Fruchthöhle mit Flüssigkeitsansammlung verwechselt?

Hallo, ich wende mich mal an Euch Schwangere, in der Hoffnung, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Ich bin komplett durch den Wind. Letzten Sonntag habe ich an es +11/12 positiv getestet. Ssw waere da 4+0 offiziell. War dann am Montag beim FA, da ich Medikamente nehmen muesste. Mir wurde Blut abgenommen und ein US gemacht. Man sah eine hochaufgebaute schleimhaut und die FH (bei es +12/13 bisschen sehr früh, oder?). Fa meinte, FH saehe nicht schön aus. Zwei Tage später (es+13/14), wieder US. FH haette immer noch keine klaren Grenzen. Am Freitag wieder Us, keine FH mehr zu sehen und Blutergebnisse von Montag (es +12/13) nur 33 hcg. Er hat mich zur Ausschabung ins Kh überwiesen. Da sah man im US auch nichts. Wurde für gestern zu Ausschabung bestellt. Als ich gestern dann da lag und schon die Aufklärungsgespraeche hinter mir hatte, kommt plötzlich der Oberarzt rein und meint, für ihn saehen die USbilder nach einer normalen Fruehschwangerschaft aus. Er habe keine Hinweise auf eine Fg. Er hat nochmal hcg wert bestimmen lassen und der lag gestern bei 460. Es wäre genau der Anstieg, den er in der Zeit von Montag bis gestern erwarten würde bei einer normalen Schwangerschaft. Er meinte, die FA sei von einer anderen SSW ausgegangen und habe vielleicht eine Flüssigkeitsansammlung mit der FH verwechselt. Am Montag soll ich wiederkommen und er würde mal gucken, ob was zu sehen waere (ssw 5+1, bzw es +18/19). Davon abgesehen, dass ich ihn haette umarmen koennen, bin ich mit 1000 Fragezeichen nach hause. Habt ihr dad schon mal gehört, dass ein FA eine Flüssigkeitsansammlung fuer eine FH hält? Muss man bei 5+1 was sehen (Zykluslaenge 30/31 Tage)? Ich traue mich gar nicht, mich zu freuen. Waere echt glücklich, wenn mir eine von Euch mit ihren Erfahrungen weiterhelfen könnte. Lg

1

Ich würde an deiner Stelle den Frauenarzt wechseln. So früh wäre noch gar keine Fruchthülle zu sehen. Da ha der Arzt im Krankenhaus schon recht. Finde es unverantwortlich dich so schnell zu einer Ausschabung zu schicken. Es hört sich alles nach einer ganz normal Frühschwangerschaft aus.
Freu dich das du schwanger bist und lass jetzt alles auf dich zukommen und nicht noch weiter verunsichern durch so einen inkompetenten Idioten.

Alles Gute

2

Danke! Ich war auch sehr erstaunt, dass der FA alles so genau sehen konnte. Ich habe allerdings auch etwas auf dem US gesehen, wobei ich zugeben muss, die US-Bilder sind für mich immer ein Buch mit sieben Siegeln. Es ist nicht meine erste Schwangerschaft und ich erkenne da, ohne Erklärung vom Arzt, gar nichts... Daher bin ich echt total verunsichert, was er denn da gesehen haben könnte. Vor allen Dingen dachte ich, dass er als Fachmann doch erkennen müsste, ob es sich um eine FH, um Flüssigkeit oder um wer weiss was handelt...#zitter

3

Sorry, ich habe damit keine Erfahrungen, allerdings muss ich sagen, dass ich diese ganzen Mega frühen US Untersuchungen für Quatsch halte, man kann doch eigentlich noch gar keine richtige Aussage treffen. Stell dir vor, die hätten wirklich eine AS gemacht! Ich finde das echt fast unverantwortlich, Frauen so zu verunsichern...

Sorry für mein Gemecker aber ich höre solche Geschichten ständig. Wünsche dir alles Gute!

4

Da gebe ich Dir absolut Recht. Wie gesagt, in meinen vorherigen Schwangerschaften, in denen ich die Medikamente noch nicht nehmen musste, habe ich zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht mal beim Arzt angerufen gehabt... Da ich jetzt aber drauf angewiesen bin, es so früh wie möglich zu wissen... Lieber wäre mir allerdings auch gewesen, dass auf einen US noch verzichtet worden wäre.

6

Ja, leider können wir die Ärzte nicht immer so beeinflussen, was? Und außerdem kassieren sie ja auch immer schön beim US. Aber wie auch immer, ich hoffe, es geht alles gut für dich aus!

5

Was um alles in der Welt hast du für einen Arzt. Unfassbar. Schleunigst wechseln. Bei mir sah man zb erst bei 5+2 eine FH. Dein hcg deutet auf eine völlig intakte Frühschwangerschaft hin.

Lg Marie mit einem #stern im Herzen und #ei Inside ( 12. Ssw )

7

Hallo ich war bei 4+3 beim FA und hatte auch eine flüssigkeitsansammlung mein FA hat sie aber auch als solche erkannt und mir gesagt, dass wahrscheinlich da die fh entsteht.
Ist bestimmt alles gut so früh ist noch nichts zu sehen

8

Ganz ähnlich ist es meiner Kollegin gegangen: sehr früh beim Arzt gewesen, angebliche Fruchthöhle gesehen und gemessen. Ein paar Tage später wieder dort, Fruchthöhle sei nicht gewachsen sie soll sich auf Blutungen einstellen, keine Hoffnung. Sie ist dann zwei Wochen im Urlaub gewesen, und wunderte sich dass sich keine Blutungen einstellten. Wieder zurück, wieder zum Arzt, er kratzte sich am Kopf, hcg extrem gestiegen, schnell untersucht und da war eine Fruchthöhle (an anderer Stelle) mit Embryo und Herzschlag!! Tja und die erste vermeintliche Fruchthöhle war eine kleine Zyste!

Und sie hat 2 Wochen im Urlaub umsonst gelitten. Zum Glück wurde sie nicht direkt zur Ausschabung geschickt, ihr Sohn kommt in 6 Wochen!

#klee#winke

9

Ja, bei mir spielte sich im Jänner exakt das gleiche ab (bis auf diese Arzt-Geschichte).

Ich kam zur Routinekontrolle, eine Woche nach Beginn der (nicht-) Regel, fühlte mich schon sehr schwanger. Die Ärztin hat Ultraschall gemacht und sah einen Punkt, war sich aber nicht sicher.

Ihre Schwangerschaftstests waren abgelaufen und haben deshalb nicht angeschlagen. Also Bluttest. Am nächsten Tag das Ergebnis, HCG bei 35. Sie meinte, da kann man normal nichts sehen, der Punkt war irgendwas anderes. Wenn das Datum meiner letzten Regel stimmt, müsste ich schon weiter sein. Entweder ich kriege bald eine Blutung oder ich soll nächste Woche wieder HCG-Wert bestimmen lassen.

Keine Blutung, HCG eine Woche später bei über 1700. Intakte Schwangerschaft. Am Ultraschall zwei Wochen später sah man das Herz schlagen. Ich bin eine Woche weiter hinten, aber das kenne ich von meinen anderen Schwangerschaften auch.

Das befruchtete Ei hat einfach sehr lange zur Einnistung gebraucht, wie immer bei mir. Ich bin sehr froh, dass meine Ärztin da ruhig geblieben ist...

Ich glaube auch, dass ich zu deinem Arzt kein Vertrauen mehr hätte.

10

Oh mein Gott, ich hatte immer gehofft solche Kollegen gäbe es nicht!!
Warum um alles in der Welt denn eine Ausschabung!? Dafür gab es NULL Grund!

Zum Glück ist alles gut gegangen!!

Letztlich ist eine Fruchthöhle ja auch nur eine "Flüssigkeitsansammlung", das kann man also natürlich verwechseln. Manchmal wird auch ein Bluterguss für einen Zwilling gehalten.

Aber der Wert war gut für ES+12, keine Ahnung was er sich da gedacht hat...

Bei 5+1 sieht man eigentlich immer schon eine Fruchthöhle, das wird bei dem schönen HCG-Anstieg bei dir sicher auch der Fall sein!

Viel Glück!

11

Hallo, danke für Deine aufbauenden Worte! Ich haette bisher auch gedacht, solche Geschichten passieren nicht wirklich... Ich war heute nochmal im KH und im US sah man dann eine 3 mm FH :-D Ich haette die Welt umarmen koennen! Jetzt hoffe ich, dass sich alles gut weiterentwickelt. Der Arzt meinte aber, es saehe alles gut und normal aus und wir wuerden uns dann in 8 Monaten wiedersehen. Fand ich eine sehr nette, aufbauende Aussage. Der FA wollte übrigens sofort ausschaben, weil fuer ihn die SS ja nicht mehr intakt war und weil ich in dr Schwangerschaft heparin spritzen muss, bestünde bei einem normalen natürlichen Abgang das Risiko, dass ich langsam verbluten würde. Diese Aussage vom FA hat mich in Panik versetzt...
LG und dir alles gute für Deine Schwangerschaft. Zwillinge?! Toll, herzlichen Glückwunsch, haette ich auch immer gerne gehabt.

12

Heparin ist doch nach 24 Stunden raus aus dem Körper... bis die Blutungen bei einem Abgang einsetzen dauert es meist länger *kopfschüttel*

Das mit den 8 Monaten ist wirklich nett! Und sicher richtig, mehr Aufregung passt überhaupt nicht in eine Schwangerschaft! ;-)

Danke für die Glückwünsche! Ich hab schon ziemlichen Respekt vor der Zwillings-Schwangerschaft, aber auf die fertigen Babys freue ich mich sehr!

Glg!

Top Diskussionen anzeigen