das Ü-Ei soll ein Ü-Ei bleiben (kein Outing erwünscht) - - wer noch?

Huhu,

ich konnte früher nie die werdenden Eltern verstehen, die das Geschlecht das Babys nicht wisen wollten. Ich dachte mir: man muss sich doch vorbereiten, einstellen... Für mich ging es nie um das "Wunschgeschlecht" sondern immer um die Gestaltung des KiZi, Bettwäsche, Babyklamotten etc - rosa mit Blümchen oder eher lässig-cool :-))

Bei meinen 3 Kindern wollte ich es immer wissen - am besten schon gestern:-)

Jetzt aber bin ich der Meinung, dass ich es NICHT wissen will. Und es geht auch nicht darum, dass ich jetzt Babysachen habe - habe ich keine, wir haben alles verschenkt oder verkauft, da wir eigentlich nie fest ein 4. Kind geplant haben. Ich werde also doch alles neu kaufen müssen. Von daher wäre es doch praktisch, das Geschlecht zu wissen. AAAABER: ich will jetzt wirklich nicht wissen und diese Überraschung erleben. Die ist definitiv meine letzte Schwangrschaft und ich will, dass sie auch absolut anders und unvergesslich ist.

Also : wer verzichtet freiwillig darauf, das Geschlecht zu wissen, und welche Gründe habt ihr dabei?

LG

wetterleuchten mit #ball (14), #ball (6), #blume (4) und Ü-#ei 13+1

Huhu. Bin jetz das 2.mal schwanger und haben uns und werden uns wieder überraschen lassen, da wir es so schön finden, wenn wir und unser Umfeld 9 Monate spekuliert und hofft und die US Bilder gedreht und gewendet werden, nur um zu erahnen was es wird. Wir wissen es von anderen wies ist, es wird gesagt und scho ist der Zauber vorbei. Haben das KiZimmer in grün gestrichen und neutrale Bodys und Strampler gekauft, da wir sie beim 2.Kind auch noch nehmen wollen geschlechtsunabhängig. Freu mich, dass es noch Paare gibt, die sich überraschen lassen wollen. :-)

Guten Morgen, bei mir war es aehnlich... vor der Geburt meines 1. Kindes, wollte ich das Geschlecht auf jeden Fall vorher erfahren. Mein Mann wollte aber unbedingt eine Ueberraschung zur Geburt. Er hat mich dann vom Ue-Ei ueberzeugt und es war sehr schoen, die Spannung bis nach der Geburt zu behalten. So schoen, dass wir es beim 2. Kind genauso hielten und jetzt beim 3. ebenfalls. Obwohl es schon praktisch waere, es jetzt zu wissen, ob es wieder ein Maedel oder Junge wird - denn dann koennte ich endlich mal Platz schaffen und die geschlechtsspezifischen Kleidungsstuecke vorher aussortieren. Aber dann geht fuer uns ein Stueck Zauber verloren, denn es ist schon eine Art Belohnung, erst nach der Geburt zu erfahren, ob es ein Sohn oder eine Tochter ist. Dann sind die Schmerzen auch ploetzlich wie weggeblasen fuer den Moment. Davon abgesehen, sind viele Outings oft auch verkehrt und aendern sich ploetzlich wieder, daher ersparen wir uns evtl. Hickhack um das Geschlecht. LG, Summer.

Mein Mann ist sehr dafür, dass wir uns überraschen lassen. Hauptsache gesund!!

wir haben uns beim Ersten überraschen lassen. Das war sehr schön! Wurde ein Junge.

Beim 2. wollte ich es dann wissen,weil ich wirklich gern ein Mädchen bekommen hätte und Angst hatte, nach der Geburt zu sehr enttäuscht zu sein,falls ein Junge rauskommt. Es wurde dann auch einer und so konnte ich mich gut dran gewöhnen und es war gut für mich.

Jetzt beim 3. mag ich es wieder wissen.

Hallo,
Bei unseren ersten beiden haben wir wissen wollen ob wir einen jungen oder ein Mädchen bekommen. Bei unser 3. ss wollten wir uns überraschen lassen. Nach ein paar Monaten würden mein Mann und unsere Tochter aber sehr neugierig. Also vereinbarten wir mit dem FA im Gespräch das meine Tochter es erfahren soll und er es in einen vorbereiteten Brief für meinen Mann das Geschlecht rein schreibt! Beim 2. Screening war er nach 5 min mit dem u-Schall fertig und war im Begriff zu gehen. Meine Tochter fing an zu weinen weil er ihr nicht gesagt hat ob Bruder oder Schwester. Als ich ihn auf unsere Abmachung( keine 10 min vorher) hinwies sagte er nein entweder wollen es alle wissen oder keiner. Ich sage es jetzt keinem!! Ihm war die Enttäuschung meiner Tochter völlig egal! Ich sagte ihm er solle es jetzt sagen wenn er es gesehen hat. Machte er dann auch Zähneknirschen. Ich war stinke sauer und hatte/ habe kein Verständnis für sein Verhalten! Meine Tochter war aber happy und das war das wichtigste! Habe im Anschluss direkt den FA gewechselt!

Liebe Grüße

Blöde Mobilansicht!!!
ich wollte auf das Sternchen klicken, weil mir dein Beitrag gefallen hat, habe mich aber "verklickt" und hab den Stift erwischt.... Sorry, tut mir leid!!!!!! War keine Absicht!!!!

Kein Ding!!
Lg ??

Huhu,

Wir wollen es auch nicht wissen. Ich bin noch ganz frisch schwanger (5+2) und ich finde, dass dies die einzig wirkliche Überraschung im Leben ist. Auf alles andere ist man irgendwie vorbereitet oder spricht darüber, z.B. Verlobung, Hochzeit, etc.

Meine vorherige Ss haben wir in der 14. Ssw beendet da unser Baby nicht lebensfähig war. Wir würden gefragt, ob wir wissen möchten, was es geworden wäre. Wir haben uns dagegen entschieden. Wir hätten es geliebt egal welches Geschlecht. Und das nächste Kind bekommt wenn nur gesagt, dass es ein Geschwisterchen hätte. Das reicht uns. Wir wollen ohne "das Erste wäre ja ein Junge / Mädchen gewesen" oder ähnliche Sätze unser nächstes / nächsten Kinder bekommen.

Also wir werden alles geschlechtsneutral gestalten da wir eh nicht so auf pink stehen. Das wird spannend und wir können es kaum erwarten.

Liebe Grüße
Crazy

Ich bin gerade vor 2 tragen überrascht worden :) Ich bin soooo froh dass wie das gemacht haben. Der Moment wenn das Baby draußen ist und man sowieso schon total glücklich ist und einem dann noch einfällt dass man ja mal nach gucken sollte....hach es War toll es selbst nach zu sehen.

Bei den ersten beiden wussten wir Bescheid und jetzt beim dritten wollen wir nochmal was neues ausprobieren....

Liebe grüße Annika

Top Diskussionen anzeigen