39.SSW wer noch? wie geht´s euch?

Hallo zusammen,#winke
bin tatsächlich selbst erstaunt, wie schnell die letzten Wochen vergangen sind. Bin mittlerweile in der 39.SSW (38+1) angekommen. :-)

Wer ist noch so weit wie ich und möchte sich ein bisschen austtauschen?:-D

Bei mir ist es das erste Kind, es wird ein kleiner Junge. Meinen letzten FA-Termin hatte ich Donnerstag vor einer Woche. Da war der kleine bereits tief ins Becken eingetreten und der MuMu verstrichen. Ob offen oder nicht konnte die Ärztin nicht tasten, einen Schall hat sie leider nicht gemacht. Alles in allem war sie etwas erstaunt und meinte ein "sehr guter Befund,es kann schon noch zwei Wochen dauern,es kann aber auch sein,dass sie am Wochendende entbinden"#schock
War etwas enttäuscht, da mein letzter U-Schall bei ihr ewig her war.War das dritte Screening. Außertourlich wurde dann nur noch ein Schall im KH gemacht. Da war ich in der 33.SSW. Ist ja jetzt doch auch schon wieder 6 Wochen her. Eine Gewichtsschätzung oder ähnliches habe ich daher natürlich auch nicht. Die Ärztin meinte auf meine Frage, ob sie denn den Kleinen nicht mehr anschaut nur: "Ne,ne der wiegt mindestens 2,5 kg, das ist genug". Muss dazu sagen ich habe auch nur 8 kg in der SS zugenommen und mein Bauch ist sehr klein. Umfang ist nie über 100 cm gegangen. Bin aber auch klein und zierlich.

Wasser habe ich keines, und auch sonst keine Beschwerden.Kann nach wie vor alles tun, auch wenn´s vielleicht etwas länger dauert als normal. Seit der kleine gesenkt ist, muss ich halt 2 mal nachts raus, kann aber dafür wieder mehr essen.#mampf

Mein Nabel hat nicht "plopp" gemacht, Schwangerschaftsstreifen habe ich keine bekommen. Das hätte ich nie erwartet,da ich an den Hüften schon seit der Pupertät Streifen habe.

Eindeutige Wehen spüre ich selten, weil sie einfach noch kein bisschen schmerzhaft sind, sondern halt einfach nur eine Anspannung. War bei meinen Senkwehen auch schon so.

Was ich nur habe, ist immer wieder ein Stechen am Mumu. Fühlt sich an wie ein Nadel- oder Messerstich vaginal.#zitter#sorry aber das kommt und geht ganz plötzlich. Hat das jemand von euch auch? Das ist echt etwas fieses und da habe ich auch etwas Angst, dass das bei der Entbindung auch sein könnte, nur halt viel fieser und länger. Wobei es ja wohl kein typischer Wehenschmerz zu sein scheint.

Habt ihr Angst vor der Entbindung? Ich bisher eigentlich nicht, lasse das alles einfach auf mich zukommen. Man kommt ja eh nicht aus.

Am Montag gehe ich nochmal ins Aquafitness für Schwangere und am Mittwoch ist der letzte Abend des Geburtssvorbereitungskurses.
Achja und am Montag habe ich wieder einen FA-Termin. Nur leider bei der Vertretung weil meine Ärztin im Urlaub ist. Würde sie dann erst am ET wieder sehen.

Liebe Grüße!#winke

1

Bin zwar erst am di in der 39.ssw aber man kann sich ja trotzdem austauschen :-)

Also bei meinem Mann und mir ist es auch das erste Kind. Bekommen ein kleines Mädchen. Freuen uns schon riesig und es ist auch schon alles bereit.

Nächsten und auch letzen vorsorgetermin habe ich am Montag.

Bisher war alles bestens. MuMu geschlossen und GMH nicht verkürzt. Hatte aber diese Woche 3 mal recht heftige senkwehen deswegen gehe ich mal davon aus das der Arzt am Montag dann was anders sagt:-)

Da bei mir ein KS gemacht wird bin ich auf andere weise nervös denke ich.

Haben am Freitag unseren letzten Abend vom Geburtsvorbereitungskurs und dann am Montag den 8.9 gehts schon zum einchecken in die Klinik.

Körperlich geht es mir abgesehen von den wassereinlagerungen und der übelkeit die seit 4 Tagen wieder da ist einigermaßen gut. Außer das psychisch bisschen stress hab weil mein Mann gekündigt wurde und ich bisschen Zukunftsängste Habe. Versuche aber jetzt einfach den Fakt zu genießen das wir die 10 Tage als paar noch genießen können bis die kleine da ist.

Komm auch grad an den Punkt wo mir mein Bauch Ein bisschen fehlen wird.

Lg
Mond mit Prinzessin ET-10

4

Ach ja hab 22 Kilo zugenommen bis jetzt -.- aber überwiegend Wasser

5

Oh dann wünsch ich dir natürlich alles gute für deinen KS und natürlich rasche Genesung danach! Darf ich fragen,warum bei dir ein KS gemacht wird?

Mir wird mein Bauch auch fehlen,dass weiß ich jetzt schon. Aber es wird bei uns wahrscheinlich nicht die letzte SS gewesen sein, daher ist es nicht so schlimm.

Dass dein Mann ausgerechnet jetzt gekündigt wurde ist ja furchtbar! Wünsche euch alles Gute,dass er schnell eine gute Stelle findet.

Aber wer weiß, für was es gut war. Vielleicht wartet ja wirklich eine viel bessere Stelle auf ihn!#winke

weitere Kommentare laden
2

Hey,

wir sind fast gleich. Ich bin heute 38+4. Wird auch unser 1. Kind und auch ein Sohnemann :)

War am Mittwoch zuletzt bei der FÄ. Der kleine Mann sitzt tief im Becken (das aber seit 3 Wochen) und es hat sich tatsächlich was am MuMu getan. Die Woche davor war es noch fest zu. Am Mittwoch war der Befund auch verstrichen und MuMu weich. Sie meinte wenn sie wollen würde, könnte sie es mit den Fingern aufdehnen (heißt das fingerdurchlässig?). Das macht sie aber jetzt nicht da ich noch 2 Wochen Zeit habe noch.

Letzte UL wurde letzte Woche gemacht auf Wunsch (meine schallt auch nicht mehr). Da war er 49 cm und wog ca. 2800 Gramm. Möchte unbedingt noch einmal einen UL machen lassen.

Zu mir:. Ich hab insgesamt 19 Kilo zugenommen. Streifen habe ich erst ab dem 8. Monat bekommen aber auch nicht viele. Habe ganz schlimm mit Wassereinlagerung zu kämpfen. Hatte auch ganz schlimm Sodbrennen. Dies ist aber seitdem mein Bauch gesenkt ist fast wie weg zum Glück. Kann jetzt auch besser essen. Das Stechen hatte ich auch schon oft. Hatte das sogar mal in der 16 SSW. Da wurde ich total panisch und bin zum Arzt. Hatte Angst vor einer GMH Verkürzung. War aber alles ok. Ärztin meinte dass das auch davon kommen kann wenn die auf einem Nerv liegen. Ansonsten hatte ich eine schöne Schwangerschaft. Werde es schon vermissen :) aber wir freuen uns auch riesig bald den Kleinen in den Armen zu halten.

Ich hatte eine zeitlang schon sehr Angst vor der Geburt. Mittlerweile bin ich entspannter weil ich einfach weiß dass das nix bringt und nur kontraproduktiv wäre. Da muss ich durch. Und es haben so viele Frauen schon das geschafft. Habe mich auch schon mit den verschiedenen Möglichkeiten der Schmerzlinderung befasst. Falls es gar nicht geht gibt es ja auch noch Möglichkeiten das ganze erträglicher zu machen. Ich denke wenn es dann wirklich los geht ist die Angst weg und man will es nur noch hinter sich bringen und gibt dafür alles.

Dann bin ich mal gespannt wann der Startschuss ist bei uns :)

7

Hey, ja ich denke,dass das fingerdurchlässig heißt. Bei mir meinte sie nur,verstrichen,butterweich und der Kopf übt schon richtig Druck auf den Mumu aus.
Aber wie gesagt, sie konnte nicht tasten und hat nicht geschallt. Naja vllt. macht ja der Vetretungsarzt am Montag einen Schall.

Da geht´s dir genau wie mir, langsam nimmt die Vorfreude zwar Überhand aber mir geht es auch noch nicht schlecht genug, als dass ich die Nase voll hätte von der SS;-)

Ja mit den Schmerzmitteln hast du auch völlig Recht. Ich war immer eine von denen, die meinte,man "muss" das alles ohne schaffen. Aber durch den Vorbereitungskurs und auch vieles,das ich gelesen oder gehört habe bin ich mittlerweile auch zu den Schluss gekommen, dass ich ja niemandem was beweisen muss. Denke auch die Hebammen bei uns im Kreißsaal können das ganz gut einschätzen, ob es sinnvoll ist Schmerzmittel zu geben etc.

Da muss man dann einfach Vertrauen haben.

Wünsche dir alles Gute!

3

Ach ja Senkwehen habe ich auch schon seit der 36 SSW.

Am Montag waren sie schon sehr schmerzhaft aber noch sehr unregelmäßig und hörten dann auch auf....

8

Ja, wenn er eh schon tief im Becken sitzt, haben die Senkwehen ja ihren Zweck erfüllt.:-)

9

Genau man muss niemandem was beweisen. Die Hauptsache ist nur dass die Kleinen gesund auf die Welt kommen, egal mit oder ohne PDA, egal ob KS oder natürliche Geburt.

Ja die Senkwehen am Montag hatten wohl ihren Zweck erfüllt gehabt :) Mal gucken was die nächsten Senkwehen für einen Zweck erfüllen :)

Ich wünsche dir auch alles Gute für die Geburt!

LG

Aysun

10

Hi,

bin Do in der 39. SSW mit unserer 3. Tochter.

Hatte mich schon vor langer Zeit von meinem Gyn getrennt und mach Vorsorge nur bei der Hebamme, die ich aber auch seit 4 Wo nicht gesehen habe, da wir irgendwie doch nicht so zusammen passen.

Bin allerdings immer wieder im Kh zur Untersuchung. Wollte mir vor 4 Wo dort zur Geburt anmelden und wurde direkt 2 tage zum 24hRR und Urin mit Verdacht auf Präklampsie da behalten. Soll jede Woche kommen, schaffe aber nur jede 2. Woche.

Letzte Woche hat der Arzt sie dort auf 3300g geschätzt und mir einen Termin zum Einleiten am 08.09. gegeben, den ich aber nicht wahr nehmen werde.

Trinke Himbeerblättertee (leider komme ich nur auf 2 Tassen pro Tag), esse Leinsamen und ab morgen Heublütensitzbad. Montag bin ich bei der 2. Akupunktur. Sonst habe ich leider keinen Kurs machen können, da die Mittlere erst diese Woche in den Kiga kam.

Das Wasser in den Füssen ist grad wieder etwas besser, nur meine Hand ist super taub (karpaltunnel lässt grüßen).
Luft ist etwas knapp und ehrlich gesagt geht es meinem Zahnfleisch echt sch...

Hab vielleicht 8x/T einen harten Bauch, sonst passiert nicht viel.

Heute geht es mir ziemlich bescheiden. Liege nur, bin total ko, mir ist soo übel, dass ich schon 3x gewürgt habe heute.

Auf der einen Seite freue ich mich, wenn ich sie bald endlich im Arm habe und nicht mehr sooo bewegungseingeschränkt bin, auf der anderen habe ich auch etwas "Respekt" mit 3 Kindern. Muss die Große morgens ind ie Schule schicken, die Kleine in den Kiga bringen und um 12 Uhr wieder abholen, dann für alle kochen und den Nachmittag natürlich verplanen. Mein Mann bekommt leider keinen Urlaub und Familie haben wir nicht.

Vor der Geburt habe ich große Angst. Die Große kam vor 8 J im Geburtshaus zur Welt (dauerte 23h), die Kleine war eine geplante Hausgeburt. Leider wollte sie nicht so und deshalb mussten wir nach 14h ins KH und dort wurde 7h später ein KS gemacht.

Und das möchte ich auf keinen Fall wiederholen!!

Dazu kommt die Organisation mit den zweien während der Geburt. Haben zwei Freundinnen, die die kids nehmen würden, aber eine ist schon 5 T vorher im Urlaub. Die anderen sind leider selber kurz vor ET.

Hier ist alles soweit fertig. Kleiderschrank mit Wäsche, Wickeltisch steht noch immer, MaxiCosi und Kiwa Bezüge gewaschen usw. Bett sparen wir uns diesesmal. Kinder schlafen doch immer bei uns im Bett. #rofl

So, glaube, das war es...;-)

Lg euch allen

11

Ich bin seit gestern in der 40 ssw, aber soweit sind wir ja dann doch nicht auseinander :-D

Es ist auch unser erstes Kind, und wir werden solangsam ungeduldig :-) Von mir aus kann er sich sofort auf den Weg machen.

So geht es mir echt gut, kein Wasser, kaum Rückenschmerzen und einen kleinen Mini Bauch. Nachts hab ich öfter ziehen im Unterleib und im Rücken. Was auch sehr extrem ist, ist der Ausfluss. Der kleine ist nach wie vor total aktiv und tritt immer noch gerne in die Rippen. Aber er sitzt mit dem Kopf fest im Becken. MuMu ist weich, aber mehr weis ich auch nicht. Letzten Termin zum US hatten wir am Donnerstag.
Da wog der kleine laut US 3400g (Ärztin schätzt aber eher 3200) und hat 52cm und einen KU von 34cm.

Zugenommen hab ich auch 8kg und bin damit zufrieden :-P

Mein Bauchnabel hat auch kein Plopp gemacht :-D

Angst vor der Entbindung hab ich nicht, eher davor über den Termin zu gehen und dann eingeleitet zu werden. Auf eine sanfte Einleitung (Tablette) lasse ich mich ein aber nicht auf den Tropf dann bestehe ich auf nen KS.

Nächste Woche Mittwoch kommt meine Hebamme nochmal da macht sie Akupunktur, und Freitag nochmal Vorsorge und auch Akupunktur das ist dann ein Tag vor ET.

Ich bin schon gespannt wann und wie es losgeht, wo ich sein werde und wie alles weitergehen wird :-)

Gaaanz Liebe grüße

Sonja mit Lion Inside ET-6

Top Diskussionen anzeigen