Schon 3 Wochen krank geschrieben - und Übelkeit noch immer da...

Hallo Mädels,

War nun schon drei Wochen krank geschrieben wegen Übelkeit (konnte an manchen Tagen nicht mal aus dem Bett) und wollte ab morgen unbedingt wieder ins Büro. Habe schon ein ganz schlechtes Gewissen den Kollegen gegenüber, da bei uns immer Not am Mann ist. Aber die letzten beiden Tage war es wieder sehr schlimm und auch heute ist es nicht besser. Ich habe keine Ahnung, wie ich so arbeiten kann....Mensch, könnte grad echt heulen....Geht jemandem auch so? Bin heute 10+3.
Sorry fürs Ausheulen...

1

Hi, ich war 5 Wochen wegen starker Übelkeit zuhause. Hatte auch ein mega schlechtes gewissen aber wenn man nicht mal aus dem Bett kommt wie soll man dann arbeiten!

Da müssen die Kollegen dann leider durch!

2

Ich hatte die Übelkeit bis ca 16. SSW. Habe ein BV erst für die Übelkeit gehabt und jetzt auch für den Rest der sS

3

Ging mir auch lange so. Ich hab im Büro gesessen, Tee getrunken und den ganzen Tag immer irgendwas gekaut. Meist Brot nur mit Margarine. Später wieder Obst und Gemüse und dann Kaugummis.

4

Hallo ich leide mit dir bin mitlerweile 13.ssw und zeit gut sechs wochen krankgeschrieben und ein ende ist bei mir leider noch nicht insicht. War wegen meinen hyperemesis sogar eine woche in stationärer Behandlung u d dennoch gibt es tage so wie gestern wo nichts geht. Ich kann mich dann nicht mal ausreichend um meine tochter kümmern weswegen ich auch immer ein total schlechtes gewissen habe. Ich habe jetzt eine zeit lang agyrax genommen was mir sehr gegen die Übelkeit geholfen hat. Frag doch mal deinen Fa ob das auch eine option für dich ist...

Lg Ela

5

Ich bin noch ganz am Anfang der Übelkeit, aber sehr heftig. Wochenende ist ok, da kümmert sich mein Freund um unsere Tochter.aber wie wird es ab morgen? Kaum laufe ich paar Schritte, wird mir schlecht und nach Ca 30 min muss ich mich übergeben..
Lass dich krank schreiben, wenn es nun mal nicht anders geht und ruh dich aus, wann es nur geht!

6

Mir ging es so, von der 6-16 ssw war ich mit Übelkeit zu Hause und konnte nicht arbeiten gehen. Bis zur 20 ssw war ich dann auch noch total schlapp aufgrund der anstrengenden Zeit. Erst so seit der 21/22 ssw gehts mir viel besser und ich konnte die SS genießen.

7

Vielen Dank für die Antworten - ich befürchte, ich komme um eine vierte Woche nicht drumrum :-((

8

Hallo, ich verstehe dich so gut. Wenn es allerdings noch nicht besser ist, dann bleib noch zu Hause. Das Problem ist, dass man ein schlechtes Gewissen hat, weil Schwangerschaftsübelkeit oft als "Wehwechen" abgetan wird...wer allerdings mal richtig darunter gelitten hat, der weiß das eine Grippe angenehmer ist als das. So doof wie das ist, aber die auf der Arbeit müssen auch ohne dich klar kommen können...auch wenn ohnehin Not am Mann ist. Wenn du kündigen würdest, wärst du auch innerhalb von 4 Wochen komplett weg und es müsste gehen... so ist das halt. Ich hatte ab der 7 SSW mit diesem ständigen Übelkeitsgefühl zu kämpfen und das spitzte sich ab der 10 SSW bis zur 16 SSW so zu, dass ich an manchen Tagen bis zu 15 mal gebrochen habe und dann im Krankenhaus gelandet bin. Hausmittelchen haben überhaupt nicht geholfen. Nur Vomex über die Infusion und später in Tablettenform. Drücke dir ganz fest die Daumen, dass es bei dir doch schnell bergauf geht :-)

9

Hey bin auch 3. Wochen deswegen AU. Seit zwei Tagen geht es mir wieder besser. Hoffe das bleibt auch so. Bin jetzt 11+6. meine Chefs sagten zu mir,das ich nicht nur an mich denken soll, sondern auch an das Baby im Bauch und es keinem Hilft ,wenn ich mich quäle. Habe auch ein schlechtes Gewissen. Kopf hoch wir schaffen das ;)

Top Diskussionen anzeigen