Wer hat Erfahrung mit Clexane?

Hallo!

Nach meinem KH-Aufenthalt empfahl mir die Ärztin dort, dass ich weiter Clexane 40mg spritzen soll, da ich jetzt ganz viel liegen muss. Habe mir dann ein Rezept bei meiner Hausärztin besorgt und werde jetzt seit 1 Woche jeden Abend von meinem Freund gespritzt.

Heute war ich das erste mal seit Entlassung bei meiner FA. Sie war total sauer, dass meine Hausärztin mir die Spritzen verschrieben hat, aber keine regelmäßige Blutentnahme macht, um nach den Thrombozyten zu schauen.
Mir wurde gleich bei ihr in der Praxis Blut abgenommen. Ich werde am Montag wegen dem Ergebnis anrufen.

Jetzt frage ich mich gerade, was ich bis Montag machen soll. Ich merke schon, dass mein Blut dünner geworden ist. Habe häufig Blut beim Nase putzen dabei und im Speichel sind auch manchmal blutfäden. Jetzt bin ich natürlich verunsichert.

Würdet ihr weiter spritzen? Oder vlt nur alle 2 Tage, um auf Nummer sicher zu gehen?

Wie oft wird bei euch das Blut kontrolliert?

Liebe Grüße

1

Hallo stoffy,

ruf doch deine FA an und frag sie was du bis Montag tun sollst. Wer soll es wissen, wenn nicht sie?

Alle Liebe

Fallblossom

2

hey hey :-)

also bei mir wird das blut eig garnicht kontrolliert. Muss es jetzt in meiner ss auch spritzen,....muss halt nur ab und zu hin damit mal schaut, ob die dosis noch ausreicht.

aber ich würde auch nochmal anrufen.
Aber eig ist es ja auch "normal" dass du merkst, dass dein blut dünner wird ;-)

3

Dass das Blut dünner wird ist klar, dafür ist das Heparin ja auch da :-)

In der 1. Schwangerschaft wurde mein Blut regelmäßig kontrolliert (da wurde ich vom Gerinnungsmediziner überwacht), jetzt in der 2. nicht.

LG
a. ET+3

4

Sorry, wollte natürlich der TE antworten #schein

5

Hi!
Ich muss ebenfalls Clexane spritzen,seit Anfang des Jahres.Es ist sehr wichtig in den ersten 4 Wochen ca .2 mal pro Woche Blut abzunehmen,um die Thrombozyten zu kontrollieren.In seltenen Faellen vertraegt man das Heparin nicht und es muss ein anderes Mittel genommen werden.Nach den 4 Wochen ist der Spuk vorbei.Ich war heute z.B. in der Gerinnungsambulanz,brauche jetzt keine so engmaschigen Blutabnahmen mehr und nur noch ein mal pro Tag spritzen.Wenn du sonst Fragen hast,kannst du dich gerne bei mir melden.Lg
Achja und Zahnfleischbluten,Nasenbluten ect.ist leider normal.:-(

7

Ok, ich danke dir! Ich werde jetzt einfach abwarten, was das Ergebnis am Montag sagt.

Im KH ist mir ja Blut abgenommen worden. Niemand hat was gesagt. Deswegen gehe ich davon aus, dass alles io war. Nur bin ich eben letzten Freitag entlassen worden und seit dem ist es nicht mehr kontrolliert worden.

Aber wenn du sagst, das vermehrtes bluten normal ist, versuche ich mich jetzt mal zu entspannen.

6

nehme noch ASS100 dazu und gehe alle 4 Wochen in die Grinnungsambulanz. Spritze seit Vorzyklus.

8

bei mir wurde die ersten 3 Wochen wöchentlich Blut abgenommen um die Gerinnungsparameter im Auge zu behalten und eine evtl. Unverträglichkeit von Clexane auszuschließen ( sieht man wenn die Thrombozytenzahl zu sehr fällt).Bin aber jetzt alle 4 Wochen in der Gerinninugssprechstunde in einer speziellen Praxis.
LG

9

Hey!

Ich muss auch Clexane spritzen und es ist wirklich wichtig, zu kontrollieren, wie du auf die Behandlung ansprichst. Schließlich stammt das Heparin aus Schweinen und da können Unverträglichkeiten auftreten, auch wenn es selten vorkommt.

Nach Beginn der Heparinisierung sollte drei Mal, ca. alle drei Tage Blut abgenommen werden. Sind die Werte ok, reicht es, wenn 1 mal monatlich kontrolliert wird.

Wenn du bereits im Krankenhaus Heparin bekommen hast, dann haben die vielleicht schon Kontrollen durchgeführt?

Noch ein paar Tipps am Rande: Du solltest lernen dich selbst zu spritzen, damit du nicht auf andere angewiesen bist. Schließlich kann dein Freund ja mal unterwegs sein ;-) Weniger blaue Flecken und Aua gibt es, wenn du es wirklich laaaaaaangsam spritzt. Außerdem ist es wichtig nun auf genügend Calcium (möglichst aus natürlichen Quellen) zu achten, da Heparin in der Langzeitanwendung zu Auslösung von Calcium aus den Knochen führen kann.

Alles Gute #klee

10

Danke für deine Antwort!

Richtig, ich war 1 Woche im KH und dort wurde mir auch 2 mal Blut abgenommen. Ich denke mal, die hätten was gesagt, wenn die Werte nicht ok gewesen wären. Das letzte mal war aber eben letzten Freitag am Tag meiner Entlassung. Wusste jetzt nicht ob es vlt zu lange her ist bzw ob die Werte dann noch von einem Arzt überprüft wurden, da ich dann recht kurzfristig entlassen wurde.

Zum selber spritzen kann ich mich leider nicht überwinden. Mein Freund ist Pfleger und meine Mutter Krankenschwester. Bin also im guten Händen. Außerdem muss ich ja nicht mehr lange spritzen. Dann kann ich wieder aufstehen und die Babys dürfen kommen. Sind höchstens noch 1-2 Wochen.

11

Ps:,Weißt du wie sich so eine Unverträglichkeit bemerkbar macht? Bekomme es ja nun schon 2 Wochen. Dann hätte ich doch schon was merken müssen oder?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen