Off-topic: Rippenschmerzen - zu welchem Arzt

Hello, ich bin zwar schwanger, aber mein Problem hat damit eigentlich nix zu tun. Hab seit über ner Woche starken Husten und nun seit 2 Tagen Rippenschmerzen die immer stärker werden, so dass ich am Sonntag damit noch gut Babyzimmer streichen konnte weil es nur beim Husten wehtat, und mich heute aber kaum noch bewegen/husten/niesen/nase schnauben kann. Alles geht nur noch in Zeitlupe. Ich weiß hier wird mir keiner direkt helfen können, und mein Freund sagt ich soll zum Arzt damit. Aber zu welchem? Mit der ss hat das ja eigentlich nix zu tun daher will ich nicht zum FA. Einen Hausarzt habe ich in München noch gar nicht obwohl ich schon fast 12 Jahre hier lebe. D.h. meine Chancen da schnell einen Termin zu bekommen sind wahrscheinlich genauso groß wie wenn ichs direkt beim Spezialisten versuche...aber bei welchem? KH/Notaufnahme find ich auch irgendwie blöd....geht ja jetzt nicht um Leben und Tod...und da wird man doch meistens behandelt als wäre man jmd vom A**** abgefallen...wenn überhaupt...wo würdet Ihr hingehen?
Ich meine, machen kann man ja wg der ss wahrscheinlich eh wenig, selbst wenn die Rippe gebrochen ist, röntgen sowieso nicht, aber ich würd halt gern wissen was es ist.

Danke Euch
LG

1

Ich hatte, als ich nicht schwanger war, auch mal so heftig schlimmen Husten, dass ich mir einen Nerv einklemmte und auch seitlich an der Rippe wahnsinnige Schmerzen. Bekam eine Spritze zur Entspannung. Ich musste damals den Notarzt holen,weil ich dachte mir nimmt es die Luft. So gesehen würde ich zum Hausarzt, da es sicherlich vom Husten kommt.
Ansonsten würde ich zum Osteopathen, wenn es von einer "Einklemmung" kommt. Meine KK zahlt das. Hausarzt wäre auf jeden Fall zu empfehlen, ehe Du Dich noch mehr quälst. Und wenn Du nirgendwo einen Termin bekomst, wäre es mir nicht zu blöd ins Kh zu fahren...je nach Stärkegrad der Schmerzen.
Gute Besserung!!!
LG!

2

Hi,

du Arme. Das wird garantiert nur vom Husten kommen wenn du den so lange und heftig hast. Nimmst du denn was ein gegen den Husten? Du kannst Wärme auf die Stelle machen oder es mit Kälte probieren, musst du gucken was dir besser tut. Du wirst dir evtl. einen Nerv eingeklemmt haben. Vielleicht nimmst du mal ein paar Tage Paracetamol ein und siehst ob das etwas hilft. Was anderes an Schmerzmitteln darfst du ja eh nicht einnehmen. Und ein Hausarzt wird dich höchstens abhören und sagen, das es von alleine wieder weg geht. Zum Chirurgen könntest du damit auch gehen. (Ich arbeite in einer Chirurgischen Praxis). Man kann sich durch starken Husten auch mal eine Rippe brechen, ist schon oft genug vorgekommen. Aber selbst bei gebrochenen Rippen unternimmt man zu 95% nichts, außer Schonung und Schmerzmittel.

Versuche einfach zu entspannen, vielleicht ein schönes warmes Bad und eine Paracetamol für ein paar Tage plus Wärme/Kälte probieren.

Gute Besserung

5

Hallo,

danke! Ja der Husten ist schon viel besser, und der Arzt bei dem ich heut war sagt es ist ne Blockade....3 x hats geknackt in der Brustwirbelsäule. Schauen wir mal ob es nun besser wird. Auf jeden Fall habe ich nun noch mehr Angst vor der Geburt, da ich ja anscheinend zur Kategorie "Pussy" gehöre...;-(

3

Hej,

das kann auch eine Rippenfellentzündung sein, Du solltest Dich auf jeden Fall mal abhorchen lassen. Beim Hausarzt gibt es doch freie Sprechstunden, die dürfen Doch nicht abweisen, wenn Du ein Problem hast!
Gute Besserung!

4

Danke, nachdem die Nacht der Horror war bin ich dann vorhin doch zum Hausarzt. Er sagt es ist eine Blockade und hat mich eingeknackst... mal sehen ob es nun abklingt.... ich bin jedenfalls offenbar ne Pussy...;-(

Top Diskussionen anzeigen