes. Und leicht flau ist es mir manchmal. Das kann aber auch von meinen vielen Gedanken kommen #augen

4

Auch wenn ich es irgendwie nur für mich selber schreibe...

Gestern Abend mal testweise auf meiner Brust rumgedrückt. Es kam rechts tatsächlich etwas klare und milchige Flüssigkeit raus. Links nichts. Habe rechts solange gedrückt, bis nichts mehr kam.

Heute früh testweise nochmal probiert und jetzt kam links und rechts was #gruebel

Oh mann.... Während meinen Schwangerschaften kam natürlich auch immer Flüssigkeit/Milch aus den Brustwarzen. Aber ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann das angefangen hat. Da habe ich auch nicht so genau darauf geachtet. Das ist dann immer meinem Mann aufgefallen.

Also entweder produziert mein Busen jetzt wieder was oder vielleicht ist es noch aus der Stillzeit übrig....

5

Ich weiß dein Beitrag ist eine weile her...
Warst du nun schwanger?

Top Diskussionen anzeigen