*Achtung lang* JGA mitfeiern oder nicht? 26. SSW

Hallo Liebe Mit-Schwangere #winke

ich bin gerade im Zwiespalt wegen einer Sache und denke eure Meinungen dazu würden mir sehr weiterhelfen - denn in Gegensatz zu Familie und Freunde, seid ihr in der gleiche Situation und könnt das gut beurteilen.

Mein Schwager heiratet in August. In 2 Wochen finden die JGAs statt, ich bin selbstverständlich bei meiner Schwägerin in Spe eingeladen. Geplant ist ein WE Trip nach München. Samstag früh hin und Sonntag abend zurück mit dem Zug. Ich werde da in der 26. SSW sein.

Ich mache mir nur langsam Gedanken, ob es das richtige war mich da anzuschließen, oder ob ich mich übernehme....

Mir geht es gut, ich hatte bisher keine schwere Schwangerschaft (die ersten 3 Monate mal ausgeblendet ;-) ), und meine "Beschwerden" sind nur noch ziehen der Mutterbänder, Rückenschmerzen ab und zu, sowie Verdauungsbeschwerden und ab und zu Kreislauf. Aber alles im Rahmen.
Ich kann mich ja dort ausklinken und mich ins Hotel zurückziehen, wenn mir etwas zu anstrengen wäre....ich weiß nur nicht WIE anstrengend das Ganze wird.

Geplant ist:

Samstags eine Stadtbesichtigung zu Fuß, verschiedene Attraktionen abklappern, abends zurück ins Hotel um uns schick zu machen, dann Abendessen auswärts und anschließend auf ein Festival.

Sonntags nach dem auschecken wollen frühstücken gehen und anschließend weitere Sightseeing Sachen machen, bis der Zug abends um 19 Uhr wieder heim geht.

Ich bin schon viel langsamer was "gehen" betrifft und bis schnell aus der Puste :-D will nicht alle aufhalten #hicks Meine Schwester ist aber dabei und meinte sie bleibt immer bei mir....aber ich wenn ich mich irgendwann ins Hotel verabschieden will, weil ich zu kaputt bin, muss ich alleine gucken wie ich hinkomme...des ist auch net so der Hit! Dann hab ich aber natürlich ein schlechtes gewissen der Gruppe und der Braut gegenüber, was aber kein Argument sein sollte, ich weiß.

Ich bin echt selbst dran schuld, ich hätte einfach von Anfang an absagen sagen sollen - ich hab echt unterschätzt wie anstrengend so eine Schwangerschaft sein kann ich dachte ich steck des ganz locker weg! Dann auch noch die Sorge "was ist wenn es mir schlecht geht? Ich bin 4 Autostunden von Zuhause weg!"

Geld ist schon bezahlt, das bekomme ich nimmer zurück aber darum geht es mir auch nicht.

Was meint ihr dazu? Würdet ihr an meiner Stelle mitfahren, oder nicht?

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Anmelden und Abstimmen
1

Du willst doch eigentlich mitfahren :-D Mach es auch. München ist kein Dorf, wo du nicht schnell im Hotel sein kannst wenn was ist. Du bist schwanger und nicht krank und jeder versteht es wenn du dich zurück ziehen möchtest. Also genieß ist und sei froh, dass du nicht im 1. oder 3. Trimester bist :)

2

Definitiv mitfahren! ;-)

Wenn es dir beim Sightseeing zu viel wird kannst du dir ja ein Buch schnappen und dich in einen gemuetlichen Gastgarten verkruemeln oder aehnliches! ;-) und Abends musst du ja nicht zwingend aufs Festival, gemeinsames Abendessen reicht ja auch voll! ;-) wuerd das je nach Zustand entscheiden! ;-)

Ich glaube die Braut ist nicht enttaeuscht wenn du ein paar Stationen auslaesst, schlimmer waere da sicher komplett abzusagen... Zumal du schon alles bezahlt hast.

Und zum Thema: allein zurueck ins Hotel:
Goenn dir halt ein Taxi! ;-)

Lg und viel Spass!

Melli (35. Ssw)

3

Ich würde auch mitfahren! Im Zug kannst du auch noch ein paar Runden dösen und entspannen und bei eurer Stadttor gibt es bestimmt auch genügend sitzmöhlichkeiten, falls du nicht mehr laufen kannst! Zudem ist deine Schwester noch dabei und ich glaube nicht, dass wenn sie dir schon anbietet die ganze Zeit bei dir zu bleiben, dies nicht auch tut! Die Party vermiesen kannst du weder deiner Schwester noch den anderen! Die Wissen, dass du schwanger bist und deine Schwester passt mit Sicherheit gerne auf dich und ihre/n Nichte/Neffen auf! Also viel Spaß, lass es dir gutgehen und mach dir nicht so viele Sorgen!

Lg

4

#winke

Ich würde mitfahren! Du siehst das schon ganz richtig: Wenn's dir zu viel wird, ziehst du dich zurück ins Hotel. Oder vielleicht reicht es dir ja auch wenn du eine Pause in einem Café machst und dann wieder zur Gruppe stößt.
Ob ich nach einem Sightseeing-tag am Abend noch zu einem Festival gehe würde bzw. fit genug dafür wäre weiß ich auch nicht aber das kannst du doch spontan entscheiden.
Ich gehe man davon aus, das die Mädels in dem Fall Verständnis hätten.

München ist kein Dorf - selbst WENN du dort einen Arzt brauchen SOLLTEST, gibt es die dort. Du wärst also versorgt!

LG
Nina 31+1

5

Also ich mache in der 36 SSW einen Tripp nach Paris (Samstag morgens hin und sonntags abends zurück) und ich mache mir eigentlich keine Sorgen. Wir haben auch sehr viele Besichtigungen geplant und ich freue mich riesig darauf. Ich denke, dass man solange es einem gut geht alles mitnehmen sollte :-) und wenn ich mal nicht mehr kann, setze ich mich in ein Café und setze eine Attraktion aus :-)

6

Huhu,

ich würde auf jeden Fall mitfahren. Wenn es dir zu stressig wird, klinkst du dich aus, oder machst ein Päuschen. So mache ich das auch immer, und jeder hat Verständnis für, wenn du lieber im Cafe sitzt als auf den höchsten Kirchturm zu klettern.

LG
D

7

Also ich kann nur sagen, ich hab als Trauzeugin in der 35. Woche einen Junggesellinnenabschied ausgerichtet und sogar angeleitet und das ging ganz gut. Wir sind auch viel rumgelaufen, aber eigentlich waren wir alle eh nicht sehr schnell ;-) und ich hatte halt bequeme Schuhe und nen Stützgürtel an.

Abends waren wir tanzen (die anderen bis 4 Uhr nachts)...ich habe mich um zwei verabschiedet und das hat JEDER verstanden. Die waren eh sehr süß, haben mir meine Getränke organisiert und einen Sitzplatz neben der Tanzfläche, damit war das Ganze auch echt okay für mich und nicht zu anstrengend.
Doof waren tatsächlich immer die Toilettenbesuche, das muss ich ehrlich zugeben #augen

Natürlich ist jede Schwangerschaft anders, aber von der 24. bis 26. SSW sind wir noch in Portugal gewesen und ich bin zu Burgen hochgestapft und in der Algarve stundenlang an den Stränden spazieren gegangen...und das tat sogar gut, verglichen mit der sonstigen Schreibtischsitzerei. Geht alles, wenn man eben mal Pausen macht.

Und wenn Du sagst, Du kannst nicht mehr, musst Du ja kein Risiko eingehen und kannst Dir ein Taxi nehmen.

8

Hi,
Also wenn du ein schlechtes Bauchgefühl hast dann lass es bleiben. Die Braut wird das verstehen. Wenn dein Bauch sagt mitfahren fahr mit.

Lg

9

Ich würde mitfahren.

Pause machen kannst du ja jederzeit und evt. haben ja auch die anderen gar nichts gegen eine Auszeit, weiß ja jetzt nicht wie fit die Anderen alle sind. Meistens ist ja einer dabei, der eh nicht so gerne viel läuft ;-) Dann könnt ihr gemütlich in ein Café gehen.

Und was das angeht, falls du Probleme bekommen solltest: München ist eine Großstadt und hat bestimmt mehr als eine Klinik, die dich bestens betreuen wird. Du bleibst ja in Deutschland, also musst du dir auch keine Gedanken wg. der Versorgung machen, die ist in München höchstwahrscheinlich nicht schlechter als in Hamburg oder sonstwo :-D

Du kannst ja einfach, wenn ihr euch trefft noch Mal sagen, dass du dich ggf. etwas zurückziehen wirst, wenn es dir zu viel wird. Dann weiß jeder vorher noch Mal Bescheid.

München ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wir hatten da auch schon 3 schöne Tage. Der Olympia Park ist toll :-D

Top Diskussionen anzeigen