Hilfe, ich bin undicht! Wer noch?!

Hallo

Nachdem ich nun schon zweimal zum Frauenarzt gerannt bin, weil ich dachte ich verliere Fruchtwasser und einen pH-testhandschuh nach dem anderen verballere ist es wohl amtlich:
Ich bin undicht und verliere #hicks *schäm* Urin in allen Lebenslagen.
Eben hab ich gehustet und getröpfelt, das selbe passiert wenn ich lache, niese, meine Tochter hochhebe.... Es ist frustrierend und schrecklich!
Ohne Slipeinlage geht gar nichts mehr.
In der Schwangerschaft mit meiner Tochter hatte ich das auch schon, aber nur minimal.
Damals habe ich auch viel für meinen Beckenboden gemacht, war auch regelmäßig bei der Rückbildung, naja und dachte der Beckenboden ist fit. Anscheinend ist er das wohl im Moment doch nicht.

Mein FA meinte nur, das es wohl bei jedem Kind schlimmer wird und man da nichts machen kann...
Bin ich alleine? Oder gibt es noch mehr tröpfelnde, undichte Schwangere?
Wäre schön wenn sich noch andere bekennen würden, da wär ich vielleicht nicht mehr so frustriert #schmoll#gruebel

VG und eine gute Nacht von der nicht ganz dichten Kasandra mit Murmel an der Hand und Rapunzel 28.SSW im Bauch

1

Ich habe sowas ähnliches ...

Bei mir ist es so wenn ich lachen muss kommt ein bisschen was raus was auch immer sehr peinlich ist obwohl ich ja weis das es keiner mitbekommt da es ja nur ein paar Tropfen sind .

Oder was ich auch ser nervig finde : Ich habe ständig das gefühl sehr dringend pullern zu müssen und quäle mich denn mit mühe und Not auf die Toilette und denn kommen bloß ein paar Tropfen und das habe ich wirklich ständig :-(

2

Hab das Problem Gott sei dank nicht...wollte nur mitteilen dass ich das Gedicht von Astrid Lindgren, welches du in deiner VK stehen hast, wunderschön finde.
Musste es mir gerade wieder ganz durchlesen während meine Kleine in meinen Armen schläft.#verliebt Bin in dieser Schwangerschaft sowieso extrem nah am Wasser gebaut...sooo schön :-) LG Claudi

3

Huhu! #winke

Du bist mit Sicherheit nicht allein!
Mir geht es schon seit der 14./15. SSW so. Furchtbar. Man traut sich ja kaum noch aus dem Haus :-(

Meine Hebamme hat mir Übungen für den Beckenboden empfohlen. Ich glaub etwas geholfen hat es auch schon. Ansonsten hab ich nachher wieder einen FA Termin und da frag ich mal, ob man noch was anderes machen könnte.

Ich glaub wir müssen da einfach durch und nach der Geburt ordentlich den Beckenboden trainieren, damit das sich wieder normalisiert!

LG #blume

4

Lass dir von deiner fa physio verachreiben und auche dir einen therapeuten der auch beckenbodengymnastik maxht. Damit solltest du ruhig achon jetzt in der schwangerachaft anfangen, und auch darüber hinaus später weitermachen. Also nicht nur einen kurs, sondern wirkloch ein regelmässiges training.
Das wird sonst schlimmer und kann nach der geburt bis zu einer. Gebärmuttersenkung gehen (eine gewisse senkung ist fast normal, wenn man kinder hat, aber es sollte nicht zu viel werden).

Das ist auch wichtig, sonst kann es nach der geburt ganz viele unschöne probleme geben.

Gute besserung!

5

Nein, ich hab es auch ohne carefree komm ich nicht aus xD
Ich kann meine Blase ganz gut halten aber wenn ich huste... #hicks
Ich mach morgens im bett immer ein paar übungen aber so ganz hilft es jetzt nicht..

Aber ich ertrag es bis jetzt und mach mir nicht viel daraus, weil es viiel schlimmeres gibt :)
lg Somethiiing 22.ssw

6

Ach das habe ich jetzt schon in der 30SSW. Das Kind liegt auf der Blase rum. Immer schön Beckenbodenübungen machen! Auch nach der Schwangerschaft damit es wieder weg geht dann. Da muß man durch.

Top Diskussionen anzeigen