zahlt die Krankenkasse überhaupt was?

Vor der ss sollte ich folsäure nehmen und mönchspfeffer. Jetzt in der ss soll ich centrum materna oder femibion nehmen. Dann vagi c wegen dem ph wert. Und heute kommt Magnesium dazu und alles muss ich selber zahlen obwohl mir das der Arzt rät/verordnet. Aber wenn ich ein Rezept bekomme dann nur ein privatrezept. Also so ein grünes. Ist das normal? Oder liegt das an meiner Kasse?

1

Sowohl als auch.
Nahrungsergänzungsmittel werden meist nicht übernommen.

Medikamente, Heilmittel und Co werden von meiner kk in der ss übernommen. Bin zur Securvita gewechselt.

2

Das sind ja keine rezeptpflichtigen Medikamente!

Wenn ich erkältet bin und der Arzt mir Nasenspray aufschreibt, muss ich mir das auch selbst kaufen.

Wenn zB dein Eisenwert in einen kritischen Bereich sinkt, dann bekommst du Eisentabletten auch verschrieben, aber sonst nicht!

In meinen ersten beiden Schwangerschaften durfte ich immer brav die Praxisgebühr bezahlen! Da kann man schon froh sein, dass die jetzt weg ist.

4

Aber dann hätte ich ja die tabletten für den ph wert oder die magnesium heute verschrieben bekommen müssen, weil ja was vorliegt? Vielleicht frag ich einfach mal meine kk.

Da hast du Recht die Praxisgebühr fällt wenigstens weg.

12

also mir wurde auch Magnesium empfohlen, aber ohne Rezept.. Und da man auch 5 € Rezeptgebühr hat, kann man die auch grad in ein Päckchen Tabletten stecken..

3

Das ist bei jedem gesetzlich Versicherten so.

5

Die Securvita übernimmt alles was der Doc dir verschreibt, da muss man keinen eigenanteil zahlen.

http://www.securvita.de/krankenkasse/leistungen/schwangerschaft-und-geburt.html

7

Mmmh, ob die mich auch schwanger noch versichern?:-p

weitere Kommentare laden
6

ich kann meine privatrezepte nebst kassenbeleg für nahrungsergänzungsmittel bei meiner krankenkasse einreichen und bekomme alles erstattet, informiere dich doch mal bei deiner kk

10

wo bist du denn versichert?

11

aok plus

https://www.aokplus-online.de/leistungen-services/schwangerschaft-geburt-familie/schwangerschaft-und-geburt.html

mir wurden sogar die kosten für nfm und toxoplasmosetest erstattet

13

Oh und ich hab grad mal bei meiner KK (TK) geschaut,die bezahlen jetzt auch die Rufbereitschaftspauschale der Beleghebamme.. Das find ich super.Denn das ist keine Leistung, die die Hebamme vollbringt und daher eigentlich nichts, was die Kassen und Versicherungen bezahlen.. #pro

Und es heißt auf der Seite
"Die Kosten für die im Rahmen der vertragsärztlichen Behandlung verordnungsfähigen Arznei-, Verband-, Heil und Hilfsmittel bei Schwangerschaftsbeschwerden oder im Zusammenhang mit der Entbindung, werden von der TK ebenfalls übernommen. Sie brauchen keine Zuzahlung zu leisten. "
Dazu gehören aber meines Wissens nach, keine Vitamine, Mineralien etc.. Sondern zB Stützgürtel,falls nötig etc..

14

Ich bin auch bei der tk und war bisher auch eig. Zufrieden.

15

Zur Not halt mal anrufen und nachfragen. Die waren bisher am Telefon immer nett und hilfsbereit..#winke

16

Ich bin auch gesetzlich versichert und meine KK hat für die ganze Schwangerschaft über die Folsäure Tabletten "gesponsert". Musste da auf der Homepage der KK alles ausfüllen und dann wurden die Packungen zugesandt.

Magnesium musste ich auch selber bezahlen - war auch immer ein grünes.

#winke

17

Meine Kasse bezuschusst wirklich sehr viele Sachen, aber das sind nicht alle Firmen. Ruf mal dort an und frag nach. :-)

18

Das sind Alles Medikamente, die die Kasse nicht zahlt. Habe auch femibion, Magnesium und Eisen in eigenleistung.

19

Also die Aok bezahlt Fohlsäure und Magnesium die ganze Schwangerschaft. Außerdem noch 150 Euro für zusätzliche Untersuchungen. Hab deshalb bisher noch keinen Euro bezahlen müssen. Bin sehr zufrieden. Man geht in Vorkasse aber die Erstattung geht immer sehr schnell.

Top Diskussionen anzeigen