24. SSW, evtl. Mandelentzündung - krankgeschrieben

Hallo zusammen,

es mag für einige von euch etwas absurd klingen. Ich habe ein total schlechtes Gewissen!

Seit zwei Tagen habe ich extreme Halsschmerzen. Gestern war der Höhepunkt erreicht, war natürlich weiterhin meine mind. 9 Std. auf der Arbeit. Ich geh wirklich gern arbeiten, keine Frage. Aber da es mir schon so schlecht ging und ich in der 24. SSW bin, dachte ich, ich lass es besser mal abklären - mit dem "Risiko" der Krankschreibung. Der Arzt hat mich heute für eine Woche krankgeschrieben.... Hab vllt. mit zwei Tagen gerechnet.
Es ist zur Zeit echt sehr sehr viel zu tun auf der Arbeit, arbeite mit zwei weiteren Kolleginnen zusammen, wovon eine vor einer Woche erst angefangen hat bei uns. Jetzt müssen die beiden meine Arbeit komplett übernehmen. Mich plagt ein unglaubliches schlechtes Gewissen!!

Hinzu kommt, dass meine eine Kollegin selbst krank ist, aber jetzt nicht zum Arzt kann, weil sie selbst so viel zu tun hat (inkl. Einarbeitung der neuen Kollegin).

Könnt ihr mich verstehen oder übertreibe ich grade?

Ich weiß ja, dass ich es nicht ändern kann und ich tu das alles nur für den kleinen Racker in mir. Weiß grad nicht wohin mit meinen Gefühlen.. :-(

1

Mit dem Wochenende hast du 4 Tage zum auskurieren. Versuch doch erstmal, bis Sonntag fit zu werden, vielleicht kannst du Montag dann wieder zur Arbeit gehen.

Aber richtig krank nützt es ja keinem was und bei dir wirds auch nur schlimmer.

2

Hey fiinchen,

vielen Dank für deine Antwort.

Kann ich denn einfach Montag wieder hingehen, wenns mir besser geht?

3

Ja klar kannst du das machen :)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen