Anzeichen früher Abgang unter Einnahme von Utrogest

Hallo,

ich habe mal eine Frage: ich habe positiv getestet (sehr früh bei ES + 11 und nochmal bei ES + 13) und muss Utrogest wegen einer GKS einnehmen. Utrogest verhindert doch z. T. auch die Monatsblutung oder? Wenn ich jetzt einen frühen Abgang hätte (hatte ich vor meinem ersten Kind schon mal in der 6 SSW), würde dann trotz Utrogest eine Blutung einsetzen? Habe ich leider vergessen, meine FA zu fragen und den ersten Termin habe ich erst am 28.08....

bin aktuell in Anfang der 5 SSW...

Danke für eure Antworten

1

Hey also ich glaube wenn iwas mit dem Baby nicht stimmt und daher die abbruchblutung kommt wirst du sie nicht mit utrogest aufhalten können ....
:) alles gute :)

2

Mein früher Abgang unter Utro ging mit leichten schmierblutungen los.. Für ca. 3 Tage, danach stärker..

3

Ich hatte auch trotz Urogest 3×2 bei der letzten SS ständig Schmierblutungen und später stärker werdende Blutungen und schließlich einen natürlichen Abgang. Die Werte und auch die US Bilder waren von Beginn an nicht der Norm entsprechend.

Jetzt bin ich wieder schwanger und hatte bislang keine SB, nehme Utro wie oben und laut FA und US sieht derzeit alles prima aus.

Ob eine SS einen glücklichen Verlauf nimmt, hängt leider im Wesentlichen nicht vom Utrogest ab

LG

Top Diskussionen anzeigen