Pinimenthol Erkältungsbad für Kinder

Hallo,

meine Maus (3 Jahre) und ich sind erkältet und da sie gleich baden muss, wollte ich ihr ein Erkältungsbad von Pinimenthol gönnen und dann evtl auch gleich nochmal mit reinhüpfen. Jetzt steht allerdings drin, dass es nicht zu empfehlen ist. Mein ihr wirklich es ist so bedenktlich das zu machen?

Ich mein ich sitze ja wenn so oder so neben der Badewanne und atme diese Dämpfe ein. Also kann ich mich doch auch direkt mit reinsetzen? Oder weswegen sollte man das nicht machen?

Bin übrigens 32+4 heute.

LG
Bella, die langsam verzweifelt an ihren total verstopften Nebenhöhlen :-(

1

http://www.pinimenthol.de/pinimenthol/fuer-erwachsene/erkaeltungsbad/ey

guck mal hier hab ich was gefunden.

Ganz unten bei pflichtangaben findest du den Satz:

Für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren. Ich denk das du der kleinen etwas ins Wasser machen kannst. Muss ja keine volle kappe sein.

Gute Besserung!

3

ich weiß nicht genau, was da alles drin ist, aber folgendes findet man im Internet:

Nicht in der Schwangerschaft
In der Schwangerschaft sollten folgende ätherischen Öle nicht verwendet werden:
Angelikawurzel, Anis, Basilikum, Bay, Bohnenkraut, Cistrose, Estragon, Fenchel, Kampfer, Majoran, Melisse, Minze, Muskat, Muskatellersalbei, Myrrhe, Gewürznelke, Origanum, Petersilie, Rosmarin, Schopflavendel, Spearmint, Thymian, Verbena, Wacholder, Ysop, Zimt und Zedernholz.

4

Zitat aus »Die Hebammen-Sprechstunde« von Ingeborg Stadelmann: "Um vorzeitige Wehen, sogenannte Trainingswehen, wilde Wehen oder Kontaktionen zu vermeiden, rate ich den werdenden Müttern bis zur 36. Schwangerschaftswoche folgende Kräuter nicht zu verwenden, auch nicht als ätherisches Öl, weder in der Duftlampe noch in Massageölen: Basilikum, Ingwer, Nelke, Verbena (Eisenkraut) und Zimt, Campfer, Japanische Minze und Thuja. Die deutsche Minze kann unter vorsichtiger Anwendung ausprobiert werden. Vor allem mit den Gewürzen Ingwer, Kardamom, Nelke, Oreganum und Zimt sollten Schwangere vorsichtig sein, denn diese sind campferhaltig und somit wehenauslösend. In der Adventszeit sind diese in vielen Teemischungen und Lebkuchen zu finden". Insbesondere sollte man bedenken, dass manches Gewürz in Gewürzmischungen und Fertigprodukten enthalten sein kann (z.B. italienischen Kräuter in Tomatensauce oder auf Pizza, Zimt in Apfelstrudel).

7

Ach du meine Güte, jetzt soll ich auch noch auf Kräuter verzichten ?! :-[

Kann mir doch keiner erzählen, dass man von einer italienischen Tomatensoße Wehen bekommen hat - was machen denn die Italienerinnen? Oder Inderinnen mit ihren scharfen Gewürzen?

Habe mir beim zweiten Kind einen Wehentee gekocht, als ich über ET war. Schön mit viel Zimt etc. Da tat sich rein gar nichts.

Bei einem Erkältungsbad oder so einer Salbe etc ist es wieder was anderes, da ist ja nun meist echt viel Kampher drin - aber Oregano etc?

8

Ja das mit der Tomatensauce finde ich auch sehr übertrieben und gilt dann vielleicht eher für Frauen, die Vorwehen oder so haben, die eben alles vermeiden sollen, was in irgend einer Art und Weise wehenfördernd sein soll.
Bei ätherischen Ölen wäre ich auch vorsichtiger. Da habe ich bei den Kids in den ersten Jahren auch sehr drauf geachtet, dass kein Kampfer drin ist.

5

Danke für eure Antworten. Habs jetzt nicht gemacht, sondern mit Kamille gebadet. War dann doch zu schissig, will ja nix riskieren.

Lg

6

Ach, wenn ich erkältet war bin ich immer reingesessen -egal obs das Kinderbad oder das Erwachsenenbad war.

Passiert ist gar nichts! (Selbst jetzt, mit immer wieder Übungswehen und geburtsreifem Befund tut sich gaaaar nix wenn ich drin bade/gebadet hab).

Viel Spaß, lass dir gutgehen

Top Diskussionen anzeigen