Erst VW - Plazenta, dann HW-PL? ?

Huhuu zusammen,

Ich bin gerade etwas verwirrt....
Vor 4 Wochen war ich zum US bei einer Vertretungsärztin. Sie stellte eine VWP fest.

Diese Woche war ich wieder bei meiner FA und sie sagte gar nichts zur Plazenta. Soweit so gut :)

Eben lese ich im mutterpass, dass sie eine Hwp eingetragen hat. Geht das denn? Ich dachte immer die wäre dann festgewachsen (ich hab aber nicht viel Ahnung davon hehe)

Hat jemand ähnliches erlebt?
Danke schonmal!

Ach ja, wir haben ein 90% mädchenouting bekommen (20 ssw bei einem 3d us) würdet ihr schon rosa streichen? ;-)

1

Huhu!

Naja - in der 12. SSW sagte der Feindiagnostiker, dass ich eine VWP hätte. Bei allen folgenden Ultraschalls wurde immer eine HWP festgestellt - und mir sogar im US deutlich gezeigt, wie und wo sie liegt und woran man das erkennt. Der Feindiagnostiker hatte mir das nicht gezeigt.

Ich nehme an, dass sich der Feindiagnostiker da einfach geirrt hat. Für eine HWP spricht auch, dass ich mein Baby seit 16+0 spüren kann - erste Schwangerschaft übrigens und seit 17+2 auch wirklich deutlich Tritte spüre (vorher nur vage).

Rosa würde ich generell nicht streichen, auch wenn das Mädchen schon da ist. #rofl

2

Huhu,die Plazenta kann sich beim Gebärmutterwachstum nach oben ziehen-dann wandert sie auch oft erst an die Hw/Vw...so erklärte es mir zumindest mein FA und sagte mir auch erst in der 16.Woche wo sie liegt! Rosa streichen würde ich noch nicht (ich ebenso wie meine Vorschreiberin eh nicht;-))...bei Freunden von uns drehte sich das Mädchenouting in der 30.Woche nochmal und nun ist es eindeutig ein Junge-der hatte sich vorher gut versteckt;-)Würde einfach nochmal die Bestätigung abwarten!!
Lg

3

Einer der Ärzte hat sich verkuckt. Ist mir auch passiert. War zuerst beim FA und dann zur Feindiagnostik. Habe den Arzt darauf hingewiesen und siehe da, er hat nochmal gekuckt und sich korrigiert.

Wenn die Gebärmutter wächst, kann sich die Plazenta z.B. nach oben ziehen. Aber nicht von vorn nach hinten.

Wegen dem Rosa würde ich noch warten. Ich habe es mir von zwei Ärzten bestätigen lassen, bevor ich Mädchensachen gekauft habe. Auch wenn mir mein FA ganz eindeutig die Schamlippen und den Scheideneingang gezeigt hat. Sicher ist sicher.

4

Ich denke auch einer hat sich vielleicht vertan und würde nochmal nachfragen.

In meinem gvk war eine die zu min. 90% ein Mädchen bekommen sollte. Naja bei der Geburt war da ein Zipfel mehr dran als erwartet.

Wir haben neutral gestrichen und neutral die ersten Sachen gekauft, auch wenn ich nachher von 6 verschiedenen Ärzten ein jungen Outing hatte. Erst kurz vorher haben wir einen so niedlichen hellblauen Strampler gekauft, da konnte ich nicht vorbei gehen.

5

Hey,

ich erzähl dir mal kurz von mir, vielleicht ist es ja bei dir auch so.
Und zwar hab ich eine HWP, welche aber an der Seite rumgeht und somit auch von vorn ein Stückchen zu sehen ist.
Meine FÄ meinte dazu, dass man dadurch auf den ersten Blick denken könnte, es sei eine VWP. Sowas gibt´s zwar nur recht selten, aber ich bin ja auch eine davon ;-)
Ist aber nix schlimmes, es muss nur aufgepasst werden, dass bei der Nachgeburt auch wirklich alles mit raus kommt, und man den "Zipfel" nicht vergisst.

LG schniepmaus 25 + 3 #verliebt

Top Diskussionen anzeigen