Röntgen in der Frühschwangerschaft

Hallo.Ich habe heute Positiv getestet.Jedoch war ich letzte Woche beim Zahnarzt und da wurde ein Röntgenbild von meinem Zahn gemacht.Ich habe jetzt natürlich Angst das das Baby schaden nehmen könnt.Der Termin war am ES+9.
Hat jemand Erfahrungen und kann mich beruhrigen?
Danke euch.

1

#winke

Ich glaube nicht, dass der Krümel was abbekommen hat. Der Kiefer ist ja relativ weit entfernt vom Unterleib.

Glückwunsch zur Schwangerschaft...#klee

Lg
Nina 18+3

2

Außerdem solltest du eine bleischürze angehabt haben. Mach dir keinen Kopf. Röntgenstrahlen breiten sich gradlinig aus. Auf einem Langstreckenflug bekommst du mehr Strahlung ab.

Lg

6

Vielen Dank für deine Antwort.Mir wurde keine Bleischürze angelegt.Wahrscheinlich nicht weil nur der eine Zahn punktuell geröntgt wurde.

3

Hatte ich auch in der ersten SS. Da wusste ich auch noch nicht das ich schwanger war.
Hat dem Krümel nicht geschadet.

4

Ich hatte in der 11.SSW eine Wurzelbehandlung mit Röntgen.

Meinem kleinen hat das nicht geschadet. Erstens ist das Gesicht weit weg, die Strahlendosis beim Zahnarzt geringer und Röntgen nach der 12. SSW weitaus schlimmer und davor.

5

Wieso sollte Röntgen NACH der 12. SSW schlimmer sein? Da ist die gesamte Organogenese doch durch?
Wenn ists ganz am Anfang "schlimm"
- aber bei nem Zahn ists unwahrscheinlich, das besonders viel Strahlung auf den werdenden Embryo kommt...

7

Ich habe das mit meiner Mutter die Röntgenassistentin ist besprochen genauso wie mit meiner Fa und beide sagten das es später schädlicher ist....

weiteren Kommentar laden
9

Hallo ich denk nicht dass dein Mitbewohner was abbekommen hat.bin in der Schwangerschaft auch geröntgt worden und mrt usw und der kleine ist gesund wusste zu dem Zeitpunkt au noch nichts von meinem Glück und wat da aber s8+6 lg Christina

Top Diskussionen anzeigen