Geburtsvorbereitende Akupunktur

Hallo ihr Lieben,

hat die eine oder andere von euch Erfahrungen mit geburtsvorbereitender Akupunktur? Ich hatte vorgestern meine erste Sitzung und hab habe seit dem immer wieder Übungswehen. War das bei euch auch so? Hattet ihr spürbare Reaktionen auf das Akupunktieren?

Ich denke nicht, dass die Übungswehen negativ sind, eher im Gegenteil. Ich habe selbst jetzt noch einen GMH von über 6cm und meine Hebamme meinte, dass das noch extrem lang wäre für die 36. SSW. Ich hätte nur nicht erwartet, dass die Akupunktur so viel bewirken kann.

Wie war das bei euch? Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen.

LG,
Sonderbar84 (35+3)

1

Hi, ich habe auch mal Akupunktur gemacht. War aber nicht für geburtsvorbereitung sondern dafür das ich überhaupt schwanger werden kann. Ich habe ca. 5-6 Akupunktur gemacht und bin schwanger. Davor haben wir es ca. 1,5 Jahre ohne Erfolg versucht, hatte auch alles mögliche an Probleme. Also ich finde es bringt sehr viel. Habe mich danach auch besser gefühlt und habe es auch sofort bei meiner Temperaturkurve gesehen. Mir hat es super geholfen und werde es zum Ende der Schwangerschaft wieder machen. Oder auch zum Ende hin, wenn ich Rückenschmerzen bekomme, hatte ich bei meiner ersten auch.

2

Hey.... wie es sich bei der Geburt auswirkt kann ich leider noch nicht beurteilen.Ich hatte jetzt 4x die geburtsvorbereitende Akupunktur und glaube nicht das ich dadurch mehr Übungswehen als so schon habe. Ich bin heute 38+4.

Lg stulpenpilzchen199

3

Hallo. Habe in meiner ersten SS auch die geburtsvorbereitende Akupunktur gemacht. Mein Körper hat damals jedoch keine Reaktion gezeigt. Aber mein Muttermund hat sich relativ schnell geöffnet. Keine Ahnung ob das an der Akupunktur lag.

Aber glaube schon, dass durch die Akupunktur wehen ausgelöst werden können. Habe nämlich vorzeitige wehen und mir wurde von der Akupunktur dieses Mal abgeraten. Hätte sonst nächste woche ab 35+0 angefangen.

LG Julia

4

Hallo,

ich hatte bei meiner Tochter auch geburtsvorbereitende Akupunktur, weil sich bei mir im Grunde nichts tat zum Ende hin. Ich kann auch nicht sagen, dass ich von der Akupunktur irgendwelche spürbare Reaktionen gehabt hätte. Ich hatte dann in der 39. Woche eine Einleitung, weil das Fruchtwasser bedenklich wenig war - das ging dann super und die Geburt ging auch ganz schnell. Keine Ahnung, ob das was mit der Vorbehandlung zutun hatte.

Dir Alles Gute!

fliegenpilzlein

18+3

5

Hi du,

also die Geburt soll durch Akupunktur ca. 2h weniger dauern. Die Eröffnungsphase oder so. Bei uns meinen die Hebammen, das jeder anders auf Akupunktur reagiert. Aber es gibt eben auch einige die mit Wehen darauf reagieren. Es wird ja irgendwas im Beckenboden damit stimuliert.

Freu dich einfach, dass du darauf anschlägst - kann ja dann nur positiv sein für die Geburt :) Ob nun schneller, eher oder was weiß ich.

Ich hab nächste Woche meine letzte Sitzung und hoffe das es danach losgeht. Ich glaub mittlerweile an die Kraft der Nadeln, damit die mein Karpaltunnelsyndrom abschwächen lassen ^^

Mausi

6

Danke für eure lieben Antworten #liebdrueck Es erstaunt mich wirklich immer wieder, wie unterschiedlich doch die Reaktionen des Körpers sein können. Ich wünsche euch allen eine schnelle und schmerzarme Geburt ;-)

LG

Top Diskussionen anzeigen