Juhu... Klinik gefunden, die nach 2 ks eine spontangeburt ermöglicht

Guten Morgen ihr lieben,

Ich habe endlich eine Klinik gefunden, die mich nach 2 Kaiserschnitten auch spontan auf natürlichem Weg entbinden lassen möchte. Der Professor hat mir eben eine Email geschrieben, das natürlich eine sehr strenge Überwachung während der Geburt erfolgt und es zum sofortigen ks kommt, wenn Komplikationen eintreten. Diese Klinik verfügt aber um 24h Besetzung mit Narkoseärzten USW, außerdem gibt es eine neointensivstation. Den Fahrweg mit knapp 40min würde ich auch hier in Kauf nehmen.

Jetzt weiß ich vor lauter Schreck gar nicht wovor ich mehr Angst habe: erneuter 3. ks oder es normal versuchen, aber mit der Angst, es könnte unter der Geburt etwas schief laufen. Wobei ich schon gerne eine "normale" Geburt erleben würde, auch einfach um für meine 3 Mäuse hinterher gleich wieder fit zu sein.

Puh, wer hat evtl auch nach 2 ks spontan entbunden? Gibt es ja so gut wie gar nicht, weil vielen Kliniken es einfach zu riskant finden. Denke mein Fa wird nicht begeistert sein. Er ist belegarzt und hat mir nach dem 2. ks schon gesagt, dass danach nur noch ks gemacht wird.

Was würdet ihr tun? Ich habe in ein paar Wochen bei dem Professor einen Termin, wo untersucht wird, ob spontan auch wirklich möglich ist und nicht doch schon im Vorfeld zu sehen ist, dass nur ks möglich ist.

Lg
Marie

1

Liebe Marie,

Glückwunsch zur Klinikfindung. Ich hatte auch zwei Kaiserschnitte und plane eine natürliche Geburt.

Wichtig ist jetzt, dass Du dich gut vorbereitest. ich verstehe gar nicht, warum so ein Gewese um eine Geburt nach 2 Kaiserschnitten gemacht wird.

Die Risiken sind ja nicht höher, als nach einem Kaiserschnitt. Nur uninformierte Ärzte sagen was anderes.

Eigentlich ist es auch Quatsch von einer lückenlosen Überwachung zu reden. Das blockiert dich nur und suggeriert Dir, das du jetzt was ganz gefährliches vorhast, was ja nicht stimmt.

Gefährlich wird es dann, wenn Einleitungsversuche gestartet werden, oder wenn man Dich nicht in Deinem Rhythmus in Initmität und Geborgenheit in aller Ruhe Dein Kind bekommen lässt.

Hast Du schon eine Hebamme gefunden, die Dich begleitet? Hast Du für Dich analysiert, warum Du zwei Kaiserschnitte hattest? Was hat dazu gefürt? Welche Umstände haben eine Rolle gespielt? Wie kannst Du für Dich eine Geburtsumgebung schaffen, wo Du nicht gestört wirst und vollkommen loslassen kannst?

Diese Fragen solltest Du für Dich vorab beantworten.

Wichtig ist vor allem, dass Du viel gelesen hast und viel weißt.

Es gibt nur ein einziges Buch in deutscher Sprache, dass sich mit dem Thema "Geburt nach Kaiserschnitt" beschäftigt.

Es heißt:

Meine Wunschgeburt-Selbstbestimmt gebären nach Kaiserschnitt

http://www.amazon.de/Meine-Wunschgeburt-Selbstbestimmt-Kaiserschnitt-geburtshilfliche/dp/3902647248/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1403905055&sr=8-1-fkmr0

viel Glück

lg Pipi

2

Danke für deine Antwort. Dann Drücke ich die Daumen, dass es bei dir auch so klappen wird.

Ich habe eine Hebamme, aber diese hatte noch niemanden, der es spontan nach 2 Kaiserschnitten versucht hat. Ich werde sie deshalb aber kontaktieren, was sie meint.

Das Buch werde ich mir dann mal zulegen, habe den Tipp hier schon öfter gelesen für die vielen die es nach 1 ks nochmal spontan versuchen wollen.

Mein 1. ks war med eigentlich nicht notwendig. Der 2. ks war ein notks, wegen drohender ruptur aufgrund schlimmer Verwachsungen. Hatte aber immer Probleme nach dem 1. ks. Jetzt ist alles super. Alles weich, keine Verhärtungen oder schmerzen, so dass ich hoffe, dass man beim 2. ks den 1. ks ausgebügelt hat.

Morgen ist Kreißsaalführung in der Klinik, wo ich gerne hinfahren will und mir schon einmal alles anschauen möchte. Evtl hab ich die Möglichkeit auch nochmal wegen meinem Thema konkreter nachzufragen. Mich würde halt interessieren, ob es auch wirklich klappt und nicht am Ende doch jedes mal ein ks gemacht wird und letztlich keine Frau dann normal entbunden hat nach 2 ks.

Beim nächsten Termin will ich das Thema mit meinem Fa auch besprechen. Hoffe jetzt nicht auf eine allzu negative Reaktion. Denke aber mein Fa wird mir davon abraten. Hab am meisten Angst, das dem Baby was passiert und da will ich eigentlich auch nicht zu hoch pokern.

Naja, ich werde hier berichten, wie es weitergeht mit dem Thema.

Vg

3

Wenn du doch schon weißt dass dein FA dagegen sein wird, warum das ganze dann überhaupt mit ihm besprechen? Damit macht man sich nur unnötig verrückt, denn der FA hat letztendlich gar nichts zu melden sondern du entscheidest in Zusammenarbeit mit der Klinik.

Ich habe inzwischen selbst zwei KS hinter mir und wenn in einigen Jahren noch ein 4. Kind kommen darf, dann wird ich es wieder als Hausgeburt planen. Meine Hebamme ist da zum Glück entspannt und auf meiner Seite.

weitere Kommentare laden
10

Ich hatte 2 KS und will jetzt spontan entbinden.Werde mich da auch vorher nicht im KH vorstellen bzw.anmelden.Meinst du man kann jemanden zum KS zwingen bzw.die Geburt dann verweigern u.die Person wieder nach Hause schicken?Nein.Das ist mein 5.Kind u.ich habe mich noch nie vorher angemeldet o.vorgestellt.Alles Gute.

11

Zwingen kann man natürlich niemanden. Aber irgendein Grund läßt sich immer aus den Fingern saugen wenn man nen KS machen will. Mir würde irgendwann die Kraft ausgehen mich zu wehren

Top Diskussionen anzeigen