Blutzucker unterschiedliche Werte mit Testgerät und bei Ärztin

Huhu Zusammen,

vielleicht kann mir ja jemand von Euch helfen.

Ich bin in der 19.SSW und die letzten beiden male bei der Vorsorge war mein Blutzucker grenzwertig bzw einmal zu hoch. Daraufhin sollte ich zum Nüchternzucker messen, dieser lag bei 90. Sie meinte okay.
Von einer Vertretungsärztin, der im Pränatzentrum habe ich ein Meßgerät bekommen. Nun messe ich seit Montag mehrmals täglich die Werte und wenn ich auf helles Mehl verzichte, sind laut dem Gerät die Werte mehr als in Ordnung (sogar meine heiß geliebte Schokolade ist kein Problem).
Nun hatte ich heute morgen wieder Vorsorgeuntersuchung. Ich habe um 7.30 Uhr gefrühstückt (Obstsalat mit Joghurt und ein Milchkaffee) um 9.30 Uhr habe ich bevor ich das Haus verlassen habe gemessen und was bei 86! 10 min später bei der FÄ war der Wert 120!!!!! ??????? Das verstehe ich nicht. Mein Gerät ist nagelneu, bekomme jetzt vorsichtshalber morgen die Kontrolllösung fürs Gerät. Aber sorry, ein Unterschied von 34..... Ich meine Diabetiker bestimmen danach ihre Insulindosis, das kann doch nicht sein, oder?
Und wenn mein Gerät 34 zu niedrig anzeigt, dann wären meine Werte nämlich nicht mehr in Ordnung.....

Kennt sich da jemand mit aus? Es ist das Gerät von BG Star, Kontrollstreifen sind neu und noch nicht abgelaufen, Hände vorher gewaschen, Pieksstelle sogar desinfiziert, Fingerbeere (gleicher Finger beim Test zu Hause und in der Praxis) genommen....

1

Ist bei mir auch so. Mein Messgerät misst grundsätzlich 15 bis 20 % mehr als das beim Diabetologen. Jetzt wo ich es weiß kann ich darauf reagieren und musste bis jetzt mein Insulin nicht mehr erhöhen.

Hast du denn bevor du beim FA warst noch was getrunken oder gegessen?

LG Diana mit Jara inside 28 ssw

2

Nein ich habe das letzte mal gegessen morgen um 7.30 Uhr und nur Wasser getrunken, was ja den Blutzucker eher senken müsste, oder? Die Frage ist, welches Gerät zeigt denn jetzt richtig an...Also nach welchen Werten gehe ich????

3

Tja eigentlich müsstest du jetzt mit dem gleichen Blut in beiden Messgeräten messen. So hat man es bei mir gemacht.

Wie ist denn dein HB1C Wert?

weitere Kommentare laden
8

hey.

mann soll krin Desinfektion mittel nutzen vorher.

da es das Resultat verfälschen kwnn.

Habe das gleiche Messgerät und keine Probleme damit. .

lg nekoma

9

Hallo,
ich arbeite beim Diabetologen und wir vergleichen die Geräte mit unserem Messgerät. Da dürfen max. 15% Abweichung zwischen den Geräten sein. Außerdem reicht gründliches Händewaschen mit Seife, da die Desinfektionsmittel die Werte verfälschen können.

Lg Anja

10

Interessant mit dem Desinfizieren bzw nicht Desinfizieren. Die Arzthelferinnen bei meiner FÄ machen das immer, deswegen habe ich das auch gemacht...Dann werde ich das jetzt mal weglassen. Danke!

Wenn ich morgen mit der Kontrolllösung das Gerät teste, sind dann die Ergebnisse aussagekräftig?

11

Wir geben nicht so viel auf die Kontrolllösung. Wie gesagt, wir vergleichen mit unserem Laborgerät in der Praxis.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen