Erfahrungen mit totalen Muttermundverschluss???

Hallo,

ich habe im November eine Cerclage mit Muttermundverschluss bekommen da ich bereits 2 #stern#stern Sternenkinder habe.

Nun habe ich schon 5 Fäden "verloren". Meine FA meinte es ist nicht optimal aber der Muttermund ist geschlossen und das ist das wichtigste.

Nach dem Eingriff der Cerclage wurde mir auch gesagt das sich ein Faden nach 6-8 Wochen auflöst.

Hat jemand auch mehrere Fäden verloren und ist die Schwangerschaft gut verlaufen?

Freue mich über Antworten die mich ein wenig beruhigen können!!! #danke

LG sumsibieni13 #winke

1

Ich hatte eine Cerclage in der 23. Woche und es war dem Arzt wichtig, sie bei der Entbindung bei 32+4 zu entfernen. Dass diese sich auflösen würden bzw dass man sie verlieren kann, hat niemand gesagt. Außerdem war es bei mir eine Tabaksbeutelnaht, bei der es sowieso nur einen Faden gab.

Du hast es ja jetzt schon weit geschafft...ich drücke dir die Daumen, dass es noch einige Wochen werden!

2

Die Cerclage wird um SSW 36 entfernt, die Auflösung der Fäden des TMV sind gewollt (normal, lies mal beim Saling.-Institut nach)denn der ZK verwächst physiologisch!

3

Hallo,

ich habe selber schon 2mal eine Cerclage mit TMV bekommen und das sich die Fäden auflösen ist definitiv bei einer Cerclage nicht normal. Beim TMV ist es vielleicht normal, dass sich 1 Faden nach ein paar Wochen auflöst, aber wenn sich bei einer Cerclage die Fäden lösen, dann ist das überhaupt nicht normal, denn diese halten den Muttermund geschlossen. Bei meiner ersten Cerclage habe ich die Fäden nach ca. 4 Wochen teilweise verloren und mein Muttermund hat sich deswegen geöffnet und meine Tochter ist nach 2 Wochen strengster Bettruhe im KH in der 26+2 SSW geboren und kurz darauf verstorben. Bei meiner letzten Schwangerschaft habe ich auch nach ca. 4 Wochen einen teil der Fäden gefunden - aber durch strengste Bettruhe ( ab 16.SSW bis 34.SSW) und ca. 1000mg Magnesium habe ich es bis in die 36.SSW geschafft und einen gesunden Sohn geboren.

Da die Fäden auch beim Zweiten mal nicht gehalten haben, werde ich mich beim nächsten mal gegen ein Cerclage entscheiden. Das einzige was für mich einen Sinn macht und was dir vielleicht jetzt noch helfen kann, ist das Cerclage pessar. Das ist ein Silikonring der über den Muttermund gestülpt wird und ein vorzeitiges Öffnen verhindert.

lass die ein Berufverbot geben, eventuell ein Cerclagepessar einsetzen und schone dich.

Ich wünsche dir alles Gute

LG Anke

Top Diskussionen anzeigen