Acrylamid wirklich so gefährlich?

Huhu
Bin gerade auf diesen Beitrag gestoßen.
http://www.rund-ums-baby.de/forenarchiv/ernaehrung-in-der-schwangerschaft/Wieviel-Chips-darf-ich-essen_1855.htm

Ich muss ehrlich sagen ich esse auch sehr viel von dem Kram, sei es Pommes, chips (sogar in Keksen soll acrylamid drin sein)
Meint ihr das ist wirklich so schädlich? Ab und zu ist ganz sicher ok aber bei mir könnten es wirklich täglich Pommes oder chips sein :((
Natürlich esse ich auch viel Gemüse ;)

1

Seien wir mal ehrlich. Wenn wir auf die ganzen Zusatzstoffe achten, dann dürften wir gar nichts mehr essen.

Ich seh das nicht so eng. Wenn du die Pommes selbst machst, achte darauf, dass das Fett nicht zu heiß wird und wechsle regelmäßig.

2

..will gar nicht wissen was man alles auf und in Obst und Gemüse findet.

Iss was du willst und alles in maßen!!

3

Huhu #winke,

ich glaube auch, dass wir uns dann von nüscht mehr ernähren könnten. Mittlerweile ist doch überall irgendwas drin. Habe letztens sogar gelesen, dass man bei Käse den Rand ca. 1 cm anschneiden soll, weil da Unmengen von Antibiotika drin sein sollen. Wenn du jetzt nicht jeden Tag 1 Kilo Pommes futterst und dazu zwei Kilo Chips, dann seh ich das eher entspannt. das einzige, wo ich mir Sorgen machen würde ... es geht unglaublich auf die Hüften #zitter. Aber lass mal, bei dir sind es die Pommes/Chips und bei mir ist es das Eis und die Schokolade ;-) (wer weiß, was die bald in der Schoki finden? #zitter)

Liebe Grüße
Conny (26. ssw)

Top Diskussionen anzeigen