Elterngeld - wie lange ausgezahlt?

Hallo,
früher konnte man sich das Elterngeld auf 24 Monate aufteilen lassen.
Geht das immer noch oder geht das wirklich nur noch für 12 Monate?

Was ist wenn ich 24 Monate zu Hause bleiben möchte um mich um das Kind zu kömmern und auch nicht auf Teilzeit arbeiten will?
Kann ich mir das Geld dann aufteilen lassen?

LG

1

Hey,

Du kannst es dir auch für 24 Monate auszahlen lassen.das werde i auch machen.
Sowie i auch 2 Jahre Elternzeit einreichen will.
Im 2. Jahr kannst du dann bis zu 30 Std die Woche arbeiten,ohne das es angerechnet wird.

Lg

2

Hi,
Du hast einen Anspruch auf Elterngeld für insgesamt 12 Monate (Ausnahme diese Neuregelung ab 01.07). Dieses kannst du dir auf 12 bzw. 24 Monate auszahlen lassen.

Grüße

3

Hey,

es geht nach wie vor, dass du dir das Elterngeld auf 24 Monate auszahlen lassen kannst. An den alten Elterngeldregeln - auch mit dem Zuverdienst- hat sich nichts geändert.

Jetzt gibt es nur noch zusätzlich das Elterngeld plus. Damit habe ich mich aber noch nicht beschäftigt.

Wenn du konkrete Fragen hast, fragst du am besten bei deiner zuständigen Elterngeldstelle nach. Uns wurde da bisher immer total freundlich weitergeholfen.

Auch gibt es im www. Broschüren, in denen viele Fallgestaltungen aufgeführt sind.

Einfach ein bisschen stöbern.

Schöne Schwangerschaft

tantessa

4

Wenn du kein Mutterschaftsgeld erhältst, geht das immer noch. Sonst konnte man schon immer nie mehr als 23 Monate gezahlt bekommen!

5

Warum nimmst du nicht zwei Jahre Elternzeit, lässt dir das Elterngeld zwölf Monate auszahlen und legst jeden Monat die Hälfte auf ein Sparbuch o.ä.? Dann bekommst du ein paar Zinsen geschenkt.

Vielleicht mach ich da einen Denkfehler, aber wegen meiner Idee oben hab ich noch nie verstanden, warum man das Elterngeld splitten sollte?!
LG, nani1982

6

Je nach Gehalt kann es bei der Auszahlung innerhalb von 12 Monaten zu Steuerrückzahlungen kommen und somit teuer werden. Das kann man durch die verlängerte Auszahlung evtl umgehen. In unserem Fall ist das so und wurde mir von unserem Steuerberater so empfohlen.

7

"Vielleicht mach ich da einen Denkfehler, aber wegen meiner Idee oben hab ich noch nie verstanden, warum man das Elterngeld splitten sollte?!"
ZUm einen, weil es steuerlich manchmal günstiger ist, zum anderen, weil Leute ohne Elternzeit nur während der Zahlung von Elterngeld beitragsfrei krankenversichert sind und als letzte Variante, weil man regelrecht nicht diszipliniert genug ist Geld, was man hat nicht auszugeben.
DAs ist wohl laut Aussage vieler hier der Hauptgrund!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen