Zu leichtes Baby

Hallo

Mein Baby ist leider für die Schwangerschaftswoche zu leicht. Bei 35+2 wog es gerade einmal 1950 g. Die Ärzte wollen spätestens bei 38+0 einleiten. Die Dopplerwerte, Versorgung und CTG sind immer gut. Sie meinen aber, dass es dann ausserhalb des Mutterleibs schneller aufholen kann. Wenn sie so weiter wächst wie momentan, wird sie also ca. ein Gewicht von 2300 g haben, kommt es bei 38+0. Hat jemand Erfahrungen mit so einer Situation? War es bei jemandem ähnlich? Ich habe Angst, dass es ihr nach der Geburt nicht gut geht, dass sie zu leicht ist, um die Wärme zu halten usw. Vielleicht kann mir ja jemand berichten, wie es seinem Baby ging, mit wieviel es auf die Welt kam, ob es auf die Kinderstatoin musste, wie lange der KH Aufenthalt dauerte.

Danke!

1

Wenn du Lust hast les dir mal meine VK durch. Bei mir war zwar auch das Fruchtwasser wenig, aber ab der 33.SSW hieß es sie sei zu klein und zu leicht.

Erst sollte in der 34. SSW eingeleitet werden, dann in der 38. SSW, aber ich habe mich durchgesetzt und es würde erst am ET eingeleitet.

33.SSW 1600g
34.SSW 1650g
35. SSW 2100g
Geboren würde sie mit 3140g

2

Hallo,

ich hatte extrem schlechte Dopplerwerte und eine massive Plazentainsuffizienz.
Meine Maus wog in der 25. ssw nur 1800 g.
Sie kam am Ende bei 39+5 mit 2480 g und 45 cm auf die Welt.
Ich wurde auch eingeleitet, aber nur wegen meiner Plazenta, die kurz davor war, ihre Arbeit einzustellen.

Ich würde das Kind nicht eher holen lassen, wenn Doppler und CTG in Ordnung sind.
Im Mutterleib sind sie immer noch besser aufgehoben, als draußen. Außer die Versorung geht gen Null.
Auch mit der Anpassung haben dann so zarte Babys weniger Probleme.

LG

3

huhu hattest du einen zuckertest gemacht?

4

ja, da war alles super

5

hallo,

ich finde es höchst unsinnig ein ohnehin zu leicht geschätztes baby auch noch früher zu holen! ich würde mir definitiv eine zweite meinung in einem anderen kh einholen.

sofern es nciht an einer mangelversorgung, etc liegt, was ja wohl ausgeschlossen wurde, würde ich behaupten, dass dein kind einfach sehr zart ist. grade DANN ist es für das baby das beste so lange wie möglich in deinem bauch zu bleiben....vielleicht würdest du ja, wenn du abwartest sogar noch 1-2 wochen übertragen und dein kind käme dann mit normalgewicht zur welt?

wir sind keine roboter, sondern menschen. jeder mensch ist unterschidlich gebaut und wächst auch unterschiedlich schnell.

leider denken heutzutage die ärzte im kh nicht mehr unbedingt wirklich "human", sondern oft geht es einfach darum, das ein kaiserschnitt einfach die "bequemere" lösung für das kh ist. mehr geld, weniger ungewissheit, bessere planbarkeit.

wie gesagt: ich verstehe, dass du verunsichert bist und ich hätte auch Angst, dass mein Kind zu leicht ist, wenn es zu früh geholt wird und eh schon leicht geschätzt wird. grade deswegen solltest du dir noch eine andere meinung einholen....

was meint denn dein fa dazu und deine hebamme?

lg nora

6

Danke für deine Antwort. Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass es solange wie möglich drin bleiben sollte, solange alles in Ordnung ist.

Die im Krankenhaus meinen auch, dass alles ok ist und ich einfach ein zartes Kind bekomme. Es war bisher auch nicht die Rede von einem KS. Es würde eingeleitet werden.

Meine Frauenärztin ist der selben Meinung. Sie meinte sogar, dass sie schon bei 37+0 einleiten würde und nicht erst bei 38+0. Es wird als Begründung halt immer gesagt, dass sie draussen dann besser versorgt ist und schneller "aufholen" kann.

7

na zumindest, wird dir und deinem kind nicht von vornerein eine natürliche geburt verwährt....

ich weiß nicht...es ist immer blöd, wenn die ärzte alle so auf einen einreden. das verunsichert und man denkt natürlich: das sind doch ärzte, die wissen es sicher besser als ich....

aber auf der anderen seite: es ist dein baby, dein körper DU bist die Mama....

ich würde mich im zweifel auf mein bauchgefühl verlassen und wenn das sagt, ich würde lieber noch ne woche länger warten und die ärzte das "genehmigen", dann würde ich das tun. hast du denn gefragt, ob es möglich wäre noch ein wenig länger zu warten??

ich verstehe nicht so ganz warum das kleine draußen schneller aufholen können sollte. was ist denn, wenn sie eben dann doch zu früh geholt wurde nd sie anpassungsschwierigkeiten oder so hat....das ist doch auch nicht gut...

ich bin halt auch ein mensch, der auf die natur mehr vertraut als auf die technik, in der regel. das heißt, ich denke, dass, wenn keine indikation vorliegt (plazentaprobleme oder so), bin ich der meinung, dass dein kind nirgendswo besser aufgehoben ist, als in deinem bauch, bis es von selbst da raus will...

lg nora

weitere Kommentare laden
9

Hallo,ich bin gerade in einer ähnlichen Situation.
Hier mal mein Thread von heut morgen,ist so viel zum nochmal schreiben ;-)
http://m.urbia.de/forum/2-schwangerschaft/4410154-doppler-im-kh-und-nun-verwirrt-kennt-sich-vllt-jmd-mit-den-dopplerwerten-aus-35-ssw?page=1

Ich rede morgen mit meinem FA und kann dir ja mal berichten dir, was er gesagt hat.

Wenn aber Versorgung und Plazenta ok sind,würde ich nicht einleiten lassen.

Lg --sun-shine-- mit bauchmaus (34+3 und gestern auf 1970 Gramm geschätzt).

Ps. Wie ist denn der wert KU/AU?

11

habs mir durchgelesen. Wär super wenn du morgen mal Bescheid gibst. Ich muss morgen auch wieder zur Dopplerkontrolle. Dann hab ich auch den KU usw..

15

Hallo,

na,wie schaut's bei dir aus? Wie war dein Doppler und wie sind die Werte?

Ich war heut beim fa. Stelle grad wieder den Link zu meinem Thread rein:
http://m.urbia.de/forum/2-schwangerschaft/4410908-update-zu-verwirrt-wegen-dopplerwerten

Lg --sun-shine-- mit Bauchmaus (34+4)

12

Hallo,

meine 3 Töchter waren alle klein und zierlich. Es würde aber nie vorzeitig eingeleitet. Sie haben sich alle von selbst auf den Weg gemacht.

Die schlechtesten Schätzwerte hatte meine 3. Tochter. Die wurde in der SSW sogar noch leichter geschätzt. Letztendlich kam sie bei 39+4 mit 2660 g und 47 cm zur Welt. Sie war sofort fit und wach und wir konnten ein paar Stunden später nach Hause. Und Nr. 3 war nicht das leichteste Kind, das ich zur Welt gebracht habe. Alle waren gesund und munter und hatten keinerlei Probleme. Sie haben allerdings alle sehr gut nach der Geburt zugenommen. Klein und zierlich sind sie alle noch, aber nicht extrem.

LG

13

Heyho,

Ich bin auch Mama von zierlichen Babys.

In der 32 SSW 1200 Gramm. Alle Werte super. Lass dich nicht verrückt machen wenn alles Andere in Ordnung ist. Mein Großer hat sogar im Bauch noch aufgeholt, in fünf Wochen 2 Kilo zugelegt. Kam also bei 37+4 mit 3200 Gramm zur Welt.

Meine Kleine wird *sicherheitshalber* in drei Wochen noch mal geultraschallt wobei ich das für unnötig halte aber da ich zu hause entbinden werde gehe ich noch mal hin.

Alles Liebe und Gute euch und Schöne Ostertage.

Khazy

Top Diskussionen anzeigen