Antrag Mutterschaftsgeld

Hallo ihr lieben!

Ich kimm irgendwie mit dem Antrag auf Mutterschaftsgeld nicht zurecht. Am Freitag kam per Post die Bestätigung vom Frauenarzt über den Et. Einmal für die Krankenkasse und einmal für den Arbeitgeber. Auf der Seite der Krankenkasse kann man sich so einen Antrag für Mutterschaftsgeld runterladen. Das ist ein Blatt wo man ein paar Daten ausfüllen muss und zur Krankenkasse schicken muss. Jetzt habe ich aber im Internet gesehen das es extra Anträge gibt die mehrere Seiten beinhalten, auch für den Arbeitgeber, die man dann glaube ich bei dee Krankenkasse abgeben muss.

Wie ist den der Ablauf? Hat jemand schin Erfahrungen und kann mich aufklären?

Lg Kathrin mit Adrian im Bauch (33+6ssw)

1

Das ist eine gute Frage. Ich habe bisher nur die Bestätigung vom FA über den ET für den AG und Krankenkasse. Auf der Rückseite vom Schein für die Krankenkasse musste ich die Bankdaten eintragen.

2

Abend,
Also ich musste zu meiner FA und mir den Schein für das beantragen des Mutterschaftsgeld extra vorbei kommen.

Mein Schein sah aus wie eine Krankschreibung (gelb) darauf stand meine Adresse und wann mein mutmaßlicher ET ist.
Auf der Rückseite musste ich meinen Namen,Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindung, die Adresse und Namen meines Arbeitgebers angeben.
Außerdem gab es zum ankreuzen Fragen ob ich angestellt bin und ob Festvertrag oder Befristet.
Zum Schluss eine Unterschrift von mir und das ich falls sie der ET ändert meinen Arbeitgeber darüber benarichtige.

Ich hoffe das ich dir helfen konnte.
Ich weiß nicht ob diese Scheine von Bundesland zu Bundesland anders sind.

Lg Honeymoon26 (33+5)

8

Genauso wars bei mir auch.

3

Der Antrag im Netz ist meist nicht für die KK sondern wenn du das Mutterschaftsgeld von der BVA bekommst.
Wenn die KK dir was zugeschickt hat, reicht das. Oft reicht einfach die Bescheinigung vom FA und davon die Rückseite ausfüllen. Mehr als das, was die KK dir geschickt hat, braucht es definitiv nicht!

4

Einfach die Rückseite ausfüllen und bei der kk abgeben.

Der Rest geht automatisch

5

Gut danke. Das hilft mir schonmal weiter. Und der Arbeitgeber bekommt dann einfach den zettel über die Bescheinigung des et ohne etwas dabei?

6

Ja, wenn der überhaupt etwas bekommt. Eigentlich erhält der gar nichts, denn den ET hat er ja vorher schon mitgeteilt bekommen und über den genauen Mutterschutz wird er von der KK informiert.

7

Als mir wurde gesagt, dass ich nur die Bescheinigung einreichen muss, wenn ich direkt in die Filiale komme. Den Rest mit dem AG usw machen die dann. Bin bei BEK versichert.

9

Ich danke euch allen! Schönen Tag!

Top Diskussionen anzeigen