hilft Progesteron beim Halten der Schwangerschaft?

Hallo Mädels,

ich hab jetzt hier schon ein paar mal gelesen, dass es trotz Progesteron zur Fehlgeburt gekommen ist!

Ich bin nach einer Fehlgeburt nach über einem Jahr endlich wieder schwanger geworden und nehme jetzt auch Progesteron weil mein Wert zu niedrig war.

Wer von euch konnte durch Progesteron die Schwangerschaft halten obwohl er eine Gelbkörperschwäche hatte!

Würde mich sehr beruhigen, da ein paar Beispiele zu lesen :-)

1

Hallo,

Eine Fehlgeburt wird durch Progestan nur dann verhindert, wenn der Körper zu wenig Progesteron produziert (Gelbkörperschwäche). Kommt es trotzdem zur FG, war die Dosierung vielleicht zu niedrig oder es lag höchstwahrscheinlich am Embryo selbst. Meist geht es schon in der Zellteilung oder Bildung schief, sodass der Embryo abstirbt, weil er nicht überlebensfähig wäre oder behindert.

Wenn du Progestan nimmst, hast du eigentlich schon alles getan, was du kannst. Sollte es trotzdem schief gehen, dann eher weniger wegen einer Gelbkörperschwäche.

Viel Glück #klee

2

Danke für deine Antwort!

Ja ich weiß das eigentlich. Beim letzten mal lags am Embryo bzw dem nicht vorhandenen (Windei).

Ich hoffe es geht alles gut.

3

Es kommt auf den Grund an. Wenn du eine gelbkörperschwäche hast und progesteron nimmst hast du gute Chancen dass es dieses Mal gut geht.

Wie ist denn dein Wert?

4

Mein Gelbkörperwert wurde nie gemessen, aber nach einer FG und SB in der Schwangerschaft lag der Verdacht nahe und meine FÄ gab es mir zur Beruhigung. Die SB hörten auf und mein Sohn schläft gerade erkältet, aber friedlich in seinem Bettchen. #verliebt

Es wird schon alles gut gehen. ;-)

5

Ich habe Progesteron in der 15/16Ssw bekommen (2×Vaginal vom schlafen gehen) weil bei mir verkürzter Gebärmutterhals festgestellt wurde. Muss es immer noch nehemen.

arona80 (27ssw)

6

Hallo!

Ich habe von meiner FÄ Progestan aufgeschrieben bekommen, da ich nach positivem Test in der 5. SSW Schmierblutungen bekommen habe. Sie meinte, ich hätte eine drohende Fehlgeburt wegen Gelbkörperschwäche und mit Progestan wäre ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Ich habe die Tabletten bis zum Ende der 12 SSW genommen und die Blutungen waren weg. Während der ganzen 40 Wochen hatte ich dann keine Probleme mehr!

Also gegen Gelbkörperhormonschwäche helfen die Pillen ganz gut. Gegen Chromosomenströrungen leider nicht. Ich drücke Dir die Daumen!
liebe Grüße

7

Vielen Dank :-)

Top Diskussionen anzeigen