Test Positiv nach 10 Tage Blutung ca NMT +2

Hallo liebe Frauen! Hier kurz meine Story gerade: Meine Frauenärztin hat mich vorgestern untersucht, nachdem ich 10 Tage mittelschwere Blutungen hatte. Auch eine Woche früher als Mens. Ich dachte es liegt am Stress bei mir. Zumal sie mir dann auch noch eine Überweisung zur Ausschabung gab, da trotz Blutung noch hoch aufgebaute Schleimhaut vorhanden wäre. Nun habe ich gestern, einen Tag später am späten Nachmittag einen Schwangerschaftstest gemacht - dieser war eindeutig positiv!
Anschließend war ich in der Klinik - u.a. Blutabnahme - gemessen wurde Beta hcg 697. Auf dem Ultraschall war auch hier nichts eindeutiges zu erkennen außer hoch aufgebaute Schleimhaut. Was jedoch nicht ungewöhnlich sei in dem frühen Stadium. Wäre jetzt etwa NMT+2 Um auszuschließen dass ein Abort stattfand gehe ich am Montag noch einmal hin und lasse erneut den hcg Wert messen.

Kurzum: meine Fragen:
Was haltet ihr davon? Kennt jemand ähnliche Geschichten? Wie ging es aus?

. Nächste Woche mache ich mich jedenfalls auf die Suche nach einer neuen Frauenärztin!!

1

Hey,

ich hoffe ich kann dir Mut machen. 7 Tage nach meinem ES fing , wie ich dachte, meine Mens an. Ich hatte eine richtig starke Blutung. 2 Tage danach hatte ich weiter Schmierblutungen. Als meine Temperatur nicht fiel sondern stieg habe ich einen SST gemacht. Ich wäre bald umgefallen.

An ES+11/12 lag mein HCG bei 97.
Ich hab zwischen durch immer wieder Blutungen, auch frische. Mein FA hat festgestellt, dass die Blutungen vom äußeren Muttermund kommen (; Ektopie) und mich die ganze SS begleiten werden.

Bei meiner 1 . SS hatte ich die ersten 10 Wochen tgl. Schmierblutungen, warum konnte nie festgestellt werden. Mein Sohn wurde kerngesund geboren.

Also wie du siehst kommen Blutung häufig vor und nicht immer kann die Ursache gefunden werden.

Lg
Anke

2

oh ja das macht Mut! vielen dank!
es ist doch sehr spannend - wenn eine schwangerschaft nicht normal verläuft - man hört sooo viele geschichten und jede ist anders. Ich bin so gespannt welche geschichte ich am ende zu erzählen hab :-)

3

Bei mir war es fast genauso.
Ich hatte pünktlich zum NMT Blutungen und dachte mir nix.
Wir waren da auch zum erstgespräch im Kinderwunschzentrum und da wurde auch hoch aufgebaute schleimhaut gesehen.
Ich blutete noch 5 Tage weiter. Nachdem die Temperatur nicht sank, hab ich getestet...positiv!!
Sind gleich wieder in die Klinik, da war das hcg bei 6000 an ES +21.

Ich bin jetzt bei 18+2 und hab fast wöchentlich blutungen und keiner weiß wo die herkommen.

Ich wünsch dir alles gute und viel glück.

4

Führst du ein Zyklusblatt? Ist die Tempi denn noch oben?

Top Diskussionen anzeigen