Nervlich und kräftemäßig am Ende

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier #zitter

Bin jetzt in der 8. SSW und es geht mir dreckig.
Seit der 5. SSW ist mir schlecht, ich kann nur liegen, nur häppchenweise Essen und trinken. Von Woche zu Woche hat sich das so gesteigert, dass ich mich an manchen Tagen mehrmals übergeben muss, auch Nachts.

Brechreiz und Würgereiz sind immer da.

Ich habe schon Nausema, Vomex Dragees und Zäpfchen probiert. Letzteres bringt als einziges nur kurzzeitig Linderung.#heul

Ich bin einfach nur total fertig und an manchen Tagen nur am weinen.

Auch wenn es lächerlich klingt aber ich habe schon mein ganzes Leben eine riesen Angst vorm brechen...und jetzt das!

Ich habe am Montag wieder einen Arzttermin und weiß nicht mal, wie ich es schaffen soll.

Ich will wieder normal essen, ich will wieder Arbeiten, ich will wieder "normal" sein#heul

Meine größte Angst ist, dass sich das jetzt 9 Monate durchzieht? Was ist wenn es nach dem 3. Monat eben nicht besser ist....ich halte das gerade nicht mehr aus.

1

Süße so geht's mir auch ! War deswegen 2 Tage in
Spital jetzt geht's derweil ... Aber jetzt ist mein Kreislauf im Keller bin gestern auf der Straße umgekippt ... Ich will auch wieder normal leben ich darf jetzt nicht mal mehr alleine raus ! Mich Drehts sogar wenn ich auf der Couch sitze ... Ich will auch keinen sehen nur allein sein ( ok nein Freund ) aber sonst keinen hab keine kraft mit jemanden zu reden ... Vielleicht gehst du auch mal ins Spital dass du Infusionen bekommst , und Versuchs mal mit ingwertee aber biotee nicht der chemische !

4

Danke für deine Antwort #liebdrueck
Genauso ist es bei mir auch, ich will niemanden sehen, alles zu anstrengend.
In welcher Woche bist du?
Hast du eine Infusion bekommen im KH?

Ich hasse KH so, ich will ja auch niemanden mit meiner Kotzerei belästigen dort#schrei
Obwohl ich an den ganz schlimmen Tagen auch schon darüber nachgedacht habe.

6

Mir ging es so scheisse das ich sogar von alleine ins Spital gegangen bin also von alleine ich wollte nur das es endlich vorbei geht !!! Ich hasse Spitäler wie die Pest !!!! Ja ich hab 3 mal Infusionen bekommen und es wurde besser ... Ich hoffe so sehr das das Brechen nicht mehr zurück kommt :( ich bin ende 7 te Woche Bd fühl mich einfach nur schrecklich und hässlich ... Dabei hab ich mich doch so auf das kleine gefreut :(

2

Hi!

Oje ich kann dich gut verstehen!
hatte auch hyperemesis bis zur 12. ssw und hab nur noch gespuckt - konnte nicht einmal schlafen, da es mir so übel ging; mein freund musste mich in der badewanne sogar waschen - echt nicht schön!
Zum Arzt hab ich es nur geschafft, wenn mein Freund mich gefahren hat und da hatte ich immer ein Kotzsäckchen dabei - ging leider nicht anders.
Ich hab vom FA dann eine Infusionstherapie verschrieben bekommen, die mein Hausarzt durchgeführt hat!
Gegen die Übelkeit half sie nicht, aber ich so wenigstens nicht ausgetrocknet!

Hab genau das selbe wie du durchlitten und ich kann dir sagen - es geht vorbei!
#liebdrueck

LG

3

:-) ich kenne das gut leider.
Also es ist nun meine 7 ssw, in 2 ss musste ich täglich spucken, bis in die 12 ssw.
3 ssw war mir nur etwas mulmig, bis in die 12 ssw und bei den anderen 2 ss nix :-)
Ich weiss ich hasse spucken auch aber bei jedem Toilettengang, redete ich mit meinem baby und sagte, ich tuhe es nur für dich :-)
Es wir besser, bis zum Schluss wirst du es nicht haben.
Lg nicole 31 ssw

7

Vielen Dank für eure Antworten!!!!

Ich hatte schon Angst, dass mich keiner versteht #heul
Ja mein armer Freund muss auch von A bis Z alles machen seit Wochen. Ich bin ihm sooo dankbar!
Ich werde mal schauen was die Ärztin am Montag sagt, es muss doch irgendwas zur Linderung geben.

Ich danke euch so, es tut gut zu wissen, dass man nicht allein ist.

5

Tja, leider kann man da nicht viel machen... Wenns nicht mehr geht geh ins Krankenhaus. Die Stellen dich mit Medikamenten ein und vielleicht wird es etwas besser.

Wenn du es so schlimm hast solltest du dich aber drauf einstellen dass es über die 12 SSW hinaus bleibt.

Alles gute.

9

Oh Gott glaubst du wirklich? #heul

13

Davon ist leider auszugehen.

Meist wird es nach der 12, 14 oder 16 SSW besser... Aber oft verschwindet es nicht ganz.

Wenige haben es ganz schlimm bis zum Schluss, aber das gibt es.

Also quäl dich nicht zuhause, lass dich im Krankenhaus behandeln...

8

Ach Mensch du arme.
Mir ging es zu Beginn auch so schlimm. Inzwischen bin ich in der 19.ssw und mir ist nur noch ab und an, v.a. Abends übel. Aber nicht mehr annähernd so schlimm wie zu Beginn.Übergeben muss ich mich zum Glück nicht mehr.

Lg und halte durch

10

Danke #liebdrueck

11

Du wolltest ein Kind, also musst du da durch. Das wurde auch mir gesagt.
Hatte massives Schwangerschaftserbrechen ab der 9. ssw bis zur 17. ssw.
Mir hat auch nix geholfen, wollte nur noch sterben. Trotz allem hab ich meine SS geliebt.
Das einzige, was mir dann half, waren MCP-Tropfen.
Die hat mir meine FÄ verschrieben. Sollten aber nicht vor der 12. ssw genommen werden.

Morgens, noch vor dem Aufstehen hab ich 35 Tropfen mit einem Schluck Wasser genommen, und schon konnte der Tag entspannt beginnen.

Vielleicht sprichst du sie mal darauf an.
Das Essen ist nicht unbedingt das Wichtigste, sonder viel Trinken.

LG

PS: Wenn das Kind dann da ist, ist alles vorherige vergessen. Glaub mit. :-)

12

Dankeschön, da werde ich meine Ärztin mal direkt fragen!

Ich dachte früher immer ja ja Schwangerschaftsübelkeit bla,bla bissel schlecht am Morgen, so,schlimm kann das nicht sein...tja Pustekuchen.

14

So ging es mir auch.

Wenn ich den Satz schon hörte: "Ab der 12. ssw wird es besser", hätte ich ausflippen können. :-)

weiteren Kommentar laden
16

Hallo :)
Also ich muss mich seid der 7. Woche jeden Tag mindestens 5 Mal übergeben. An den Hochzeiten waren es an die 15 Mal.
Bin jetzt in der 36. SSW und es ist immer noch so. Bei mir wurde aber auch eine hyperemesis gravida diagnostiziert und ich musste mehrmals über Wochen ins KH um Infusionen zu bekommen.
Glaub mir wenn du alles was du isst oder trinkst spucken musst gehst du freiwillig ins KH.
Denk aber dass ich eher eine Ausnahme bin und es den meisten nach der 12. SSW besser geht, also hast du noch geschätzte 4 Wochen vor dir, das packst du :)

18

Wie um alles in der Welt hältst du das aus?????

Essen und trinken bleibt meistens drin, wenn ich esse wenn es gerade mal geht mit der Übelkeit.
Hätte aber auch schon Zeit da kam es 1:1 wieder #augen

17

Hallo,

ich kann wirklich verstehen wie es dir geht, denn ich musste mich vom positiven test- bis zu Entbindung ca 20-30x am Tag übergeben. Lag 3x für jeweils 2 Wochen im Krankenhaus und das war die schönste Zeit in der Schwangerschaft, da die Infusionen dafür gesorgt haben dass mir nicht schlecht wird und ich mich nicht übergeben muss.
Wenn es dir echt so schlecht geht fahr zur FA und lass dir eine Überweisung fürs KH geben.
Ich will dir mit meiner Geschichte keine Angst machen...habe jeden tag auf die 12SSW gehofft und darauf, dass es dann endlich aufhört...#zitter war aber leider nicht so #schmoll
Habe in meiner Handtasche immer "kotztüten" dabei gehabt und wusste auch nicht wie ich es überhaupt schaffen soll einzukaufen, zum Arzt zu fahren etc.
Ich musste nur mein eigenes Duschgel riechen und schon musste ich mich übergeben...
eine ganz schlimme zeit, der reinste Horror!!

Musste mir auch ständig anhören "das geht vorbei"..."stell dich nicht so an"...."das ist nur deine Psyche schuld" #bla

Ich kann dir nur ein bisschen Mut machen: Meinem Kind ging es trotz des ständigen Übergebens bestens, ist kerngesund und ich habe die Schwangerschaft auch irgendwie überstanden.

19

Ihr habt wirklich meinen größten Respekt, dass ihr das so durchgestanden habt #zitter

Ich heule schon rum, wenn ich 3x am Tag brechen muss #schock

20

Ich war unter der Woche alleine, hatte einen Hund und keine Familie in der Stadt #schock

Meine Wohnung sah zeitweise aus wie sau, überall habe ich Eimer aufgestellt und wenn ich duschen war/MUSSTE habe ich ne Stunde gebraucht, denn alleine vom Geruch wurde mir schlecht und ich musste würgen, aber duschen muss man ja nun mal....hab in der Dusche gehockt und konnte diese nicht mal verlassen...
Ich kann echt sagen, meine Schwangerschaft war das schlimmste was ich im Leben erlebt habe! Ich habe 10 Häuser weiter gerochen wenn jemand im garten geraucht hat....ich kann bis heute (mein Kind ist 4J) einige Deos, Wasch- und Putzmittel nicht riechen! Die Erinnerung hat sich eingebrannt!
Habe während der Geburt noch ständig gebrochen und als er da war war der ganze Spuk vorbei! ;-) Musste keinen einzigen Tag bis heute brechen!

Wünsche mir ein 2tes Kind, aber habe totale Angst diesen Horror nochmal zu erleben. Denn ein Leben war das nicht mehr!

Ps: noch ein Vorteil: hab keine Schwangerschaftsstreifen, konnte die gesamte Schwangerschaft über meine normalen Klamotten tragen und hatte nie einen sooo riesigen Bauch):-p

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen