Welche Schnuller? Nuk, Dentistar?

Hey!

Mir wurde von meinem Zahnarzt gesagt, dass man natürlich auch bei den ganz Kleinen schon auf Kiefer etc. achten sollte. Bei Schnullern wurde nun Dentistar oder Nuk Gr. 1 empfohlen und man sollte die Größe dann auch nicht wechseln. Jetzt meine Frage ... Eher Nuk, oder eher Dentistar? Und welchen Sterilisator würdet ihr empfehlen?

Danke Euch! #winke

1

Huhu, wir hatten nuk genius und auch den nuk steri, kannst aber auch nur in heißem wasser abkochen. Die dentistar fand ich hässlich und irgendwie riesig vom schild her.

Das man die größe nie wechseln soll ist richtig. Je kleiner der fremdkörper am gaumen, umso besser. Am besten natürlich gar nix. Aber als alternative zum daumen ist ein schalldämpfer besser, denn den schnulli kann man besser abgewöhnen als den daumen.

Lg inoo

2

Hey,

meine Jungs haben nur Schnuller in Kirschform akzeptiert, weder Nuk noch sonst irgendwas. :-)

Den Vaporisator hatten wir von Nuk, der war super. #pro

LG erdbeerchen und die 2 Räuber (5 Jahre & 6 Jahre) und Ü-Ei (25+4)

3

keinen Sterilisator .. heiss abwwaschen reicht.

Wir hatten MAM und ich würde uach immer nur MAM nehmen

4

Die Frage ist auch ob symmetrisch, oder anatomisch geformt und ob Latex oder Silikon... Meine kleine wollte nur die symmetrischen Silikon von babylove....

Steri hatten wir nicht, hab abgekocht.

5

Ich hatte Dentistar + Nuk gekauft und einen von Avent geschenkt bekommen. Und muss wie hier schon eine andere geschrieben hat sagen das der Schild beim Dentistar echt riesig ist.

Nun bei Nr. 2 habe ich wieder Nuk gekauft und eigenmarke vom Dm der symetrischem ist, so wie damals der Avent war.

Was die Kinder dann nehmen und überhaupt kann man sich ja nicht aussuchen.

6

Also die Größe des Schnullers musst du der Größe deines Kindes anpassen! Am Anfang ist es Gr. 1, aber wenn es älter ist, dann muss es Gr. 2 sein. Das kann ich dir garantieren, da wir fast das gesamte erste Lebensjahr mit unserer Maus im KH waren und die Schwestern und Ärzte Schnuller, Flaschen etc. bereit gestellt haben usw. Da bekam sie am Anfang die ganz kleinen und hinterher die größeren...

Unsere Maus hat nur Nuk genommen. Allerdings haben wir ihr das gaaaanz schnell wieder abgewöhnt, da sie schon sehr früh, den gesamten Schnulli in den Mund stecken konnte und das incl. der Bügel!!! Wir hatten immer Panik, dass sie erstickt. Zwar sind in den Flügeln diese Löchlein drinnen, damit das Kind nicht ersticken kann, falls es das Teil ganz in den Mund nimmt und es ungünstig in den Rachen rutscht, aber uns war das definitiv zu gefährlich. ^^

Sie war auch ohne Schnulli gut zufrieden... ^^ Wieso möchtet ihr unbedingt einen?!

Liebe Grüße

7

Huhu
irgendwie bekommt man da ständig was anderes zu Lesen/Hören :-/
Meine Hebamme meinte, DentiStar wäre ok, die aus der Apotheke in Kirschform aber am besten. Und Nuk wäre so gar nichts.
Ich hab noch Gutes von MAM gelesen, da die schön klein sind und man kann nach den ersten 2-3 Monaten auf Avent wechseln, da diese die gleiche Form hätten.
Ich werde es erstmal ohne versuchen und dann hab ich schon mal vorsorglich einen DentiStar hier.

LG!
bienchen, 34+5

8

Ist ja nett, dass dein Zahnarzt darauf hinweist. Aber wenn du stillst, braucht dein Baby gar keinen Schnuller. Und er ist beim Stillen auch hinderlich (Stichwort Saugverwirrung).

9

Ich war heute bei dm alles einkaufen für die Kleine. Meine Freundin und ihr Mann waren dabei. Er ist Zahnarzt. Er war natürlich total dagegen, dass ich einen Schnulli kaufe. Aber er sagte dann, spätestens ab 1 Jahr soll man das auf nur noch nachts reduzieren und mit 2 Jahren ganz wegnehmen. Und auf jeden Fall Dentistar. Da ist ein Knick drin für die Zahnreihen, damit sich der Kiefer nicht verschiebt.

Ich hatte Dentistar schon bei meinem Sohn. Der Schnulli ist riesig, aber egal wie er aussieht. Hauptsache er ist gut fürs Gebiss. Ich habe übrigens die Größen gewechselt. Habe ich noch nie gehört, dass man das nicht machen sollte. Natürlich erst, wenn das Kind auch alt genug für die nächste Größe ist.

Top Diskussionen anzeigen