Das liebe Geld - kommt man damit wirklich nicht rund?

Hallo,

gerade sind ja wieder Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst und ich war gerade über eine Aussage eines Angestellten des Frankfurter Flughafens etwas geschockt.

Dort hieß es, dass man mit 1600€ netto und 2 Kindern nicht rundkommt.

Sollte bei uns etwas schieflaufen und ich kann nicht mehr arbeiten gehen werden wir mit dem gleichen Geld auskommen müssen, erst mal nur mit einem Kind, aber wenn ich mir unseren jetzigen Lebensstil mit doppeltem Gehalt anschaue und was da trotzdem noch hängen bleibt, da hatte ich nie einen Zweifel daran, dass wir die Familie auch mit einem Gehalt "durchbekommen" und das zweite Gehalt dann für den kleinen Luxus im Alltag ist.

Geh ich da zu blauäugig ran? Kommt man mit 1600€ tatsächlich nicht rund?

Liebe Grüße
Lady Una

1

Hallo,

Kann man so pauschal nicht sagen kommt ja auch drauf an was ihr zu zahlen habt. Bei uns würden 1600 € nicht mal reichen um die fixkosten zu decken.

Lg anki

2

Hallo..
Das kommt natürlich auf den Lebensstil an..
Wohnung oder Haus? 1 oder 2 Autos? Wieviel Arbeitsweg? Bzw Spritkosten..hat man Haustiere...

Wir haben ein Haus und 2 Kater... Mein Mann fährt 65 km am Tag mit dem Auto und ich 40 km. Mit Kind würden wir nicht mit dem Geld auskommen... 2.300 € wären bei uns ein muss... Sonst würden wir nicht über die Runden kommen...

Lg Jule

3

Huhu #winke

das ist ja von vielen Faktoren abhänging, Wohnsituation, Autos, Versicherungen, Verbindlichkeiten etc.

Bei uns nimmt das Haus monatlich schon 1500€ in Anspruch.

Ebenso finde ich dass Lebensmittel relativ teuer geworden sind.

Wir geben monatlich locker 600-700 Euro für Lebensmittel/Kosmetika aus.
Im Moment sind wir noch zu dritt, ab September dann zu viert.

LG
Captiva

4

Also wir würden damit auch nicht ganz auskommen.

Wenn du natürlich wenig Miete zahlst und ihr kein oder nur ein Auto habt, dann kann man schon hinkommen. Allerdings müsstest du doch wissen, was ihr an Fixkosten inkl Umlangen, Lebensmittel, Handy, Telefon, etc. bezahlt. Wenn ihr weniger als 1600 bezahlt, dann ist doch alles super. Man darf ja auch nicht vergessen, dass du z.B. keine Fahrtkosten mehr hast, wenn du zu Hause bist und am Anfang geht man je eh nicht so viel aus.

Ich weiß auch, dass wir den Spargürtel etwas enger schnallen müssen, wenn ich zu Hause bin. Allerdings weiß ich auch, dass ich nur knapp ein Jahr lang zu Hause bleiben werde, auf Dauer ist mir diese Sparflamme dann doch nichts. Aber das muss natürlich jeder selbst wissen.

5

Also wir haben zu zweit knappe 1500€. Davon gehen noch Miete, Telefon, Handys (3 Verträge) und Sprit (2 Autos) ab, außerdem haben wir zwei Zwergkaninchen. Und es bleibt ohne Kind noch immer gut was zum leben und für Luxus übrig. Mit Kind wird sich dann halt etwas eingeschränkt.

6

Naja, 1600€ bezieht sich ja auf einen Alleinverdiener. Da setz ich mal 1 Auto und 1 Arbeitsweg an.

Außerdem ist es öffentlicher Dienst (mein Mann ist auch im öffentlichen Dienst), dass heißt man hat eine bessere betriebliche Altersversorgung und muss nicht mehr ganz so viel privat vorsorgen.

Ich rechne mit folgenden Kosten

Miete+Nebenkosten
Altervorsorge und weitere Versicherungen (Haftpflicht etc)
Auto (Treibstoff, Versicherung, Abzahlung bzw. Rücklage für Neuanschaffung und Reparaturen)
Bekleidung (mein Mann und Ich)

Dann würde noch ca. 350-400€ jeden Monat über bleiben um uns zu ernähren Kleidung fürs Kind zu kaufen und etwas zu sparen. Im Moment brauchen wir ca. 200-250€, also wäre für das Kind mehr da als wir im Moment für uns selbst brauchen. Mit brauchen meine ich tatsächlich benötigen, natürlich geben wir mehr als 200-250€ im Monat aus, aber das meiste definiere ich für mich als Luxus.

Was hab ich denn in meiner Rechnung vergessen?

8

In deiner Rechnung würde mir folgendes Fehlen:

Telefon und Internet,
Sport und Freizeit,
evtl. Schulden/ Ratenzahlungen,
GEZ / Kabelgebühren

und bestimmt noch anderes, was mir so ad hoc nicht einfällt.

11

Telefon/Handy/Internet/GEZ/Kabel hab ich alles in den Mietnebenkosten mit eingerechnet, hätte ich dazuschreiben müssen, aber so rechnen mein Mann und ich im Moment (ich die Miete, er die Nebenkosten).

Stimmt, meine beiden Vereine hab ich noch vergessen 5€ im Monat.

Schulden/Ratenzahlungen haben wir nicht.

Ich sehe also … es gibt sicher Leute die damit nicht auskommen können, aber bei uns wird es klappen.

7

Nur damit ich nicht falsch verstanden werde, ich werde auf jeden Fall wieder arbeiten gehen aber ich verstehe auch jede Mutter die länger zu Hause bleiben will bzw. die eventuell durch schlechte Qualifikation/Bezahlung einfach auch keine Teilzeitstelle findet die sich "lohnt" weil das Gehalt durch Kinderbetreuungskosten/Fahrtkosten/Anfahrtszeiten wieder aufgebraucht ist.

Aber ich war doch sehr verwundert über die Aussage.

10

Wenn man in einer teuren Großstadt wohnt und zwei Schulkinder hat, finde ich auch, dass 1600€ definitiv zu wenig sind. Man kann sich nichtmal einen Urlaub leisten. Zum Beispiel.

9

Ich muss sagen, dass es bei uns nicht reichen würde, wobei ich aber dazu sagen muss, dass wir gut versichert sind und viel für das "Alter" vorsorgen. Wenn ich das alles weglassen würde könnte es schon klappen aber ohne Extras.

13

Ich finde die Altervorsorge muss im Rahmen bleiben, wir legen da im Moment auch einiges zurück, um im Alter auch den gleichen Standard zu haben wir jetzt. Wenn der Standrad sinkt, kann auch erst mal die Rücklage sinken.

Meine Eltern z.B. haben jahrelang so gut versichert und zurückgelegt, dass sie im Monat noch 1200 DM übrig hatten, von denen waren dann 3 Kinder, 1 Auto und ein Haus zu zahlen. Trotzdem war noch alle 2 Jahre ein Urlaub drin. Jetzt wissen sie aber nicht wohin mit ihrem Geld. Das wäre es mir nicht wert.

21

Unsere Vorsorge liegt im Rahmen ;-) ich arbeite in der Branche und versuche zu sondieren, was wichtig ist und was nicht. Nur habe ich genau das negativ Beispiel in der Familie. Meine Eltern haben nicht vorgesorgt und jetzt sehe ich wie scheiße es ist, wenn man jeden Pfennig drei mal umdrehen muss und das ist wirklich schlimm. Solange mein Sparen meinen Lebensstandard nicht einschränkt passt es für mich und da wir beide gut verdienen, passt es auch. Nur wie gesagt, bei 1600 Euro im Monat würde bei uns der größte Teil der Altersvorsorge, BU etc. komplett wegfallen müssen um die "wichtigen" Sachen zu bezahlen.

12

Also wir haben alleine momentan Fixkosten von ca. 2300 Euro je Monat mit zwei Kindern (allerdings auch inklusive Betreuungskosten usw.)

Top Diskussionen anzeigen