SSW 32 - Streptokokken positiv, was nun?

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal eine kurze Frage.

Ich bin SSW 33 und bisher verlief in meiner Schwangerschaft wirklich recht supi und ohne große Beschwerden. Letzte Woche war ich außerplanmäßig kurz bei meiner Ärztin, da ich recht starke Senkwehen und einen harten Bauch hatte, aber Entwarnung, alles ok und normal.

Sie hatte dann gleich den Streptokokken-Test mitgemacht, da mein nächster Termin erst am 30.10. ist.

Nun rief sie mich an, der Test wäre positiv und man müsste dies schnellstmöglich in den Mutterpass eintragen lassen. Sonst passiert nix, nur das ich bei Entbindung mit Antibiotika behandelt werden müsste um eine Ansteckung auf unsere Maus zu verhinden.

Nun mache ich mir natürlich total Sorgen. Was habe ich denn falsch gemacht, wie komme ich zu den Bakterien?
Kann und sollte man da nicht jetzt schon was machen? Ich hab natürlich bisschen im Internet rumgelesen, der Test wird ja eigentlich erst in SSW 35-37 angeraten. Soll ich später noch einen Test machen, vielleicht ist es ja dann wieder weg?

Ach menno...hab total Angst um meine kleine Motte. :-(

Ist jemand von euch auch positiv? Wie geht ihr damit um?

Lieben dank und allen eine schöne Kugelzeit :-)

Niesel

1

Hallo,
Keine Angst, die gehen nicht von alleine wieder weg ;-):-p
Aber mach dir keine Sorgen, man kann sich Streptokokken auf verschiedenem Wege einfangen. Dieser werden nicht behandelt, weil sie nicht schlimm sind.
Dein Kind kann sich unter der Geburt anstecken und das wäre gefährlich, aber du hast ja den Test gemacht und bekommst einfach unter der Geburt ein Antibiotikum und gut ist. Hab Vertrauen, da passiert nix. Vor nicht allzu langer Zeit haben einfach alle Frauen vorsorglich während der Geburt Antibiotika bekommen. Heute ist das halt andersrum, da wird vorher getestet.

Mach dich locker!

LG und alles Gute
...sonnenblume...
#winke

2

Huhu :-)
Willkommen im Club :-)
Bin jetzt bei 37+1 und wurde vor zwei Wochen positiv getestet! Ich mache mir jetz keine sorgen, im krankenhaus haben sie mir gesagt dass dies keine Seltenheit ist und einfach zur vorsorge Antibiotikum gegeben wird damit sich das Kind nicht ansteckt! Ich bin einfach froh dass ich diesen Test gemacht habe und man es weiß:)

Mach dir keine sorgen!

Hab mich zwar anfangs auch bisschen gestresst aber es gibt dazu keinen Grund :-)
Ganz liebe Grüße und alles gute :-)

3

Bei mir war der Test auch positiv und ich war auch erst total verunsichert und hatte Angst.

Meine Hebamme hat mich dann aber in Ruhe darüber aufgeklärt.

Streptokokken kommen und gehen und ist für dich auch nicht gefährlich. Würde man es jetzt schon behandeln, könntest du es bis zur Geburt wieder haben, deswegen gibt man erst während der Geburt ein Antibiotikum damit das Baby sich nicht ansteckt.
Sobald es geboren ist, wir beim Baby aber nochmal Blut abgenommen und genau untersucht.

L.G., BineMaja 36+5

4

Danke für eure lieben und beruhigenden Antworten :-D

ICh frag mich nur wie ich mich da angesteckt haben könnte ....

Naja nun heißt es nicht verrückt machen, wird schon alles gut werden #zitter

Dicken Drücker #liebdrueck

5

Die Dinger kommen und gehen. Dagegen kannst du nie was machen. Das hat auch nix mit Hygiene etc. Zu tun. Bei manchen kommen sie trotz Antibiotika später wieder. Du bekommst bei Blasensprung oder wehen einsetzen das Antibiotika. Man darf nur keine Wassergeburt machen. Baden würde ich auch nicht falls in diesem Moment die Blase springt. Ich bin auch positiv. Ist nix wildes bei ;-)

Lg Marie mit Leonie-Marie #baby ET + 4

6

Ich geh momentan jede Woche schwimmen ins Schwimmbad, sollte ich das jetzt lieber lassen?

7

Frage mal deinen Arzt. Bei mir haben sie gesagt ich soll nicht uns Wasser denn dann können die Bakterien zum Kind kommen bei Blasensprung.

Top Diskussionen anzeigen