Ssw 42 und keine Lust auf Einleitung :(

Hallo zusammen...

langsam wird's eng. Hatte gestern viele Wehen und nach eipollösung wurden sie noch verstärkt. Ich dachte schon es tut sich endlich was... Aber pustekuchen. Abends gingen die wehen wieder weg und sind bisher auch nicht mehr gekommen. Kennt sowas jemand, das kann doch wirklich nicht wahr sein. Ich schätze morgen wird eingeleitet, das wollte ich eigentlich vermeiden.
Mumu war gestern 2 cm offen, gebärmutterhals noch nicht ganz verstrichen. Es ist das dritte Kind. Man sagte mir, die Einleitung könnte bis zu 5 Tage dauern :(

1

Hallo,

Habt ihr schon #sex probiert?
Da kriege ich meistens Wehen von (leider hören die auch bei mir wieder auf). Dein Befund hört sich da aber vielversprechend an.

LG
Peachii

2

Beim dritten Kind dauert es ganz sicher keine 5 Tage. Mein erstes Kind kam nach 3 Tagen Einleitung, mein zweites war abends am 1. Tag der Einleitung schon da.

Beide kamen an ET+9.

Alles Gute; vielleicht kommts ja doch noch von allein!

3

Ich hatte bei meinem ersten Kind eine Einleitung und war davon auch überhaupt nicht begeistert - habe so viel negatives darüber gehört .... aber es lief sehr gut und ich hatte eine ganz schnelle und einfache Geburt.

Falls es soweit bei Dir kommt, drücke ich die Daumen, dass es schnell geht!!

Fliegenpilzlein
30+0

4

Wenn du die Einleitung nicht willst dann lass eben nicht einleiten. Die letzte Entscheidung darüber triffst immer noch du und niemand sonst.
Das eine Eipollösung nichts als ein paar wilde Wehen auslöst ist nichts besonderes.

5

Hallo,

ich hatte schon zwei Einleitungen (beide 42. SSW) und hoffe auch beim dritten wieder auf eine....hier würde man auch nicht 5 Tage warten bis zum Kaiserschnitt und bei den meisten klappts wohl sogar schon nach dem 1. Einleitungsversuch, bei mir fingen die Wehen immer in der Nacht nach dem ersten Einleitungstag an und morgens bzw. vormittags war dann das Baby da.

Mein Sohn kam übrigens bei ET+15 und war defintiv übertragen. Mein FA sieht auch die Risiken einer verspäteten bzw. nicht stattfindenden Einleitung gewichtiger als das Risiko eines Kasierschnitts (der auch sonst u:U. erforderlich werden könnte). ich würde eine Einleitung also nicht länger hinauszögern an Deiner Stelle.

Grüsse,
missy

6

Bei meinem zweiten Kind war am Tag der Einleitung noch alles zu, Mumu max fingerdurchlässig. Und mein Sohn war abends da. Alles super. Ich war eine Woche über ET.

Wenn bei dir der Befund schon so weit ist, dürfte es doch bestimmt schnell gehen mit der Einleitung.

Drücke dir die Daumen. #pro

Ich hatte gestern Nacht auch Wehen, heute morgen bisschen Schleim am Papier. Hoffe, dass es heute losgeht. Morgen ist Wehenbelastungstest und sonst Donnerstag Einleitung.
Weniger Fw und evt kleines Kind.. Naja.

Hoffe, dass es sonst beim Wehenbtest dann losgeht morgen. Meine Hebamme ist guter Dinge..

Vielleicht noch ein schönes Bad nehmen heute? Vielleicht tut sich ja was.

Alles Gute!!

Natalie 39.Ssw

7

Ok, das hört sich ja alles halb so wild an. Man liest ja sonst nur horrorstories. Danke ;)

8

Hallo,
eine Einleitung muss nicht zwangsläufig schlimm sein ... Bei mir wurde noch vor ET eingeleitet. Es war vielleicht keine besonders schnelle oder leichte Geburt, aber für mich als Erstgebärende auch ohne PDA machbar und ein ganz tolles Erlebnis. Habe Tabletten gekriegt, nachmittags angefangen und irgendwann morgens ( gegen 5? Kann ich nicht mehr genau sagen, hatte was zum Schlafen bekommen und bin ein paar mal von den Wehen aufgewacht) Wehen bekommen und 16 Uhr war der Krümel da.

Alles Gute für euch!

Top Diskussionen anzeigen