Nierenstau!!

Hi ich hatte unten schonmal was geschrieben bezüglich das es mir nicht gut geht....war grade doch in der klinik und es wurde ein Nierenstau festgestellt. Die wollten mich da behalten aber ich hab garnicht recht verstanden warum.Was ist denn so schlimm daran? Was können die tun was ich nicht Zuhause tun kann? war ziemlich aufgewült und hab denen erstmal erklärt das mein Mann auf Nachtschicht istund der Hund ganz allein zuhause ist und ich jetzt nicht sofort bleiben kann.Bin jetzt nach hause hab mir tee gemacht ne wärmflasche und ne buscopan genommen die die mir gegeben haben.Morgen früh werd ich zu meinem Gyn gehen.Was erwartet mich denn nun da? Im internet steht soviel zeugs was mir Angst macht :-( lg polly2209 mit Mausi 22ssw

1

Nabend,

also ich hatte das in meiner 1. Schwangerschaft in der 35. Woche. Es war der Horror, bin in der Nacht mit höllischen Schmerzen aufgewacht die ich nicht einordnen könnte. Dachte das wären vorzeitige Wehen. Bin dann auch ins KH und die haben mich dann da behalten, ganze 7 Tage. So richtig machen konnten und haben sie tatsächlich nicht. Habe Schmerzmittel über nen Tropf bekommen. Hat ca. 3 Tage gedauert ehe die Schmerzen überhaupt mal weg gegangen sind. Das war wirklich schlimm. Pass gut auf dich auf!

Lg Bambi

2

oje das hört sich ja nicht gut an :-( ich werde es Morgen aufjedenfall abklären.Ich hoffe es wird nicht noch schlimmer momentan ist es noch auszuhalten. Danke für deine Antwort und Lg

3

Erstmal keine Panik :-) hatte ich auch, wollte am liebsten nicht mehr atmen, weil ich auch nicht mehr wusste wie. War auch im KH...habe mich aber auch auf eigenen Wunsch entlassen, weil die mir auch nur Paracetamol gegeben haben, das kann ich auch zu Hause!

Mir hat es geholfen in den Vierfüsslerstand zu gehen, damit das Baby sich weiter nach unten verlagert. War eine tolle Sache! Und immer auf der Seite schlafen, die nicht betroffen ist, damit das Baby auf die Seite rutscht, falls es nur eine Seite ist, sowie bei mir! Sobald ich was gemerkt habe bin ich wie gesagt in den Vierfüssler, also krabbelnd auf den Boden oder im Bett mitten in der Nacht, wenn es sein musste. Half Wunder! Würd mich interessieren, wenns dir hilft :-)

Fühl dich gedrückt (nur ganz vorsichtig)

Louisa#liebdrueck

4

Danke für die liebe Antwort <3 das werd ich mir aufjedenfall alles zu Herzen nehmen und so machen.Lg

5

Erstmal keine Panik - alles nicht sooo schlimm.

Ich hab nen Nierenstau 2.-3. Grades seit der 22. Ssw ( heute ET +1) tat zwischenzeitlich höllisch weh, aber ich habes mit kkleinen Tricks halbwegs in der Griff bekommen (und wäre deswegen auch nicht im Krankenhaus geblieben - von sowas war nie die Rede - wahrscheinlich hatten sie zu viel Betten frei) Trink sehr viel Wasser mindestens 2 bis 3 Liter. Umso mehr umso besser. Schlaf immer auf der Seite, die nicht betroffen ist (ich musste ab da mit stillkissen schlafen, damit ich mich nicht zurück rolle) denn das kind drückt deinen Harnleiter ab und soll von da runter. Wenn die Schmerzen ganz schlimm sind, geh in den Vierfüßlerstand. Das hilft auch.

Ich hatte Glück und hab aufgrund dieser Vorsichtsmaßnahmen nie ein Harnwegsinfekt oder Fieber bekommen. Sonst hätte ich ne Harnschiene vom Urologen bekommen.

Geh ruhig zum Frauenarzt, aber lass dir auch eine Überweisung zum urologen geben. Der kennt sich wesentlich besser mit Nieren aus als der Frauenarzt und am ende der Schwangerschaft will man auch nicht mit ner Niere weniger da stehen..

gute Besserung

6

Hast ja schon Tipps bekommen.
Ich empfehle dir noch zusätzlich eine Kur mit Goldrutenkrauttee - der spült gut durch und wirkt antiseptisch. Ebenso würde ich mir Cranberriesaft holen (Muttersaft).

Die Schmerzen können höllisch sein - bei mir hat Paracetamol oral eingenommen nicht mehr geholfen. Da war ich kurz davor, mich freiwillig an den Schmerztropf zu begeben...
Außerdem behalten sie einen da, wenn der Nierenstau einen Harnwegsifekt nach sich zieht, zur antibiotischen Behandlung. Nur zur Info.

Dir eine gute Besserung #klee

Top Diskussionen anzeigen