An alle Allergikerinnen die Cetirizin nehmen mssen

Huhu...
bin jetzt gerade ganz untröstlich.Waren jetzt 5 Tage in Urlaub und im Hotel wae das mit der Allergie (Hausstaub,Milbe,Pollen) ganz schlimm...ich bin jede Nacht niesend und schnupfend aufgewcht, Rachen juckte wie verrückt.Hab dann jetzt 5 Tage hintereinander Cetirizin genommen,weil gar nix mehr ging.Am letzten Abend schlug dann das Asthma sogar nach 2 Jahren ohne wieder zu, so daß ich einen Stoss Cortison nehmen musste...ich war bei mehreren Apotheken, mein Gyn sagt,er kann dazu nicht viel sagen da es bei Cetirizin keinen Nachweis gibt ob schädlich oder nicht.Die eine Apotheke sagt, dass man es nur nicht in den ersten 3 Monaten nehmen soll, danach aber schon bei Bedarf.Wie löst ihr das?Wenn jetzt die Pollen noch fliegen, dann kann ich gar nimmer schlafen.und ich hab ja noch den ganzen Sommer vor mir.
Liebe Grüße rote hexe (19.SSW)

1

Ich weiß nicht aus Erfahrung da ich in der 1. SSW keine Probleme habe obwohl ich sehr allergisch bin, in der jetzigen merke ich es mal hoffe ohne alles auszukommen. Hatte aber beim 1. schon sicherheitshalber mit FA und HA gesprochen und beide bestätigten das es kein Problem sein und eine nicht behandelnde Allergie einem schwächt und anders schaden kann. Beim Asthma ist es absolut nötig es zubehandeln das mußte ich in der 1. SS schon sehr früh. Studien zeigen keine auffälligkeiten nur gegen Ende der SS können bestimmte Mittel Wehenhemmend wirken. In der jetzigen SS hab ich bisher nur 3 akute Schübe wegen Aufregung und ich musste Salbutamol nehmen aber auch das gilt als ungefährlich.

http://www.embryotox.de/cetirizin.html

Ich finde embryotox sehr beruhigend da sind viele Medis aufgelistet.

LG Betzy

2

GUck mal hier:
http://www.embryotox.de/cetirizin.html

Cetirizin ist also gar kein Problem, wobei Loratadin oder Lorano besser ist, weil mehr Studien dazu vorliegen.

3

Also mir ist das mit Cetirizin und Lorano was ja auch einige nehmen, weil man es ja wohl nehmen darf auch zu heikel.
Bei mir fängt es jetzt auch mit Birkenpollen an und dann reagiere ich auch noch auf die Gräser, die ja auch recht lange fliegen.

Also ich nehme zurzeit von DHU Heuschnupfen Tabletten, die helfen ganz gut.
Weiterhin nehme ich schon seit einigen Jahren Spenglersan Kolloid K, das hilft mir auch gut und man darf es in der SS nehmen. Gegen das Augenjucken benutze ich Cromohexal Augentropfen.
Ansonsten habe ich bald einen Termin bei einer Homöopathin um dort zu klären ob sie mir noch was empfhelne kann, was ich nehmen darf wenn es zu schlimm wird.

Ansonsten habe ich auch schon von einigen gehört, dass die mit Akupunktur gute Erfahrungen gemacht haben, dies würde ich auch mal ausprobieren, falls es schlimmer wird.

4

Ich nehme jetzt auch wieder Cetirizin. Meine Beschwerden sind auch so stark, da möchte ich nicht irgend ein Komplexmittel nehmen/ausprobieren. Ich nehme zwar auch paar Globulis (Galphimia Glauca D 3), aber eben auch Cetirizin und bei Bedarf Aarane Spray. Wenns mir nicht gut geht, kann es dem Kind auch nicht gut gehen. Mein zweiter ist auch kerngesund, wo ich in der SS auch schon Cetirizin nehmen musste. Zusätzlich nehme ich morgens und abends Nasendusche, Meersalznasenspray und eine Salbe um die Schleimhäute zu befeuchten.

Gute Besserung!!!

Top Diskussionen anzeigen