ich weiß nicht wie ich es machen soll. ...

Hallo ihr lieben,

Ich bin zum Zweiten mal schwanger und habe wieder mit totaler Übelkeit zu kämpfen in der ersten Schwangerschaft konnte ich mich einfach hinlegen und ausruhen. Und jetzt geht es mir schon wieder so schlecht aber ich habe eine 4 jährige Tochter die auch spielen möchte. Mein Mann muss leider arbeiten.

Wie habt ihr das gemacht?

Oder habt ihr ein paar Tips?

Danke euch Schonmal:))

1

Hallo,

Ginger Ale, bzw. Ingwer war das einzige, was mich in den letzten Wochen über dem Tag gebracht hat. Sonst immer mal ne Kleinigketi knabbern. Falls Du keinen Appetit oder gar Ekel hast, Reiswaffeln - die sind geschmacksneutral.
Bin ab morgen in der 17. SSW und seit zwei Tagen ENDLICH!!! frei von Übelkeit. Mein kleiner ist 10,5 Monate und mein Schatz arbeitet im Rettungsdienst und war oft den ganzen Tag nicht da.... Toi toi toi, dass es bei Dir schneller geht!

LG

3

Danke für die Antwort mein Mann in in der gleichen Branche unterwegs:)

Wie hast du es mit dem kleinen gemacht als es ganz schlecht War? Ich kann teilweise noch nicht einmal hören wenn jemand von Essen reded.

11

Ich habe versucht mich abzulenken. Spielen mit dem Wurm und volle Konzentration auf Ball kullern und co., Spazieren gehen hat meistens etwas Linderung gebracht. Naja und dann gab es die Tage, wo ich beim Baden vom Kleinen ständig hab würgen müssen :-( ...

Hatte von meiner ersten Schwangerschaft noch Nux Vomica, die haben diesmal garnichts geholfen.

2

Ich fühle mit dir.

Ich hab mich gezwungen jede stunde ne kleinigkeit zu essen wie ein paar weintrauben ein paar scheiben gurke oder tomaten irgendwas und ansonsten halfen ab und an mal nimm 2 bonbons. Meiner freundin half nur traubenzucker.
Wenn gar nix hilft lass dir vom fa agyrax verschreiben macht nicht müde und hilft.
Es ist anstrengend vor allem mit noch nem knirps zuhause. Meine is jetzt 10monate alt und ein wirbelwind den ich keine sekunde aus den augen lassen darf.
Ich wünsche dir das es schnell besser wird.
Lg
Laly

4

Danke die tipps werde ich alle ausprobieren:) wie lange hast es bei euch gedauert bis es ganz weg War?

6

In der ersten ss hab ich bis ende der 20ssw erbrochen wie ei weltmeister.
Diesmal ohne erbrechen aber dauerübel. Seit letzter woche 12+0 wird es etwas besser ich hab mal stunden ohne übelkeit. Ich hoffe die reste verschwinden auch noch bald damit ich es endlich genießen kann da es meine letzte ss sein wird.....
Drück dir die daumen das es bei dir schnell besser wird.
Ansosten mal in der apotheke nach so akipresur bänder fürs handgelenk fragen die haben bei meiner freundin auch gut geholfen kosten so ca 15€

weitere Kommentare laden
5

also:ich hatte in der ersten Ss gar keine Probleme mit Übelkeit.aber in der zweiten jetz,hab ich sogar 8kg abgenommen wegen Hyperemesis,war im KH 5 tage,un hatte Infusion gekriegt,un war echt schlapp wie sau.die Übelkeit ging von der 3.ssw bis anfang 13.ssw!kann dir nur schreiben wie es bei mir war,aber ich würde an deiner stelle zum Arzt gehen,un mal nachfragen.

8

Hi,

bin auch zum zweiten Mal schwanger und habe einen 4jährigen Sohn! In der ersten SS hab ich täglich mehrfach erbrochen. Und zwar von der 8. SSW bis zur 14. SSW! #schock Ich war teilweise krankgeschrieben und lag tagelang mit Eimer im Bett.

Heute bin ich 7+6 und hatte mit positivem Test schon Panik vor dieser unfassbaren Übelkeit! Ich habe aber eine neue FA, die mich ernst nimmt (mein alter FA hat nur gemeint, SS bedeutet nicht krank sein und die Kotzerei käme von ner Magen-Darm-Krankheit), die hat mir beim ersten Termin vorsorglich Nausema empfohlen. Das habe ich mir gleich geholt. Zwei Tage später ging es tatsächlich los mit dem Erbrechen und seitdem habe ich tatsächlich mit Nausema die Übelkeit weitestgehend im Griff! Ich nehme es 3x täglich. Dazu ess ich jede Stunde eine Kleinigkeit, sonst dreht sich alles und ich habe sofort diesen Brechreiz. Hab immer Trauben bei mir. Ansonsten hab ich noch die Sea Bänder aus der 1. SS, wenn es mal schlimmer wird.

Mein Sohn geht in die Kita, dort ist er schon mal beschäftigt. Als es mir so schlecht ging mit dem Erbrechen, hab ich ihn nachmittags relativ spät abgeholt, wir sind zum Spielplatz vor unserem Haus gegangen und ich hab mich dann dort auf eine Bank gesetzt, während er mit anderen Kindern spielte. Ansonsten sage ich ihm immer, wenn es mir nicht gut geht! Mit fast 5 Jahren versteht er das sehr wohl und ist dann ganz besorgt um mich und betütelt mich. Ich denke, hier haben wir es einfacher als Schwangere mit Babys und/oder Kleinkindern. Also rede mit Deiner Tochter, lass sie Dich etwas betüteln und bedienen. Meiner ist dann immer ganz stolz und holt auch seinen Arztkoffer #verliebt Am Wochenende, wenn mein Mann frei hat, übernimmt er dann ganz selbstverständlich den Haushalt und unser Kind, damit ich mich etwas ausruhen kann.

Meine Tipps sind: Versuche trotz allem etwas in Bewegung zu bleiben und immer ne Kleinigkeit zu essen! Hol Dir Nausema aus der Apotheke. Das ist Vitamin B6. Versuch mal die Sea Bänder. Und geh früh schlafen! Iss morgens noch im Liegen ein Stück trockenes Brot und steh dann ganz langsam auf.

Alles Gute

9

Ja meine Tochter macht sich alles für mich:) ist echt wunderschön das sie so da ist. Dann redet die immer mit Ihrem Geschwisterchen:) ich werde heute auf jeden Fall mich versuchen zusammen zu reißen und mir ihr raus gehen. Manchmal denke ich auch ich stelle mich total an.

12

Hallo,

vor dem Problem stand ich auch! Meine Tochter war 1,5 J. alt, als mich die Übelkeit wochenlang geplagt hat. Wenn's ganz schlimm war, hab ich mich morgens nochmal ins Bett oder bei ihr ins Zimmer gelegt und sie hat neben mir und mit mir (so gut es ging) gespielt. Wenn es gegen Mittag dann besser wurde, sind wir spazieren gegangen und haben z.B. bei den Hühnern oder beim Spielplatz halt gemacht, so dass sie etwas mit Gucken oder Schaukeln beschäftigt war, und ich an die frische Luft kam. Kochen ging mittags so lala, und danach war Mittagsschlaf angesagt. Man wurschtelt sich so durch die Tage und ist einfach nur froh, wenn wieder eine Woche rum ist. Ich weiß noch, wie satt ich es zwischendurch hatte... Aber denk immer daran: Irgendwann wird es besser!!! Ich wünsch dir viel Kraft und alles Gute, du stehst das durch!

LG Julia

13

Danke für deine Antwort, ich kann es mir echt gut vorstellen. Ungefähr so überstehe ich die Tage auch gerade. Aber für mich ist es gerade unvorstellbar das es wochenlang so geht.

14

Hangle dich von Tag zu Tag... Genieße die Stunden, in denen es dir mal etwas besser geht... Und sag dir nach jedem Tag: ES GEHT IRGENDWANN VORBEI!!! ;-) #klee#herzlich Das wird schon.

Top Diskussionen anzeigen