eisenwert sinkt ständig!

Huhu ihr lieben.

Ich ärgere mich so. 2010 haben wir zwillinge bekommen. Danach wurde mein eisenwert irgendwie nie kontrolliert. Oktober 2013 bin ich dann mit gehirnhautentzündung ins krankenhaus gekommen und sie haben festgestellt das ein viel zu wenig blut habe und mein eisenwert bei 3 liegt anstatt zwischen 12 und 14. Ich würde mich wundern wie einfach das leben ist wenn der wert normal wäre.

Naja, zumindest erklärt das, das ich überhaupt keine kondition habe und ständig müde bin von schwindel spreche ich jetzt mal nicht.

Also nach dem kh aufentalt musste ich jeden monat zum arzt zur blutkontrolle. Ich musste hochdosiert eisen nehmen und vor allem auch eisenhaltig essen (rote beete saft ist soooo eklig)immer brav vitamin c damit das eisen auch aufgenommen werden kann.ich habe mich nie so bewusst ernährt wie seit letztem oktober. Nach einigen monaten hab ichs dann auf 10 geschafft und ich sollte die tabletten etwas runter schrauben.... mit dem erfolg das ich praktisch wieder sofort auf 5 runter bin. Die ärztin meinte das mein langzeitspeicher wohl auch leer ist.

jetzt bin ich schwanger in der 22ssw ich sollte weiter durchgehend eisen nehmen. Und jetzt habe ich gestern meine neuen blutwerte bekommen, ich bin von 11,3 wieder auf 10 runter, trotz tabletten. Ich nehme täglich 200mg eisen zusätzlich zu eisenreicher ernährung. Also MENNO, verdammt.Grrrr das nervt so!!!!!!! Was kann ich denn noch machen?

Die ärztin hatte zu mir gesagt das die zwilli ss, der ks und auch das lange stillen (14 monate) mich quasi leer gesagt hat.

Jetzt hab ich schiss das ich das gar nich mehr auf die reihe bekomme und krümelchen dann von mir nich alles bekommt was sie braucht. Ich will auf jeden fall wieder stillen. Hoffentkich ist es dann keine "Diät"-milch für sie.

Sorry wegen dem langen text. Lg inoo

1

Hallo,
Das mit dem dauerniedrigen Eisenwert kenn ich gut. Dem ist total schwer beizukommen. Hatte auch zwischenzeitlich 5er Werte.
Ich habe meinen Hausarzt vor der ss um spezielle eiseninfusionen gebeten, die den Speicher auffüllen. Zusätzlich hat er b12 gespritzt. Danach wars wieder ganz ok. Jetzt in der ss ist aber auch wieder alles auf 11 runter...

Aber vielleicht wäre so eine Infusion nach der ss was für dich, damit du mal wieder auftanken kannst. Diätmilch wirds dadurch beim stillen aber so oder so nicht :). Nach der Geburt der großen hatte ich auch 5hb, hab aber anderthalb Jahre problemlos stillen können.

Liebe grüße,
Wolfswelpe

2

Hallo,

kriegst/kriegtest du denn nur Tabletten? Ich dachte, wenn der Eisenwert so miserable ist, bekäme man Infusionen?? Hatte auch immer mit einem sinkenden Eisenwert in der SS zu kämpfen, aber danach war er bei mir wieder ok ... ist ja schon heftig ein Wert von 3? Naja, mir hat geholfen: viel rotes Fleisch (hab viel Rindfleisch gegessen) und wenig Kaffee/Schwarztee, dazu habe ich natürlich noch Eisentabletten genommen, dann ging es bei mir eingermaßen, aber auch da sank der Wert mal ab, ging dann aber bei der nächsten Kontrolle wieder. Lass doch dieses Mal nach der Geburt gleich den Eisenwert checken, wenn er schlecht ist, frag nach den Infusionen bzw. nimm gleich die Tabletten, wenn du sie verträgst. Vielleicht wären auch jetzt Infusionen nicht falsch, gerade wenn dein Speicher leer ist, frag doch mal deine Ärztin!

Alles Gute

3

Hallo, ich kann nur berichten, was bei mir geholfen hat. Ich muss auch Tabletten nehmen. Nach vier Wochen ging der Wert auch wieder langsam runter. Dann meinte mein Arzt dass in vielen Brotsorten versteckt Milch drin ist und das hemmt die Aufnahme dann. Seit dem esse ich 2 Stunden nach der Tablette nichts. Nehme Sie immer gleich morgens nach dem Aufstehen. Und siehe da der Wert ist nun höher als mein aller erster Wert. :-)
Vielleicht hilft dir das ja.

Wünsche dir noch alles Gute
Bayerngirl 31 und Prinzessin 33+1 Inside#verliebt

4

Huhu, danke für die antworten.

Also brot esse ich sowieso nich. Brrrr das mochte ich schon als kind nich:) kaffee, cola oder tee trinke ich auch sowieso nich. Und milchprodukte generell sowieso nur mit viel abstand zu den tabletten. Meine ärztin ist nicht so für infusionen. Sie meinte das das nich so gut vertragen wird und sie das risiko lieber nicht eingehen würde. Aber ich werde auf jeden fall meinen fa beim nächsten mal auf infusionen ansprechen. Vielleicht findet er das ja nich so bedenklich.

Lg inoo

5

Studien legen nahe, dass der Eisenverlust wohl evolutionär einen Sinn haben muss.
Mein Arzt behandelt deshalb seit 2008 nicht mehr den Eisenmangel - ausser er wird akut (3 ist ja schon lebensbedrohlich bzw habe ich noch nie gehört/gelesen dass man nen 3er Wert überlebt --> Sicher dass es nicht der Ery oder der MHCP wert war?) .
Ich habe in der letzten Schwangerschaft von 12 auf 9 verloren und keine Tabletten mehr bekommen. Mal sehen wie es diesmal abläuft

LG Wechselbalg #winke

6

Oh je das hört sich nicht gut an. Ich trinke viel Milch aber auch Rind da hab ich richtig Hunger drauf zwischendurch Traubensaft Schorle und rötkappchen Mama Saft sprich doch mal mit der Hebamme die haben auch immer gute Ideen mein Wert ist auf 14 in der Schwangerschaft was ich sonst habe weis ich nicht . Abgesehn davon ist mein Kreislauf im Keller und auch müde. Da gibt es doch noch so nen Zeug zu trinken kräuterblut heis das gibt's in der Drogerie das hatte mir die Hebamme gesagt falls mein Wert zu niedrig sein sollte.

7

Ich würde mal zu einem Hämatologen gehen #pro

Top Diskussionen anzeigen