TSH und ft-Werte - was hat bei euch geholfen?

Hallo ihr Lieben.

Ich verzweifle momentan gerade mit meinen Schilddrüsenwerten total - kennt das jemand von euch und kann mir einen guten Tipp geben?

Habe Hashi und normal schon immer das Problem, dass die Werte gern Achterbahn fahren, aber war (nachdem wir weder Nuklearmediziner noch Endokrinologe helfen konnten auf eigene Faust herumprobiert und irgendwie geschafft) vor der SS gut eingestellt.

Nun ist der TSH-Wert am Anfang der SS wie erwartet etwas nach oben gegangen - also hatte ich die Dosis von 40 auf ca. 70 erhöht. Dadurch ist er nicht weit genug gesunken, also habe ich auf 100 erhöht.

Bei der nächsten Untersuchung ist er dann plötzlich auf 0,13 abgerutscht und die ft-Werte sind auch entgleist. Also habe ich die Dosis wieder auf 50 runtergeschraubt ... der TSH fällt trotzdem immer weiter und ist nun bei 0,07 - auch die ft-Werte machen total was sie wollen - ft4 schwankt zwischen 1,7 und 21 !!! #augen#schock

Ich reduziere jetzt auf 25 - aber habe schiss, dass der Wert irgendwann wieder hochschießt, weil das ja nun viel weniger ist als vor der SS und der Wert ja eigentlich nach oben gegangen war ... #klatsch#schwitz

Nuk und Endo vertraue ich durch meine bisherigen Erfahrungen leider GAR nicht mehr - als die mich einstellen wollten, ging es mir so schlecht wie noch nie im Leben. Momentan fühle ich mich eigentlich gut - aber die Werte sind halt grottig.

Hatte jemand ein ähnliches Problem und hat es irgendwie in den Griff gekriegt? Ich weiß, dass ein zu hoher TSH das Fehlgeburtenrisiko erhöht, aber was passiert bei supprimiertem Wert??? #zitter#gruebel

Für Erfahrungen bin ich seeeeehr dankbar! #winke
Liebe Grüße
Janina mit #ei 9+4

1

Ich habe auch Hashimoto, nehme aber keine Medikamente bis jetzt ein, da ich zudem noch einen Jod-produzierenden heißen Knoten habe. Meine TSH-Werte sind in der Schwangerschaft immer weiter gesunken jetzt und machen mir auch Sorgen. Ich habe jetzt mein Vitaminpräparat getauscht und lasse die Jod-Tablette weg. Ich hoffe, dass die Werte nun besser werden. Der tolle Endokrinologe sagte, ich soll ruhig die Vitamine mit Jod nehmen, kein Problem. Und jetzt das.

Bei zu niedrigen Werten ist das Risiko höher, dass sich die Organe des Embryos nicht richtig entwickeln, also auch nicht so gut. Aber mein Endokrinologe sagte, dass eine Überfunktion erst bei stark verniedrigten Werten behandelt werden muss in der Schwangerschaft.
Zudem habe ich aber gelesen, dass das Hashi während der Schwangerschaft auch verschwinden kann. Mehr als weniger oder gar nichts nehmen und beobachten kannst du aber nicht machen

2

Ah ok - DANKE!

Hab bisher immer nur von stark gestiegenen Werten in der SS gehört und war voll drauf eingeschossen - gut, dass es auch noch diese Richtung gibt und das nicht gänzlich unnormal ist. Wenn das Hashi verschwinden würde, wäre das ja mal sehr positiv... #schein

Jod vermeide ich schon seit zwei Jahren so gut wie es geht (nehme auch das Folio Jodfrei) und nehme noch Selen Tabletten - die haben bei der Einstellung damals geholfen, deshalb zögere ich, sie einfach wegzulassen.... naja - wenn nichts hilft, werde ich auch das mal testen denke ich.

Gilt 0,07 schon als stark supprimierter Wert? Eigentlich schon oder? Viel weniger geht ja nicht? #schwitz#kratz

Danke für deine Erfahrungswerte! #liebdrueck

4

Naja, die freien Werte sind da wichtiger, also ft3 und ft4. Mein TSH-Wert lag beim letzten Mal bei 0,01, also noch weniger als deiner. Aber die freien Werte waren wohl in Ordnung, zumindest laut Endokrinologe. Der TSH-Wert allein ist in der Schwangerschaft nicht ganz so aussagekräftig.Wenn du das L-Thyroxin jetzt reduzierst, ist es schon mal gut. Von Selen habe ich noch nichts gehört. Ich nehme nur die Vitamine für die Schwangerschaft von Orthomol Natal, da ist alles drin und die Jod-Tablette nehme ich einfach nicht gerade.
Wir schaffen das schon! Ich bin heute schon 13+6 und hatte in der 12. SSW eine Feindiagnostik. Da war alles prima, keine Trisomien, keine Fehlbildungen, nix. Also, alles wird gut.

weiteren Kommentar laden
3

Huhu,

hab auch Hashi, meine SD Werte waren anfangs auch eine Katastrophe!
Mittlerweile liegt mein TSH bei 0,001, aber fts sind ganz ok.

Sind deine freien Werte denn nach oben geschossen?

Also mein NUK ist echt top & er hat mir schon öfters versichert das ein supprimierter TSH in der SS nicht schlimm ist, am Anfang sowieso nicht,da das HCG den TSH nach unten drückt.

Durch das,dass du Hashi hast würde ich dir empfehlen nur die freien Werte zu beurteilen. Hast du da Werte mit Normbereich?

Wenn die mittig oder im oberen Drittel sind würde ich die Dosis beibehalten.

Ich bin "leider" auch jemand der selbst an der Dosis rumschraubt, aber auch nur weil ich mein Körper sehr gut kenne und weiß was er braucht! hab Hashi jetzt fast 20 Jahre & da verantworte ich das auch. Bis jetzt geht es mir top,lasse alle 4 Wochen meine Werte kontrollieren und passe dann die Dosis an :)

Lg

5

Ja - bisher war ich die einzige, die es geschafft hat, die Dosis gescheit anzupassen. Nach über einem Jahr "Ärzte-Terrorismus" (hat bis dahin geführt, dass ich als Simulantin zum Psychologen geschickt wurde #nanana) hatte ich das einfach selbst in die Hand genommen und siehe da - hat mit viel Fachliteratur und dem ht-mb-Forum geklappt.... Nix Simulantin ..! #schein Ich bereue da auch NICHTS :-p;-)

Nur mit den ft-Werten kenne ich mich einfach zu wenig aus. Die wurden bisher auch vom Endo immer sträflich vernachlässigt ... deshalb war ich ja zum Schluss gekommen: Nur nach TSH die Dosis anpassen kann ich genausogut.

Die Sprechstundenhilfe beim FA hat aber als sie mitbekommen hat, dass ich meine Werte selbst einstelle voll die Panik verbreitet und mich total kirre gemacht... So dass ich nochmal die Werte in der KiWu hab testen lassen - wo ich bisher war. Die konnten aber bisher außer "Dosis reduzieren" (Wow - echt?!? Wär ich jetzt nicht drauf gekommen! #aerger) auch nichts sagen...

Meine ft-Werte sind halt sehr schwankend - ft3 ist eigentlich ok (schwankte zwischen 3,22 und 4,83), ft4 hingegen war beim einen Labor zwischen 17 und 22, beim anderen Labor nur bei 1,73 .... also Laborbedingt Abweichungen hin oder her .... SO ein Unterschied - da stimmt doch was nicht, oder??? #gruebel#schwitz

Danke für deine Einschätzung erstmal! #liebdrueck#pro

7

Ich habe auch Hashi und schon eine SS damit gut überstanden. Soweit ich weiß werden oder können die freien Werte in 2 unterschiedlichen Einheiten gemessen werden, was bei Dir den Unterschied angibt (einmal 17 und einmal 1,7, die kannst Du nicht miteinander vergleichen, das sind sicherlich unterschiedliche Einheiten gewesen). Die 1,7 vom fT4 müssten im Grenzbereich bis 2 liegen, also eigentlich sehr gut sein. Du musst immer den Referenzbereich des Labors haben, sonst weißt Du nicht wo Du liegst.

Bei Hashi sollte man in der SS nicht mehr oder nicht mehr nur nach dem TSH gehen, der wird oft supprimiert, d.h. manchmal sogar nicht mehr meßbar, er gibt also in den meisten Fällen keine korrekten Angaben. Meiner ist seit meiner letzten SS (2007) supprimiert, d.hj. kleiner 0,05. Die freien Werte sind hier viel wichtiger und aussagekräftiger.
Ich werde zum Glück von einer Top Ärztin betreut, eine FÄ die sich auf Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse spezialisiert hat (auch ein Buch über Hashimoto geschrieben hat) und die hat mir da viel erklärt.

Blutwerte mache ich alle 3 Wochen, früher macht auch keinen Sinn, weil gerade das ft4 eine Weile braucht bis es mit einer Neueinstellung der Dosis korrekt anzeigt.
Ich denke das Auf-und Ab Deiner Dosis ist sicherlich nicht gut.
Mir wurde erklärt, in der Regel steigt der Hormonbedarf in den ersten 12 Woche der SS um 20 bis 40%, ich habe gleich von 137,5mg L-Thyroxin auf 150 mg und dann auf 175mg gesteigert und bin jetzt in der 15.SSW bei 187,5mg (seit 4 Wochen und da ist alles top). Ich denke am Ende werde ich etwa bei 225mg angekommen sein, so war es in meiner letzten SS auch.
Mein Tip: lass die Blutwerte immer im gleichen Labor machen und lass Dir bitte die Grenzwerte des Labors dazugeben.
Hier kannst Du die Werte in Prozent umrechnen lassen. http://www.thyreopathie.de/tools/fts2percent.htm

Sie sollten im oberen Bereich liegen, da hat aber auch jeder einen eigenen Wohlfühlbereich.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen