Zwillings SS - Regelmäßige Blutungen

Hallo liebe Mit-Urbianerinnen :-D

Habe lange überlegt, nun hat mich meine Schwester motiviert. Jetzt schreib ich euch. Vll.hat jemand auch diese /ähnliche Erfahrungen :(
Ich bin 32 und in der 15. SSW nach einer IVF. Künstliche Befruchtung. Nun sind es zwei :)

Den beiden gehts gut. Letzte Woche hatten wir das Ersttrimester Screening. Total spannend. Aber alles begann so:
Wir wollen seit fast 4 jähren Kinder. Ich hatte 7 Fehlgeburten und 2 Eileiterss. , sodass wir Anfang des Jahres ein Kiwu Zentrum aufgesucht hatten. Mit Erfolg, wie erwähnt.

Nach der ganzen Hormonbehandlung hatte ich eine Überstimulation und zusätzlich Wasser um Lunge. Eine Woche KH Aufenthalt. Dann bin ich raus... Wieder ins kH, da eine heftige Blutung auftrat. Therapie: Liegen. 1 Woche , 24 Std. Grausam und deprimierend. Einige Tage später habe ich beim Übergeben meine Halsschlagader verletzt. Eine sog. Dissektion.,wieder 1 WOCHE Neurologie (KH) . Raus und zwei Tage später hab ich nachts angefangen zu bluten. So schlimm, dass die Ärzte Notops geplant hatten, um nicht zu verbluten. Dann hätten die Ärzte die s. stoppen müssen . In der Nacht, auf Toilette schied ich einen großen Blutkoagel aus. Schock. Die Blutung hörte in den folgenden Tagen auf. Dann nach 1 Woche nur liegen im KH wieder entlassen. Nun war ich ca. 5 Tage daheim. Viel geschont , aber auch mal neün kleiner Spaziergang. Gestern Abend wieder frische Blutung . Auf Toilette dann wieder faustgroßes Blutkoagel ausgeschieden. In die Notaufnahme gefahren. Dort hat man wie immer ein Ultraschall gemacht. Den Kids gehts gut. Eins liegt halt weit unten. Mehr sagt man mir nicht. Wieso woher weshalb... Alle sagen, dass sie es nicht wüssten. Es sei unerklärlich. Therapie : liegen... Bin in einer Woche ca. Im 5. Monat. Wie soll das denn bloß weiter gehen? Habe meine Jungstute in Profiberitt gegeben... Studiere gerade nicht mehr. Nur liegen?? Keine medizinischen Erklärungen?!#augen ich bin so fertig mit der Welt... Bin depressiv zwischendurch... Meine Seele leidet so sehr. Hab so abgebaut. Kann drei Meter laufen und bin komplett außer Atem. Reden und alles ist soooo anstrengend vom ganzen liegen. Ich bin so verzweifelt...

Ich erwarte keine ausführliche, medizinische Diagnose!

Es geht um Mitmenschen, die vll. Ähnliches erleben müssen/mussten und dennoch einen guten Ausgang hinter sich bringen konnten...

Bin so einsam mit dieser "Geschichte" musste mehrfach Urlaub stornieren usw. #schmoll

Liebste Grüße

Nashi

1

Oh mein gott du arme. Schon so viel negatives erlebt das ist Hammer. Ich habe keine Erfahrung damit und habe Mitleid mit dir. Dad wichtigste ist es dass den Babys gut geht und ich drück dir die daumen dass sie nichts davon mitkriegen und gesund bleiben.

LG

2

Liebe Nashi,

ja ich habe ähnliches erlebt. In meiner letzten Schwangerschaft lag ich streng 4 Monate lang, weil immer wieder Blutungen auftraten. Alles, was du beschreibst, die Erschöpfung, die Mutlosigkeit, das Nachlassen der Kräfte, habe ich auch durchgemacht und das gehört wohl auch dazu. Auch bei mir war zwar immer klar, wo die Blutungen herkamen, aber nicht, wodurch sie ausgelöst wurden.
Aber: Es ist gut gegangen, ich habe ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Ich kann dir also nur Mut machen, durchzuhalten, nur so kann es klappen, wenn du nicht liegen bleibst, verzeihst du es dir nie.

Alles Gute!

Schattenspiel

3

Huhu
Ich weis genau wie es dir geht.#liebdrueck Mir geht es leider sehr ähnlich bin auch in der 15 SSW morgen in der 16 SSW und habe immer wieder Blutungen 1-2x wöchentlich frisches rotes Blut danach noch tagelange SB. Mein FA sagte mir vor 4 Wochen das die Blutungen wohl nicht schlimm seien woher die Blutungen kommen konnte er mir nicht sagen.

Nachdem die Blutungen nicht aufhörten war ich noch bei der Vertretungsärztin Blutungen feststellbar dem Krümel geht es bestens, Zeitgerecht entwickelt und das Herzchen schlägt. Auch sie fand keinen Grund für die Blutungen.#schmoll
Am letzen Wochenende dann wieder Blutungen ab ins Krankenhaus alles wie immer Krümel Zeitgerecht entwickelt Herz schlägt. Dort stellte man dann eine "Tiefliegende Plazenta" fest die wohl der Grund für die Blutungen ist. Absolute Schonung und engmaschige Überwachung Plazenta kann sich wohl im schlimmsten Fall ablösen. #zitter Seit dem Wochenende habe ich nun wieder täglich Schmierblutungen. Am Montag ist mein nächster FA Termin ich bin mal gespannt ob er die Diagnose "Tiefliegende Plazenta" bestätigt!!
Psychisch bin ich am Ende ich traue mich gar nicht so richtig zu freuen die Angst sitzt einem bei jedem Toilettengang im Nacken.#schmoll
LG Diana

5

Hallo Diana,

Schrecklich zu hören, dass es dir auch so geht! Aber ich bin wohl nicht die einzige :-(

Fühl dich gedrückt!
Du sprichst mir aus der Seele, da es dir genauso zugehen muss. Genau das hat die Ärztin auch gesagt, tief sitzendes Kind und. Plazenta. Am Montag will ich mir eine zweite Meinung einholen, weil ich nervlich so am Ende bin :-(

Also, das ist Wahnsinn, wieviel anderen Frauen es auch so geht und das man da nichts tun kann...außer liegen! Ich bin immer durchs Leben gehüpft und das Strenge Liegen macht mich seelisch krank. Eben hatte ich wieder einen Heulkrampf. Mein Freund versucht mich immer aufzubauen, ist aber schwierig...ich kann so verstehen, wie es dir geht :-(
Das tut mir auch so unheimlich Leid für dich und für allem die dies erleben müssen.

Ehrlich gesagt, bin ich gerade so leer, dass ich kaum Worte finde. Und i.d.R. Habe ich einen großen Wortschatz :-D

Muss ich jetzt echt bis zur Geburt liegen?? Unvorstellbar für mich. Wie ist es denn bei dir? Auch nur liegen? Kriegst du Heparin Spritzen?

Darf ich fragen, aus welchem Bundesland du kommst? Und wie alt du bist?
Freu mich, mit jemandem darüber sprechen zu können, auch wenn der Grund sehr traurig ist...

Viele liebe Grüße und hoffentlich bis bald
Nashi #klee #blume

6

Genau die Fragen stelle ich mir auch. Am Montag muss ich ebenfalls zu meinem FA er war die letzten Wochen im Urlaub. Ich bin mal gespannt was er zu all dem sagt.
Ich hoffe nicht das ich bis zur Geburt liegen muss.#zitter
Ich soll mich Schonen viel liegen selbst Staubsaugen ist Tabu aber leichter gesagt als getan mit 2 Kindern.#schwitz
Heparin Spritzen bekomme ich keine ich soll nur Magnesium nehmen zum entspannen der Gebärmutter.
Ich bin 36 und komme aus Hessen wenn du möchtest können wir uns ja PN´s schicken um uns auszutauschen vielleicht hilft das ja ein bisschen. Sende mir einfach eine Freundschaftsanfrage.;-)
LG Diana

4

Huhu, liebe Nashi!!!

Also ganz so dramatisch hatte ich das Ganze Gott sei Dank nicht, aber ein bisschen kann ich mitsprechen!!!
Ich bin heute 18+6 mit Zwillingen nach der 3. ICSI! Auch ich hatte von Anfang an unerklärlich ständig Blutungen, allerdings nicht so stark, wie du das beschreibst!

Auch ich bin ständig zum Arzt und einmal sogar nachts ins Krankenhaus gerannt. Immer war mit Beiden alles perfekt!

Eine Erklärung wäre evtl., dass ich Heparin spritzen muss und daher das Blut natürlich dünner ist, die Ärztin im KH meinte, es könne ebenfalls (wie bei dir) an der tiefliegenden Plazenta (und Kind) liegen, die Blutungen am Muttermund auslöst.
Genau sagen konnte es jedenfalls keiner und seit der 13. Woche sind die Blutungen einfach wie weggeblasen!

Wichtig ist, dass sich die beiden ordentlich entwickeln, aber das macht natürlich höllische Angst, gerade wenn man soviel auf sich nehmen muss, um endlich schwanger zu sein (was nicht heissen soll, dass andre Mütter sich keine Sorgen machen)!

Ich nehm ausserdem noch Magnesium, um die Gebärmutter still zu halten. Können sie denn innere Blutungen ausschliessen?

GLG Tanja, die jetzt trotz einer Traumschwangerschaft schon wieder Bammel vorm 2. Screening morgen hat

Top Diskussionen anzeigen