Meine Mutter, aaaahhhhhh!!! lang

Morgen habe ich endlich nach 4 Wochen den nächsten Termin beim Gyn. Bin dann schon 14+4. Ich bin echt gespannt wie mein Wurm sich entwickelt hat: ) Ich finde die 4 Wochen ziehen sich ganz doll. Morgen kommt das erste mal meine Mutter mit. Ich hoffe es wird dann schon auf dem Bauch geschallt. Meine Mutter ist schon sehr eigenartig was so einige Themen betrifft. Als wir im Mai geheiratet haben, habe ich sie gefragt, ob sie mit zur Brautkleid Suche kommt. Ne, das wäre ihr zu stressig, weil wir einen 100%igen anderen Geschmack haben :-D Ich habe es verstanden und es war dann auch ok für mich. Kurz vor der Hochzeit ließ sie durchblicken, dass ich sie nicht "richtig" gefragt hätte. Sie war jetzt nicht sauer, aber etwas traurig. Naja, ich wollte kein bitte bitte machen, weil sie dafür eigentlich auch gar nicht der Typ ist. Wenn ich ihr von der Schwangerschaft erzähle, kommt nur: damals war es anders. Da musste man auch nicht auf Essen achten. Folsäure bräuchte man auch nicht, und wir sind ja auch gross geworden. Erzählte dann, dass ich überlegt habe, im Geburtshaus zu entbinden, es aber wieder verschlagen habe, da da keine Kinderintensiv dabei ist. Da fing sie sofort wie an. Entbinde doch da, ich würde immer so negativ denken, es wird schon nichts passieren. Und was ist wenn doch? Sie versteht es einfach nicht. Gestern habe ich ihr gesagt, dass wir uns einen Kinderwagen ausgesucht haben. Der kostet komplett 650€. Soooo teuer? Muss das denn sein? Muss es immer neu sein???? Es ist doch unsere Entscheidung ob wir alles neu kaufen oder gebraucht. Wir haben uns ein Haus gekauft und haben meine Eltern NIE nach Geld gefragt. Wenn wir es gemacht hätten, könnte ich diese Reaktion verstehen, aber es ist nicht so. :-[:-[:-[ Wollen eure Eltern euch auch davon überzeugen, dass ihr alles gebraucht kaufen sollt? Ich bin gerade echt traurig. Warum akzeptiert meine Mutter unsere Meinung nicht? (Geht nur um Ss, sonst kann man echt alles von ihr haben, ist ihr erstes Enkelkind)
Wie reagieren eure Eltern?

1

Ich finde du reagierst ganz schön heftig :-o

650 Euro sind schon echt viel und ich hätte auch zu meiner Tochter gesagt ob man ein wenig Geld nicht noch wo anders anlegen kann das ist ja nicht böse gemeint :-)

Und mit dem Geburtshaus finde ich auch sehr schön das sie dir Mut machen möchte das alles gut gehen wird!!! Die meisten Mütter oder Omas lehnen ja so was richtig Doll ab weil es so was früher nicht gab oder es nicht Mode war

Schalt du mal ein Gang runter deine Mutter macht das toll

2

Lustig. Meine Eltern haben bei meiner Tochter nicht verstanden warum ich nichts neues sondern nur gebrauchtes gekauft habe. Ich vermute jetzt einfach mal das du Geschwister hast, richtig? Beim ersten und einzigen Kind kauft man alles neu (bin einzelkind). Kaum kommt ein zweites macht man das nicht mehr. Ich habe bevor meine Tochter kam als kinderfrau gearbeitet und selbst mitbekommen, wie lange die Kinder Sachen benutzen.

Geh einfach deinen weg und gewöhn dich schon mal an solche aussagen. Sobald dein krümel da ist wird das noch schlimmer.

LG Belinda89 mit Johanna (2j) und Lukas (24+3)

3

Habe ich das richtig verstanden?

Du möchtest, dass deine Mutter zu allen euren Entscheidungen bezgl. der Schwangerschaft "Ja und Amen" sagt?

Es ist wahrscheinlich eine der wenigen Erfahrung, die sie dir definitiv voraus hat, denn wie du siehst - hat sie mindestens eine Tochter geboren und groß gezogen ;-)

Also ich finde es super, wenn meine Mutter UND Schwiegermutter sich "einmischen", ihre Gedanken mit uns teilen und auch mal sagen "Bitte? Wozu braucht ihr ein komplett neues Kinderzimmer? Was denkt ihr denn wo der Wurm die ersten 6 Monate pennt?" ... im ersten Moment guckt man vielleicht bedröppelt - aber sie haben Recht :-)

Wenn meine Mama mit mir schimpft, weil ich den Apfel nicht gewaschen habe, dann hat sie im Prinzip AUCH Recht! Oder dass ich die Finger von der Süßigkeiten-Schublade lassen soll, die Pfunde werd ich nicht mehr los!! Ja!!! Sie hat ja Recht #rofl (nein wohne nicht mehr zuhause bei Mama:-p) Und als mein Schwiegervater mit einer Umstandhose in Größe 46 um die Ecke kam, war mir das so peinlich, dass ich am liebsten weggerannt wäre! Jetzt ist es mein Lieblingsstück #herzlich

Also, von dem was du beschreibst hast du eine ganz normale Mutter und kannst dich glücklich schätzen, dass du sie hast! Das sind Luxusprobleme ;-)
Andere haben "richtige" Sorgen was die lieben Eltern angeht, bezogen auf das was man hier so manchmal liest

Drück deine Mama mal und hör vielleicht mit einem "anderen" Ohr hin, wenn sie sowas sagt #winke

4

Hallo,

Das könnte genau meine Mutter sein ...
Als wir unsere Wohnung gekauft haben, hat sie Kopfstände gemacht wieviel Geld wir für sowas wohl ausgeben (sie lebt auf dem Land, wir in der Stadt und da sind die Relationen ganz anders). Dann kam unsere Hochzeit und wir wollten keinen Stress haben und sie das Gegenteil: das kostet alles so viel, die Dekor mach wir selber! Warum möchtest Du Deine Hochzeitstorte in der Stadt kaufen, hier auf dem Land ist sie billiger. Wir bringen sie einfach mit! Jaaaaaa, ich möchte auch, dass jemand meine Hochzeitstorte eine Stunde durch die Lande fährt. Alle Argumentation, dass ich Null Stress haben möchte und deshalb bereit bin, mehr zu zahlen sind bei ihr völlig unreflektiert verhallt. Und trotzdem haben wir alles so gemacht, wie wir das wollten.

Ich habe ihr abschließend erklärt, dass wir eine andere Generation sind, sooooo viel mehr verdienen wie sie und sie sich deshalb nicht meinen Kopf um mein Geld zerbrechen soll.

Ich bin mir sicher, sobald sie von der Schwangerschaft erfährt, wird sie mir Zeitungsausschnitte sammeln, wo ich günstige Kinderwagen gebraucht kaufen kann. Sie wird es auch nicht verstehen wollen, dass ich so viel Geld ausgeben will für einen Kinderwagen.

Unter anderem werden unsere Eltern aus diesem Grund erst in der 12. SSW von der Neuigkeit erfahren.

Nicht falsch verstehen, ich liebe meine Eltern und gerade meine Mutter über alles, kann es nur nicht leiden, wenn sie meine Entscheidungen nicht akzeptieren will. Sie redet schließlich nicht mit einer dreijährigen,

LG

5

Hey,

Ne, meine Eltern sind irgendwie das genaue Gegenteil. Ich hab viele Babyklamotten gebraucht gekauft (und auch viele neue..) und meine Mutter fand das nicht so prickelnd. Dabei waren es Freunde von uns.

Genau so der Kiwa. Ich wollte ein Modell um die 250 Euro. Sie haben so lange rumgeredet (nachdem sie einen gebrauchten grundsätzlich ausgeschlossen haben) bis ich einen für ca 400 euro ausgesucht hab.

Gut, sie haben auch alles bezahlt, deshalb ist es mir egal ;-)

6

Huhu,

Ich muss dir sagen, genau aus solchen Gründen bespreche ich gar nicht mehr jedes kleine Detail mit meiner Mutter ;-) wir haben zwar echt einen super Draht, aber sie hat auch zu allem eine Meinung, und das dazwischen Gerede brauche ich mit 30 nicht mehr. Wir haben einen guten Mix aus neu und gebraucht, das hat sich so ergeben. Aber ich muss doch meiner Ma nicht auf die Nase binden, wo jeder Strampler her ist. So fahren wir beide besser und haben weniger Diskussionen ;-)

Ich höre mir von meiner Mutter auch immer an, früher wurde nicht so viel Geschiss um essen etc gemacht, und im gründe hat sie recht. Viele von uns werden durch die Ärzte erst zu solchen übervorsichtigen, panischen Wesen gemacht. Daher ist es gut, dass sie dir Mut macht, und dich auch zum Geburtshaus animiert. Aber es kommt wahrscheinlich auch immer drauf an, wie Mütter das rüberbringen.

Lg
D

7

Ich wünschte meine Mutter würde noch leben, damit ich mich über solche Banalitäten aufregen könnte.

8

Ich bin erst in der 8. Woche, so richtig viel zum einmischen gabs nicht bisher. Aber ich muss sagen, dass mir die Meinung meiner Mutter schon wichtig ist. Sie ist mit die erste, die ich frage, wenn wichtige Entscheidungen anstehen. Sie hat mich ins kh gebracht als ich zur Ausschabung musste und sie war letzte Woche mit beim Arzt als ich wg Schmierblutungen fast durchgedreht bin.

Wir sind nicht immer einer Meinung und die Geschichte mit dem Hochzeitskleid finde ich total doof - wenn sie hätte mitkommen wollen, dann hätte sie doch sofort ja sagen können?

Das Einmischen mag nervig sein, das kenne ich von meiner bei der Hochzeit auch ein bisschen ... das hat aber meinen Mann mehr genervt als mich. Seine Eltern halten sich nämlich aus allem raus.
Ich würde sagen: hör es dir an, aber entscheide trotzdem weiter selbst. Es ist deine Schwangerschaft und dein Baby.

:-) und cool bleiben, auch wenns manchmal schwer fällt!

9

Ich wäre froh wenn meine Mutter noch leben würde und überhaupt was von der Schwangerschaft und ohrem ersten Enkel mitbekäme.

LG Karo

Top Diskussionen anzeigen