Hää?!?! Kann das irgendjemand von euch bestätigen?? -Schleimpfropf-

Hallo!

>>Etwa 1 bis 2 Tage vor der Geburt oder auch erst am Tag der Geburt löst sich dieser Schleimpfropf.

Den Abgang bemerken Sie entweder als nassen Fleck oder Schleim im Slip.<<

(Quelle:www.Gesundheitsseiten24.de)

Ich dachte der Schleimpfropf ist IMMER ein glibbriger Schleimklumpen, aber nicht das es auch ein nasser Fleck im Slip sein kann#kratz

Ich hab nur einmal einen richtigen 3cm großen Schleimpfropf am Toipapier gehabt, und das war zu meiner letzten fruchtbaren Zeit letztes Jahr im Oktober!

Was sagt ihr denn dazu?!

Lg
Minimi
35.ssw

1

Hallo,

aus meiner Erfahrung (bei meinen ersten Kind) hatte ich es beim Abtrocknen nachdem Duschen bemerkt, es war ordentlich schleimig mit ein bisschen blutigen Gewebe,hatte zuvor ein paar leichte Wehen,die sic bis in den ücken hineinzogen.Am Abend kam dann mein Sohn zur Welt,da war ich 38+3.

LG melanie

2

Huhu

Ich hab noch bei keinem meiner 3 Kinder einen Schleimpfopf bemerkt, nur stärkeren Ausfluss bevor die Wehen angefangen haben.

Also nasser Fleck statt Schleimklumpen kann schon sein

LG

3

Hallo,

bei meinem ersten Kind habe ich nix von einem Schleimpfropf gemerkt, da ist frühs die Fruchtblase geplatzt und Wehen wurden Nachmittag eingeleitet (nie wieder!!!)

Bei meinem zweiten, hatte ich Wehen, dann ging Schleimpfropf als dicker fetter blutiger Klumpen ab, Fruchtblase ist kurze Zeit später geplatzt und ne Stunde darauf war mein kleiner schon da.

LG

4

Beim ersten Kind ging der Schleim bei mir auch ein, zwei Tage vor Geburt ab. Auch während der Wehen kam noch einiges auch ein bisschen blutig..
Halte nicht immer nach ein bisschen Schleim Ausschau, der Pfropf ist so anders, dass er auffällt.. Zumindest bei mir.

Bei einer Freundin ist er auch zwei Wochen vorher abgegangen, muss also nicht unbedingt ein Zeichen dafür sein.
Bei meinem zweiten Kind ging gar nichts ab, es wurde eingeleitet und während der Einleitung kam auch nichts..

LG Nati

Top Diskussionen anzeigen