Geschlecht abhängig von ssw Beschwerden????

Hallo liebe mamies :-)

Ich bin aktuell in der 8. Ssw :-D
mir geht es total gut, als wäre ich nicht schwanger. Keine übelkeit, kein schwindel oder gelüsste ;-)
Eine freundin meinte jetzt zu mir, dass es bestimmt wieder ein Mädchen wird, da ich keine probleme habe. Ich muss dazu sagen, dass unser 1. Kind ein Mädchen ist und ich damals auch keine beschwerden hatte. Könnte meine freundin recht haben? Viele beschwerden= Junge keine Beschwerden= mädchen?

Vielleicht hat ja jemand erfahrung :-)

Liebe grüße

1

Ich kenne das genau andersrum.
Aber nein, die Beschwerden haben tatsächlich nichts mit dem Geschlecht zu tun.

2

Meine Freundin hat vor zwei Monaten ein Mädchen geboren. Sie hat monatelang täglich über der Schüssel gehangen, 8 kg dadurch abgenommen und musste sogar im KKH an den Tropf, weil sie nicht mal mehr ein Glas Wasser bei sich behalten konnte. Du siehst also, dass an der Behauptung nix dran ist.

3

Hallo!

In der ersten SS hatte ich bis zur Geburt nur Beschwerden! Übelkeit und Erbrechen, Divertikulose, Lichtempfindlichkeit usw. Es wurde ein Mädchen.

In der zweiten SS ging es mir die ersten 14 Wochen schlechter als in der ersten incl. Hyperventilations - Syndrom und KH. Seither geht es mir im Vergleich zur ersten SS echt gut! Zwar tut der Ischias schweine weh uns morgens habe ich eine Stunde echt heftige Übelkeit. Aber ich komme raus und genieße die SS auch teilweise sehr. Das habe ich in der ersten nie... es wird wieder ein Mädchen.

Bei mir gilt es also vielleicht wenn anders rum. Mädchen = Beschwerden. Junge = alles gut (?). Das kann ich vielleicht beim dritten Kind dann sagen, falls es ein Junge wird! Wobei ich die erste und zweite SS auch jetzt schon völlig unterschiedlich finde.

Liebe Grüße
Ninly mit Maus ( 3 Jahre ) und Würmchen ( 26. SSW )

4

Hallo!

Ich bin aktuell mit dem 2. Jungen schwanger, hatte bei keinem der beiden irgendwelche SS-Beschwerden -auf Holz klopf-.

Eine Bekannte hat letztes Jahr ein Mädchen zur Welt gebracht, sie hatte auch keine Übelkeit, etc...

LG Dinchen 32. SSW

5

Da gubts ein urbia-ammenmärchen-video dazu.

Statistisch ist es anders rum: übelkeit etc. kommt häufiger bei mädchen-ss vor.

6

Guten Morgen, also, bei mir war es andersrum, ich hatte in beiden ss keine Probleme und hab einen Sohn und bekomme jetzt den zweiten

Liebe grüße Steffi

7

Huhu,

also ich kenne diese Weisheit genau anders herum. Viele Beschwerden = Mädchen, wenig Beschwerden = Junge.
Ich hatte wenige Beschwerden, nur ab und an mal einen flauen Magen o.ä. und es wird ein Junge :-)
Lass dich überraschen!

LG #winke

8

Laut Ammenmärchen wäre es eher umgekehrt.
Ist aber beides Quatsch, es kommt auf die Frau an, nicht auf die Babys im Bauch.

Ich hatte z.B. in keiner Schwangerschaft Beschwerden und hab zwei Mädchen und einen Jungen.

LG

9

Guten Morgen,

als ich allen von meiner Ss berichtet habe, und das es mir super geht (weder Übelkeit, Schwindel, größere schmerzende Brüste und alles was dazu gehört) meinten wirklich ALLE es kann nur ein Junge werden. Letzte Woche Dienstag bei 18+5 haben wir ein Outing bekommen, es wird ein Mädchen #verliebt

Eine Freundin hat Anfang Juni entbunden und hat sich täglich bis zu Geburt übergeben.

Ich glaube diese Märchen nicht mehr ;-)

Top Diskussionen anzeigen