Würdet ihr in der fast 38. ssw noch mit Magnesium anfangen?

Komme gerade vom FA. Bin ab Donnerstag in der 38. ssw! Auf dem CTG waren leichte regelmäßige Vorwehen zu sehen. Aber ich denke das ist normal für diese Zeit. Es ist mein drittes Kind. Jetzt möchte mein FA doch tatsächlich das ich noch zwei mal am Tag Magnesium nehme, um alles wieder zu unterdrücken. Ich soll kein Auto mehr fahren. Darf nur noch auf der Couch liegen, und auch aufräumen, putzen und Sex ist tabu. Würdet ihr euch da jetzt noch dran halten? Jetzt besteht doch gar kein Grund mehr zur Sorge! Ich freue mich auf den kleinen und wenn es endlich richtig los geht...!!!

1

Also ehrlich ich würde da nichts mehr nehmen. Es ist ja jetzt auch kein Frühchen mehr und wenn es kommen will, dan kann es auch kommen.

2

Also ich würde nicht mehr damit anfangen. Mein Magnesium setze ich immer so in der 36. SSw ab, wenn ich mit der Akkupunktur anfange. Soll ja bei der Geburt später alles schön weich sein.

3

Entspricht die Entwicklung dein Kleine die SSW? Ich weiß nur, daß Magnesium die Geburtswehen nicht unterdrücken kann, jeden Tag in Mutterleib ist Wertvoll für dein Baby ist und wenn er bereit ist, ist Magnesium kein Hindernis.

4

Ich habe am gleichen Tag ET und ich nehme noch Magnesium. Aber ich habe es die ganze SS genommen. Meun FA sagt, Geburtswehen werden dadurch nicht gehemmt. Wenn es los gehen soll, geht's auch mit Magnesium los. Hatte letzte Woche Geburtsanmeldung im KH ubd nochmal gefragt. Auch da sagte mir due Ärztin, ich ja es weiter nehmen.

Neu anfangen würde ich aber nicht. Ab 37+0 hat man kein Frühchen mehr. Schone dich einfach ein bisschen und hoffe, dass es das Kleine noch eine Woche aushält.

5

gehts dem kind denn gut? ist es altergerecht entwickelt? dann würde ich nichts machen...

ich hab beim 4. 3 wochen heftige wehen gehabt, standen ein paar mal kurz davor hinzugehen... und letztlich kam sie uach 10 tage nach ET, mit weniger gewicht als all ihre älteren geschiwster... das einzige was passte war schneller als die ersten 3, aber das war es auch...

also anz ehrlich: ich würde da nichts bremsen, es sei denn dein zwerg ist irgendwie noch deutlich kleiner als normal oder so... du must ja keinen umzug mehr machen, aber normale tägliche haushaltstätigkeiten würde ich mir da nicht verbieten lassen... und warum kein auto fahren? ja mit wehen sollte man das lassen, weil es halt gefährlich ist wenns dan nrichtig los geht, aber wenns grad ruhig ist bin ich immer los... und geburtsförderns ist autofahren ja eher nicht... wüsste ich zumindest nicht...

6

Mein kleiner War von der Mitte der ss an immer so 1-2 Wochen zurück, was wohl immer mal sein kann, ist dann aber der Linie entlang gewachsen! also gleichmäßig. Mein Fa hat eben ein Gewicht von 2700 g errechnet, was ja vollkommen ok ist! Meine Mädels kamen beide mit 2840 g (einmal 15 Tage & einmal 20 Tage zu früh).

7

meine hebamme hat mir dazu geraten ab der 37ssw keine mehr zunehmen, nicht weil es die wehen unterdrückt, sondern weil es eben auch leicht vorbereitende wehen abschwächt und sich so die Geburt verlängern könnte.

Wenn also alles ok ist würde ich es vielleicht nicht nehmen, mich aber dennoch schonen soweit es geht. Ein paar tage mehr sind ja nicht schlecht.

8

Erinnert mich an meine Gyn, die ist auch so eine Paniknudel. Die Hebamme hat mir mal erklärt, dass die meisten Gyns halt von der Vorsorge ganz ganz viel verstehen, aber von Entbindungen dann nichts mehr. Und die Entbildungspersonaler sind eben in der Vorsorge nicht so gut.

Jetzt in der 38 SSW noch einen auf Schongang zu machen, finde ich irgendwie fast schon lächerlich übervorsichtig. Übungswehen sind doch normal und der Körper braucht die auch, um sich auf die Geburt vorzubereiten und zu trainieren. Ich finde es ab so ner späten Woche sogar kontraproduktiv, das zu unterdrücken (bin aber auch kein Arzt).

Das Baby kommt sowieso dann, wenn es dazu bereit ist. Darauf würde ich ab dieser SSW mühelos vertrauen.

9

Noch eine Ergänzung zum letzten Post...:

Vonwegen Geburtsreife und so weiter: So medizinisch indiziert ist "Geburtsreife" garnicht. Und das ist vielleicht auch gut so, sonst würden unsere Kinder wahrscheinlich nur noch mit "Gebärerlaubnis" vom Gynäkologen auf die Welt kommen :-D

Top Diskussionen anzeigen