Alles falsch gemacht,was man nur falsch machen kann!!!!

Nach 3 1/2 Jahren habe ich aufgrund einer FG und keine neue Stelle mehr in Sicht den Job zum 10.03.14 gekündigt.
Habe aber seit 1.3. einen 450€ Job Vertrag, unbefristet; aber ohne Festlegung von Stundenanzahl.
Zudem bekam ich Anfang März das letzte Mal Hartz 4, da ich ab 1.4. mit meinem Freund zusammen ziehen.

Heute sollte ich zu meiner Chefin kommen.Sie sagt mir dann, dass das Mädchen was ich jetzt die letzten 2 Wochen begleitet habe, aufgrund meiner SS nicht mehr begleiten darf. Sie hat aber auch nichts anderes für mich. Heisst sitze jetzt zu Hause und werde bei Bedarf als Springer eingesetzt. Heisst bekomme nur Geld wenn ich auch gearbeitet habe. Wusste zudem nicht, dass ich bei 450euro nicht kranken versichert bin....heul...endlich schwanger,im moment auch alles gut nach FG in Februar und jetzt das.

Ich beim Arbeitsamt, Arge und Krankenkasse angerufen und was soll ich sagen..schrecklicher kann es nicht mehr werden.

Arbeitsamt sagt, wenn bekomme ich eine Sperre....Arge sagt soll schnell Weiterbewilligungsantrag stellen...hoffe da geht nichts schief. Krankenkasse sagt...noch ist alles in Ordnung, da mein Chef mich noch nicht abgemeldet hat.
Stehe jetzt quasi ohne Job und ohne Geld da und eigentlich ohne Krankenversicherung bis sich etwas am Montag oder wann klärt.

Habe echt angst, wie es werden soll, da wir nächste woche in die neue Wohnung ziehen, noch einige Sachen besorgen müssen, ich schon ein Kind habe und nu schwanger bin und alles schief geht, was nur schief gehen kann.

1

Oh Mist!!!
Ich kenne mich mit solchen Sachen leider nicht aus und kann Dir deshalb nicht helfen aber ich drück Dich mal ganz doll #liebdrueck und ich hoffe dass sich da bald eine Lösung auftut. So ohne alles dazustehen ist nicht schön. #klee

2

Danke das ist lieb....jetzt ist We und ich muss bis MOntag warten...Gehalt von Freund reicht natürlich auch nicht aus.

Trotzdem sagt er kriegen wir hin...Naja krankenversichern muss mich ja irgendwer und wenn es erst mal das Sozialamt ist...nu muss ich mich was ausruhen..war alles ein wenig zuviel heute.

9

Ja, ruh Dich aus. Zuviel Aufregung ist für Deinen Krümel auch nicht gut. #herzlich

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

bist du verheiratet? Kannst du dann nicht über deinen Mann mit in die Familienversicherung? Sonst wäre das echt eine Überlegung Wert zu heiraten. Ihr zieht zusammen, bekommt ein Kind...
Du darfst durch deine Schwangerschaft keinen Nachteil auf der Arbeit haben, also bitte deine Chefin um ein Beschäftigungsverbot. Sie bekommt die Kohle ja eins zu eins wieder und hat dadurch keinen finanziellen Verlust. Sollte sie sich blöd stellen melde dich beim Gewerbeaufsichtsamt. Einfach mal bei Google eingeben und für deine Bezirksregierung raussuchen.

Ruf mal bei der Minijob Zentrale an und schildere denen deine Situation, die haben mir auch schon viel geholfen:
http://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/node.html

Bei Fragen kannst dich gerne melden #herzlich

TB

4

Danke für deinen Tip....hab ich schon alles gemacht heute..habe zwar einen 450€ Vertrag,werde aber nach Anwesenheit nach stunden bezahlt.Höchstens 450€ darf es sein.

Ist also alles rechtens wie es ist.

Heiraten wollte wir nächstes Jahr.

5

Hey,

ich hatte auch einen 450€ Job. Da war das auch so das ich nur auf Abruf dort hin bin. Manche Monate waren gut, manche halt eben mies.

>>>Sie sagt mir dann, dass das Mädchen was ich jetzt die letzten 2 Wochen begleitet habe, aufgrund meiner SS nicht mehr begleiten darf. Sie hat aber auch nichts anderes für mich. <<<

Mhhh aber wen Sie dir nicht alle Arbeiten geben kann wegen deiner Schwangerschaft ist das meiner Meinung nach nicht richtig. Klar muss sie dich dann versetzen was scheinbar auch möglich ist aber kann ja dann auch nicht sein das du mal einen Monat ohne Kohle da stehst. Würde da auf jeden Fall nochmal das Gespräch mit ihr suchen.
Kündigen wäre natürlich blöd und dann zahlt das Amt auch nicht. Bist du bzw ihr den über den Mindestbedarf?!

Weiss ja nicht ob ihr Standesamtlich und kirchlich heiraten wollt. Sonst würde ich eben Standesamt vorziehen nur mit kleinsten Kreis. Ist auch einfacher wenn das Baby kommt weil der Papa direkt auch als Vater anerkannt wird.

TB

weitere Kommentare laden
11

HIer läuft einniges schief und einige beuten dich hier aus:

"Heute sollte ich zu meiner Chefin kommen.Sie sagt mir dann, dass das Mädchen was ich jetzt die letzten 2 Wochen begleitet habe, aufgrund meiner SS nicht mehr begleiten darf. Sie hat aber auch nichts anderes für mich. Heisst sitze jetzt zu Hause und werde bei Bedarf als Springer eingesetzt. Heisst bekomme nur Geld wenn ich auch gearbeitet habe. Wusste zudem nicht, dass ich bei 450euro nicht kranken versichert bin....heul...endlich schwanger,im moment auch alles gut nach FG in Februar und jetzt das."

Das ist Unsinn, deine Chefin muss dir ein BV ausstellen und dir dein Gehalt aus den letzten 3 vollen Kalendermonaten vor dem Eintreten der Schwangerschaft weiter zahlen, auch wenn du zu Hause sitzt. Ruf sie an, teile ihr mit, sie soll sich an die Minijobzentrale wenden, die erklären ihr das. Sie bekommt alles wieder!

Mir ist nicht klar, warum du zum 1.3. gekündigt hast, da brauchst du eine gute Begründung für bei der Agentur für Arbeit.
Das man bei einem Minijob nicht krankenversichert ist, ist doch aber nicht neu, das hättest du wissen müssen.
Bist du verheiratet? Wenn ja, greift die Familienversicherung!

Also du hast jetzt einen Job, wenn auch nur einen 450 Euro-Job, aber der und das Geld daraus ist dir sicher! Da du ja noch keine 3 Monate vor der Schwangerschaft da warst, wird dein Einkommen, was du bekommen hast bevor due die Schwangerschaft bekannt gegeben hast, wohl genommen oder fiktiv berechnet. Also dann bekommst du das, was jemand mit vergleichbarem Job bekommt.
Aber du bekommst auf jeden Fall dein Geld weiter.

Nur mit der KK musst du schauen, wenn eine Familienversicherung nicht geht.

14

Hi!

Ich hatte neulich auf der Arbeit einen ähnlichen Fall wie deinen und habe die Schwangere beraten. U.a. habe ich mit dem Amt für Arbeitsschutz bei der Bezirksregierung telefoniert.

>>Heute sollte ich zu meiner Chefin kommen.Sie sagt mir dann, dass das Mädchen was ich jetzt die letzten 2 Wochen begleitet habe, aufgrund meiner SS nicht mehr begleiten darf.<<

Wenn sie keine Alternative fur dich hat, MUSS sie ein Beschäftigungsverbot aussprechen! Du MUSST dein Gehalt weiter bekommen! Sie kann sich das Gehalt über die Versicherung zurück holen. Es gibt eine sog. "Minijobcentrale", die in solchen Fällen zustandig ist. Du bekommst dann das Geld ausgezahlt, was du in der letzten Zeit durchschnittlich verdient hast (durchschnittliche Stundenzahl). Du hast sogar Anspruch auf Elterngeld durch deinen Verdienst.

Deine Chefin darf dich nicht einfach abmelden, denn das kommt einer Kündigung gleich! Sie dürfte dich nicht einmal abmelden, wenn ihr nur einen mündlichen Vertrag hättet.

Setze dich unbedingt mit der Bezirksregierung deiner Stadt in Verbindung und sprich dort mit dem Amt für Arbeitsschutz!

Alles Gute und wenn du Fragen hast oder weitere Hilfe brauchst, meld dich gern per PN!

Top Diskussionen anzeigen