Beleghebamme nicht frei wählbar?!

#winke Mädels,

ich steig irgendwie nicht durch. Bin gerade online mal dabei, mir die Hebammen aus der Nähe anzusehen.
Eigentlich möchte ich gern in einem Geburtshaus entbinden aber das ist recht weit weg und direkt nebenan ist ein Krankenhaus, das wohl einen guten Ruf hat. Naja...im KH entbinden war nie mein Traum aber wegen der Nähe ziehe ich es in Betracht, dort ambulant zu entbinden.

Jetzt arbeiten die aber laut Website mit nur 3 BelegHebammen zusammen. Heißt das, ich kann meine Wunschhebamme nicht mitnehmen?! #kratz
Ich hätte gern die freie Wahl!

Lg
Nina 11+2

1

Wenn du im KH entbinden willst, ist es tatsächlich vom KH abhänig. Unser KH lässt gar keine Beleghebammen zu,.da musst die KH Hebammem nehmen oder dir ein anderes KH suchen.

2

Ich ahnte es...#augen

Naja, ich hab halt 'Angst' die Fahrt zum Geburtshaus nicht mehr zu schaffen. Je nach Verkehrslage (Rush-Hour) kann die schonmal ne knappe Std. dauern!

3

Ich kann deine Sorge verstehen, werde aber diesmal (beim 4. Kind) dss KH wechseln um meine Hebamme mitnehmen zu können. Fahr ich halt in Absprache mit meiner Hebamme etwas früher los. Passt dann schon, kann man dann ja individuell absprechen, bin auch ein Schnell-Entbinder!

weitere Kommentare laden
4

Hallo Nina,

offensichtlich hast du das "Problem" der Hebammen nicht mitbgekommen. Viele können sich keine freie Geburtshilfe mehr leisten, da die Versicherung für Hebammen, die Geburtshilfe machen wollen, derart hoch ist mittlerweile, dass es sich nicht mehr rechnet.

Daher gibt es einfach nicht mehr viele Hebammen, die diesen "Service" anbieten. Desweiteren arbeitet nicht jedes KH mit Beleghebammen, da diese ja nicht direkt im KH angestellt sind, sondern eben freiberuflich arbeiten und dann einen anderen Vertrag mit dem KH abschließen müssen, um dort Geburten beiwohnen zu dürfen.

Daher: NEIN, du hast nicht die freie Wahl. Wenn du in einem bestimmten Geburtshaus oder KH entbinden willst, musst du eine Hebamme wählen, die dort als Beleghebamme Geburtenhilfe macht.

Ich hatte bei meinem Sohn eine Beleghebamme und hätte es auch wieder gemacht, wenn ich nicht umgezogen wäre und es hier nur noch eine einzige gibt, die aber in einem KH Geburten macht, in dem ich nicht entbinden will! Hausgeburten macht nur noch eine Hebamme und die hat mich "abgelehnt", da mein Sohn per KS kam (unter der Geburt wurde dies notwendig. LEIDER) und sie das Risiko nicht eingehen will.

LG Nora

9

Hebammen zu finden ist kein Problem, die gibt es hier wir 'Sand am Meer' aber eben nicht wenn ich ins benachbarte KH gehe...das arbeitet offenbar ungern mit freien Hebammen zusammen.
Eine Geburt im KH ohne Beleghebamme kommt für mich aber null in Frage...wäre ja mit schon nur ein Kompromiss.

Ich persönlich könnte mir sehr gut vorstellen, zu Hause zu entbinden aber bei dem Vorschlag machte mein Mann etwas dieses Gesicht: #schock ! #rofl

Und irgendwie sollen sich ja beide wohlfühlen bei der Sache.

13

hallo nina,

du hast recht: es sollten sich beide wohlfühlen. aber ganz ehrlich: ich habe schon ein kind bekommen und der mann, egal wie sehr er dir zur seite steht: er macht die arbeit nicht ;-)..

DU musst in allererster linie dich wohlfühlen! das ist ganz entscheidend für eine unkomplizierte geburt. wenn er sich super wohlfühlt im kh und du dich da verkrampfst, dann habt ihr nichts gewonnen.

deine "stimme" sollte ein wenig mehr zählen, als die deines mannes.

es gibt auch krankenhäuser, die ganz okay sind.

der ks, der dann bei mir gemacht werden musste, war an das geburtshaus wo ich entbinden wollte und die geburt angefangen hat, angeschlossen. oder eher gesagt umgekehrt. und nachdem ich dann schon ne ganze nacht im geburtshaus war und dann die herztöne absackten (vom sohn, nicht von mir ;-)), wurde ich verlegt. sie haben nicht gleich losgeschnipselt oder so: ich "durfte" es noch 7 stunden lang spontan versuchen und das obwohl mein muttermund schon volständig geöffnet gewesen war. "normale" krankenhäuser "schnipseln" nach 2-3 stunden mit vollständigem muttermund.

man muss nur beim info-abend die richtigen fragen stellen :-p, um herauszufinden ob das kh passt...

ihr werdet sicher eine gute lösung finden, die für beide okay ist.aber denk dran: du machst die schwerste arbeit und du musst entspannt sein und dich "öffnen".

lg nora

weiteren Kommentar laden
6

huhu...also im KH die hebi wählen kannst du leider nicht,die arbeiten nämlich wie jeder normale mensch ihre schichten ab.
manche KHer lassen freie hebammen zu,andere KHer nicht. musst du mal im KH nachfragen.angenehmer ist es wirklich.

8

Da eine Hebamme mit einem Krh einen Vertrag abschließen und sich dort auch einarbeiten muss ist es nicht möglich einfach so mit einer Beleghebamme in jedes Krh zu gehen.

Du wirst dich entweder für eine Belegehebamme aus deinem Wunsch Krh entscheiden müssen oder die nehmen, die gerade Dienst hat.

LG

Gabi

PS: Fang schnellstmöglich mit der Suche an- wird echt schwierig

10

Problem ist halt, das dieses KH mit nur 2 BelegHebammen zusammenarbeitet. Beide sind mir schon vom Eindruck auf der Website nicht unbedingt sympathisch...

Ohne beleghebamme kommt eine KH-Geburt für mich nicht frage!

Am liebsten wäre mir das Geburtshaus...aber das ist halt relativ 'weit' weg.

11

Wie weit ist denn weit für dich?

Und lass dich bitte nicht vom äußeren täuschen, da wäre ein persönliches Gespräch einfach am besten.

Ich gehöre mittlerweile auch schon zur alten Fraktion und laufe ewig mit dunklen Augenringen rum- die nur im Sommer unter Bräune verschwinden - sehe dadurch manchmal etwas "abgewrackt" aus, mache aber persönlich anscheinend nen ganz anderen Eindruck- kommen nämlich viele beim 2. wieder ;-).

LG

Gabi

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen