Fragen zu Toko öl und Wehenhemmer Tee

Hallo ihr lieben,
da ich ziemlich mit Übungswehen zu tun habe ( teilweise unter Stress bis zu 20 mal am Tag)
hat mir meine Hebi Toko öl empfohlen.
Zur Anwendung hat sie nicht so viel gesagt nur ich solls so machen wies mir gut tut...
Wir oft habt ihr es angewendet und wie schafft man es einzureiben ohne zu massieren ( das soll man ja nicht...)
Hat es euch geholfen?
Bei meiner Apothekenbestellung habe ich dann gleich noch den wehenhemmenden Baldrian Tee dazu bestellt.
Jetzt hab ich gelesen das man den nicht ohne Hebammen Rücksprache trinken soll...
Meint ihr ich kann den trotzdem trinken 1 bis 2 Tassen am Tag?

Viele Grüße

suma06 mit Luisa im Bauch 21+5

1

Huhu,

also du kannst das Toko Öl entweder leicht einreiben, man muss ja nicht massieren oder auf ein feuchtes tuch und das auf den Bauch legen. Meine Hebi hat mir das 3x täglich empfohlen. Habe es bisher aber nicht gebraucht weil ich auch mit Bryophllum allein auskomme.

Mit dem Tee würd ich die Hebamme lieber fragen.

Liebe Grüße

2

Huhu :-) also ich trinke den Tee auch. Auch ohne Rücksprache. Ich habe seit der 18. SSW enorm mit den Übungswehen zu kämpfen. Das einzige was mir hilft ist der Tee. BrYophyllum hilft mir net. Und das Öl auch net. Wie auch ist ja nur äußerlich?!
Den Tee musst unbedingt nur in Schlücken Trinken und so dass du den ganzen Tag was hast. Sonst wirkst nur kurzfristig. Ich hab Inzwischen von 15-20 Wehen auf ca 5-10 täglich gesenkt... Wenn ich den Tee vergesse wird's wieder mehr

3

Ich habe meinen Bauch auch 2-3 Mal täglich, vor allem immer morgens und abends, mit Toko-Öl eingerieben. Einfach sanft über den Bauch gestrichen, als würde ich den Bauch streicheln. Das ging absolut problemlos.

Wehenhemmenden Tee gab es von meiner Hebamme, aber den würde ich wirklich nur nach Rücksprache trinken.

Brypohyllum musste ich auch noch dazu nehmen.

LG erdbeerchen und die 2 Räuber (4Jahre+11Mon. & 5Jahre+11Mon.) und Ü-Ei (20+6)

Top Diskussionen anzeigen