Frage zur Feindiagnostik

Hallo ihr lieben,

ich war gestern bei 16+2 bei meiner FÄ zur regulären Untersuchung. Sie macht auch immer Ultraschall.
Sie meinte in 4 Wochen zum nächsten Termin steht dann die erweiterte Basisultraschalluntersuchung an.

ich fragte ob das die Feindiagnostik ist. Da meinte sie, dass es das nicht ist. zur Feindiagnostik würde sie mich nur überweisen wenn es ein Risiko gäbe. ansonsten könnte ich es auch selbst finanzieren.

nun schreiben hier immer alle dass sie zur Feindiagnostik waren, ist das nun so wie meine FÄ gesagt hat?

lg

1

Ich habe vor meinem Sohn 3 FGs gehabt und mein FA hat mir keine Überweisung geschrieben.
Wir mussten die Untersuchung mit 250€ bezahlen

2

Hi

Sie hat da schon Recht.
Zb bei mir gabs ne Überweisung für die FD in die Klinik weil familiär Herzfehler vorliegen.

Viele machen es nur auf Indikation einige schreiben einfach Kind zu Klein Kontrolle erbeten oder so obwohl es nicht so ist da sie es lieber abgeben

Das is von Arzt zu Arzt unterschiedlich

Lg aber hey vertrau ihr doch

4

Danke für eure Antworten...

ich war nur verunsichert weil man das Gefühl hat, dass hier im Forum irgendwie alle dahin gehen....

lg an alle

13

Es ist eben so das eben immer das gleiche da steht und man das Gefühl dann hat
Jeder hat ne FG jeder is im BV jeder bekommt ne FD usw usw
Das sind eben Themen die mehr angesprochen werden weil man sich darüber austauschen will

"Normalos" du weißt was ich mein lesen oft nur schreiben evt mal was oder eben dann wenn sie ein Problem haben ansonst fallen sie kaum auf

LG nini

3

Nicht jeder geht zur FD.Entweder gibt es eine Indikation...bei mir das Alter,dann bekommt man eine Überweisung und muss nix zahlen.
Ansonsten ohne Grund kannst du auch gehen,musst es aber dann selbst zahlen.

LG zahnfeekati 37+4

5

Bei uns in der Gegend scheint es dazuzugehören eine Überweisung zur FD zu bekommen. Ich hab erst hier erfahren, dass einige dafür bezahlen müssen. Ich dachte immer es ist eine Untersuchung die Pflicht is

6

Deine FÄ hat Recht.

Es gibt um die 20./21. SSW herum den Basisultraschall sowie seit Juli 2013 von der KK finanziert den Erweiterten Basisultraschall (Organultraschall).

Die Feindiagnostik wird von einem Spezialisten mit sehr guten Geräten und jahrelanger Erfahrung und Weiterbildung gemacht (DEGUM II oder DEGUM III). Meist in einem Pränatalzentrum oder direkt in der Geburtsklinik oder bei einem Spezialisten mit eigener Praxis. Sie kostet ca. 200€ und ist jeden Cent wert.

Ich persönlich halte die Feindiagnostik für die sinnvollste Untersuchung in der SS überhaupt und verstehe nicht, warum die KK das nicht bei jeder Schwangeren mit in die regulären Untersuchungen übernimmt.

Ich habe am 6. Februar meinen Termin zur Feindiagnostik bei 20+5 SSW und bin sehr gespannt.

Freundinnen von mir wohnen übrigens in Brandenburg, nahe zu Berlin. Der FA dort gibt jeder Schwangeren eine Überweisung zur Feindiagnostik, weil er selber sagt, dass diese Untersuchung sehr wichtig ist und er sich dies einfach nicht so zu traut und die Geräte in seiner Praxis dafür nicht ausreichen.

Viele wissen einfach gar nicht, was da der Unterschied ist und sagen zum Erweiterten Basisultraschall einfach Feindiagnostik, obwohl das ja falsch ist.

Alles Gute #winke

7

Hallo,
ich glaube, zur Feindiagnostik geht es nur, wenn auch ein Risikofaktor vorliegt,
der überprüft werden sollte, z.B. bei einem Alter der Mutter von 35+
Wenn du es selbst möchtest, wirst du es wahrscheinlich selbst bezahlen müssen, da deine Krankenkasse keine Notwendigkeit bei dir sieht.
Liebe Grüße
Katharina

8

Hallo,
Ich war nicht zur FD. Der erweiterte Basisultraschall reicht vollkommen aus. Es werden alle Organe abgeschallt und kontrolliert.
lg Milo

10

Da muss ich Dir leider widersprechen. Bei meiner letzten Schwangerschaft wurde der erweiterte Organultraschall gemacht mit dem Ergebnis: alles in Ordnung, alle Organe sehen gut aus. Im Endeffekt kam unsere Tochter mit ganz schlimmen Herzfehlern zur Welt und ist daran verstorben.
In dieser Schwangerschaft habe ich daher die Überweisung zur FD bekommen und ich kann Dir sagen: da liegen Welten zwischen Organultraschall und Feindiagnostik. Wir haben sämtliche Herzarterien und Organe komplett dargestellt bekommen und nur so konnte ausgeschlossen werden, dass unser Baby nicht wieder solche Herzfehler hat...

15

Hallo,
das tut mir sehr leid.

Ich habe nur meine Erfahrung geschildert. Ich bin mit meinem 4. Kind schwanger, bei den anderen war ich jeweils zur FD. Entweder war der Arzt sehr unfreundlich oder es gab andere Probleme.

Meine erste Tochter kam mit Eiterblasen im Gehirn zur Welt und das sah man nicht zur Feindiagnostik obwohl diese in der 12 SSW entstanden. Von daher halte ich diese Untersuchung für überflüssig.

Es geht hier ja lediglich um einen Meinungsaustausch und nicht darum andere Meinungen als FALSCH zu deklarieren.

LG Milo

9

Viele schreiben auch Feindiagnostik und meinen damit den Organultraschall... der wird nämlich bei allen gemacht.

Der wirkliche Feinultraschall wird nur bei Auffälligkeiten oder Vorbelastungen gemacht.

11

Ich gehe heute zum feinsono. Und auch mit Überweisung. Da muss eben ein Grund vorliegen. Sei doch froh, wenn bei dir alles in Ordnung ist und du keine angst haben musst. Dann kannst du dir das Geld für die feinsono auch sparen und in ein 3d Ultraschall investieren. Da gibt es noch schönere Bilder!

Top Diskussionen anzeigen