Nächste Woche Äußere Wendung.......Erfahrungen?

Gestern war wieder besuch beim Frauenarzt und unser kleiner liegt natürlich immer noch in der Beckenendlage #augen

Ich bin jetzt 36. SSW und als er Ultraschall gemacht hat stand bei den Messungen: 39+2 #schock

Er hat mich beruhigt, meinte dass die Messungen nur ca. Angaben sind.

Trotzdem war er gestern bei 34+6 stattliche 50 cm groß und 3500 g #schwitz
Schwangerschaftsdiabetes habe ich nicht. Er ist wohl einfach so :-)

Habe jetzt für nächsten Donnerstag ein Termin im Krankenhaus zur äußeren wendung, ich bin mir da auch ziemlich sicher dass es eine guter weg wäre dadurch den Kaiserschnitt zu umgehen.

Habe viel fruchtwasser, mein Arzt meint dass wäre auch sehr zum Vorteil.
Habe eine Vorderwandplazenta, er sagt dass sei auch kein Problem.

FRAGE: Wer von euch hatte eine äußere Wendung? Hat es was bei euch gebracht? Und was ich gestern vergessen habe zu fragen: Darf mein Mann da mitkommen, weil im Fall der Fälle würde man bei Komplikationen den Kleinen ja holen, und da wäre er im Notfall ja dann dabei.....

1

Hey,
ich hab bisher ein paar Wendungen gesehen.....macht bei uns der Oberarzt selber da es ja schon ein wirklich riskantes Manöver ist.
Und in all den Fällen hat es auch zu nichts geführt außer, dass die Frauen vor Schmerzen dann alles abgebrochen haben und durch die Wehenhemmer heftiges Herzrasen und Übelkeit hatten.
Der Oberarzt selbst meint auch immer, dass es in den seltensten Fällen was bringt aber die Mütter eben alles versuchen wollen um das Kind doch noch richtig zu drehen.

Ist halt schon so, dass es durch Plazentalösung usw. zu nem akuten Notfall kommen kann und du dann ja sofort nen Kaiserschnitt bekommst um das Kind schnellstmöglich zu entbinden.

Will dir jetzt keine Angst machen! Kann ja auch klappen, wenn du viel Fruchtwasser hast. Hab mir das damals auch so schön vorgestellt als mein Kleiner in BEL lag bis zur 36. Woche und ich darüber nachgedacht habe.
Aber seit ich es mehrfach mitbekommen habe, wär das für mich keine Option mehr!
Er hat sich dann übrigens bis zur 37.Woche wider Erwarten aller doch noch richtig gedreht, sodass ich spontan entbinden konnte.

Wünsche dir viel Erfolg, dass alles klappt und gut geht.

LG

2

achso. Männer durften immer mit. Wird ja ganz normal im Kreißsaal gemacht :) Auch nicht steril oder so. Viiiiiiiel Gel auf den Bauch und dann gehts los....

3

Eine Bekannte aus meinem Kurs hatte einen äußere Wendung in der 38. SSW und war total begeistert. Ihr Mann und die Hebamme waren dabei. Die Wendungen werden in unserem Krankenhaus nur vom Chefarzt durchgeführt. Es war komplikationslos und sie beklagte auch keine starken Schmerzen und würde es immer wieder machen. Die Kleine ist auch noch zwei Wochen so geblieben und kam ohne Probleme zur Welt.

4

Hej:-)
Also ich hatte auch ne äußere Wendung, allerdings erst Ende der 38.SSW. Es war nicht sehr schön, wie die TE oben schon geschrieben hat, hat der Wehenhemmer Herzrasen und Zittrigkeit ausgelöst und das Wenden an sich war sehr schmerzhaft. Leider haben die Ärzte es nur eine 3/4 Runde geschafft, weiter gings nicht...sie haben es dreimal probiert, dann wurden die Herztöne schlecht und sie haben es abgebrochen. Mein Freund durfte die ganze Zeit dabeisein. Ich musste danach noch 24h zur Beobachtung dableiben. Laut Ärzten klappt die Wendung in 50% der Fälle, also kann es bei dir ja durchaus erfolgreich sein. Und ich würde es beim nächsten Kind wieder versuchen, wenns wieder in BEL läge.
Und was mir noch sehr am Herzen liegt: BEL heißt nicht gleich Kaiserschnitt! Leider gibt es heutzutage nur wenige Ärzte/Kliniken, aber noch einige Hebammen, die das nötige Know-how haben, um sicher eine natürliche Geburt durchführen zu können. Und schau auch mal in den Geburtsforen, da gibts einige Frauen, die trotz BEL ihr Kind natürlich und spontan zur Welt gebracht haben! Ich hab mich damals etwas schlaugemacht...die irrige Annahme vieler Ärzte, dass eine natürliche BEL-Geburt hohe Gefahren birgt, beruht auf einer Studie, die im Nachhinein als nicht ordnungsgemäß/falsch durchgeführt zurückgerufen wurde...nur dann hatte sich leider schon diese Annahme weit verbreitet :/ Und damit begann der Teufelskreis..Schwangeren wurde zum KS geraten, KS wird quasi routinemäßig durchgeführt, da es nur noch KS bei BEL gibt,gibt es kaum noch Leute, die wissen, wie eine natürliche BEL-Geburt funktioniert...
Ich wünsch dir alles Gute am besten, dass er sich noch vor der Wendung dreht :-)

5

Hallo ich bin auch in der 35.ssw und mein kleiner liegt auch in BEL habe mir auch viele äußere Wendungen angesehen und bin da nicht so begeistert davon!!! Man weiß nie warum die kleinen so liegen Nabelschnur zu kurz,.....

In welchen Spital bist du? Bieten die auch BEL Geburten an denn ich spiele mit dem Gedanken einfach normal zu entbinden es gibt viele positive Berichte darüber!!!!!

Ist das deine erste ss???

Lg

6

http://www.urbia.de/forum/43-geburtsberichte/4036061-meine-spontane-geburt-aus-beckenendlage-sehr-lang/25296343

7

Hi,
ich hatte eine vor 7 Jahren.
Es hat keine Minute gedauert, die Ärztin war flink, ich hab schier nix gemerkt.
Es war ca um die 35.ssw
Musste dann einen Tag im KH bleiben, aber ich hatte keine Folgewirkungen oÄ.

Lass dich drauf ein, auf keinen Fall angespannt sein.

Ich war zuvor der Überzeugung, ich will alles, bloß keine äußere Wendung. Aber die Kleine lag so günstig, dass die Ärztin sich sofort bei der Untersuchung ( NICHT im kreißsaal ) drangewagt hat und bis ich mir was überlegt habe, war´s überstanden.

Alles Gute: Sushi 29+0

8

HIer auf urbia gibt es Berichte auch mit Video:
http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/urbia-tv-steisslage-teil-1
http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/urbia-tv-steisslage-teil-2
http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/geburt/kliniken-die-eine-spontane-steisslagengeburt-durchfuehren
http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/geburt/special-geburt-aus-steisslage

Ich wünsche Dir alles gute für den "Purzelbaum".

9

Ich hatte eine in der 37 Woche mit meiner Tochter (jetzt fast 7). Ich habe keinen Wehenhemmer oder sonst irgendwas bekommen. Es war auch nicht schmerzhaft, nur unangenehm (Druck auf die Blase). Hat auch gut funktioniert (beim 3. Anlauf), sie ist dann in SL geblieben und ich habe vaginal entbunden ohne Probleme.

Ich muss immer sagen wenn ich solche Horrorgeschichten hoere, von wegen schmerzhaft, frage ich mich welcher Metzger da die Wende vornimmt.

Mir wurde ganz klar von Anfang an gesagt es ginge nichts mit Gewalt sondern nur mit sanftem, aber bestimmten Druck. So war es dann auch. Ich lag ganz flach, Bauch mit jeder Menge Gel eingeschmiert (da reibt es dann auf der Haut nicht so), mit der einen Hand von unten (Hoehe Schambein) hochgedrueckt und von der Seite sanft der Kopf/Ruecken rueber gedrueckt. Man hatte vorher nochmal US gemacht um zu sehen wie herum ihr das drehen wohl leichter fiele.
Beim ersten Mal ist nichts passiert, beim zweiten Mal hat sie sich schon etwas bewegt und wieder zurueck und beim dritten mal hat sie dann einen Purzelbaum gemacht.

Der Arzt der es bei mir gemacht hat wahr allerdings sehr erfahren. Wir waren sein 4 Wende allein an dem Tag (und alle waren erfolgreich)... such dir auf jeden Fall einen der es kann!
Ich wuerde es auf jeden Fall wieder so machen, es war eine ganz unkomplizierte, schnelle Angelegenheit die mir einen sicheren KS erspart hat.
Viel Glueck.

Top Diskussionen anzeigen