Plötzlich wieder Erbrechen (15. SSW) und stechender Kopfschmerz... Wer auch?! :(

Hallo, ihr Lieben!

Ich konnte bereits die ganze Nacht wegen Kopfschmerzen nicht schlafen. Ich habe echt das Gefühl, dass mein Kopf platzt... :(

Zu allem Überfluss, musste ich mich das erste Mal seit 4 Wochen wieder übergeben, als ich heute Morgen aufgewacht bin. Das kann doch echt nicht wahr sein!!!

Zum einen habe ich echt NIE Kopfschmerzen und zum anderen hatte ich das Erbrechen die ersten 11 bis 12 Wochen so extrem, dass ich sogar kurz am Flüssigkeitstropf war...

Ich dachte, dass das weg bleibt...

Wem geht es ähnlich?!

Ninly mit Maus (3 Jahre) und Würmchen (15. SSW)

1

Huhu,

Ich kann dich so gut verstehen!

Hatte bis zur 12. Woche auch richtig Pech in Bezug auf Übelkeit und Erbrechen. Dann war es ein, zwei Wochen gut und seit da an habe ich fast Dauerkopfschmerzen! Richtig schlimm und immer mit erbrechen. Meistens geht das dann 2-3 Tage, dann habe ich einen oder einen halben Tag ruhe (sie wie jetzt gerade) und dann gehts wieder von vorne los.
Ich hab allerdings auch vor der Schwangerschaft schon oft mit migräne zu kämpfen, aber das war viel besser seitdem ich die Pille nicht mehr nehme.

Nach zwei Wochen hat meine Ärztin und auch meine Hebamme mir unabhängig voneinander dazu geraten paracetamol zu nehmen, wenn es so schlimm ist. Beide sagen, es ist tausend mal besser, als wenn ich drei Tage am Stück weder Essen noch trinken kann. Daher mache ich das jetzt, zwar selten und wenn auch nur eine, aber ich merke, dass es minimal hilft und den Anfall dann teilweise schon etwas mildert.
Ansonsten habe ich dagegen Magnesium bekommen und gehe seit einigen Tagen zur Akupunktur bei meiner Hebamme (das zahlt übrigens auch die Krankenkasse, da schwangerschaftsbeschwerden). Ich hoffe, dass das bald anschlägt und es mir endlich besser geht.

Ansonsten hilft von den Hausmitteln bei mir leider nichts, außer einen kalten Waschlappen auf die Stirn zu legen.

Ich wünsch Dir gute Besserung und dass es ganz schnell besser wird.

Alles Gute!

Nina

4

Hey!

Danke für deine Antwort und auch ich wünsche dir von ganzem Herzen schnelle Besserung! Die Akupunktur bringt sicherlich eine ganze Menge! Ich warte noch auf den Rückruf meiner Hebamme für den nächsten Termin, wo dann die Anamnese gemacht werden soll. Da wollte ich auch schon wegen einer Nadel gegen Übelkeit fragen... Dann soll sie auch gleich was gegen Kopfweh setzen, falls es weiterhin so krass bleibt.

Kopfschmerzen kenne ich gar nicht. Weder von vor der SS noch in der ersten hatte ich damit Malessen. Übelkeit mit Erbrechen hatte ich damals bis zur Geburt. Aber wenn das mit dem Kopfweh jetzt die nächsten 25 Wochen so bleibt, werde ich bescheuert... Mein Kopf dröhnt durchgängig. Ich hebe regelmäßig unsere Kleine (sie ist behindert) und jedes Mal kommt da ein Schmerz durch meinen Kopf, den ich echt keinem wünsche... :(

Hoffe sehr für uns, dass es bald wieder weg ist!!
In welcher SSW bist du denn?

Liebe Grüße!!

5

Ich bin in der 16.
Habe jetzt zwei Tagen nochmal versucht wirklich auf mindestens zwei Liter Wasser zu kommen und seitdem ist es wesentlich besser! Einmal pro Tag gönne ich mir ein kaltes Glas Cola mit Zitrone- das hilft teilweise auch.

Ich drücke die Daumen, dass es bei uns beiden jetzt besser wird. Trinkst du genug? Ich hatte damit nie Probleme, aber seit der SS dann durch die Übelkeit bedingt gar nicht mehr genug getrunken. Vielleicht lag es unter anderem auch daran.

LG Nina :)

2

würde wegen des kopfschmerzes einmal den blutdruck kontrollieren lassen. kann natürlich auch migräne sein, hatte ich auch in der ss vermehrt - und das macht ja auch erbrechen. aber wegen des risikos von einer gestose würde ich einen hohen blutdruck als auslöser für die kopfschmerzen ausschließen lassen.

3

Hallo!

Danke für deine Antwort! Habe mal eben direkt mit unserem Gerät aus der Apotheke gemessen. Das zeigt mir an 115/72 und einen Puls pro Minute von 92. Die Werte weisen Gott sei Dank nicht auf eine Gestose hin (habe gerade mal eben gegoogelt). ^^

Ganz liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen