bei blasensprung... fahren lassen oder...

Guten morgen,

Und zwar muss ich mal eine etwas doofe frage stellen.

Komme morgen in die 37 ssw und man macht sich ja langsam so seine gedanken. Was Habt Ihr beim blasensprung gemacht? Man hört immer wieder man sollte einen krankenwagen rufen weil man liegend transportiert werden sollte.

Ist es nicht auch in ordnung wenn der partner einen sitzend selbst fährt? hört sich etwas übertrieben an, dann gleich einen krankenwagen zu rufen.

Wie waren eure erfahrungen?

Danke und Lg Jenny

1

Mit Blasensprung bist du kein Notfall - es sei denn es setzen sofort starke Presswehen ein und du hast weit ins KH.

Wenn du "grundlos" den RTW rufst kann das teuer werden.

Bei meinem Sohn ist mir die FB gesprungen und ich hatte sofort Presswehen. Mein mann hat dann meine FA angerufen und wir sind selbst ins KH gefahren. Wenn das Köpfchen tief im Becken ist darfst du auch gerne sitzend fahren. Unser KH war damals gut 20 Minuten entfernt.

Aber soooo oft springen die FB gar ned und wenn dann gehts in der Regel a ned glei los.

Lass es entspannt auf euch zukommen.

LG Martina

2

Achso ok. Na damit kann man ja schon was anfangen. Hätte es auch übertrieben gefunden.

Hatte nur schon oft gelesen das man liegend transportiert werden sollte weil irgendwas mit der nabelschnur sein kann. Um den hals wickeln oder so.

Danke für deine antwort.

3

Guten morgen!
Das kommt ganz drauf an:

Bei unserem ersten war der Kopf fest im Becken und nicht mehr abschiebbar. Da durfte ich ganz normal mit Mann selbst fahren.

Beim zweiten hatte ich im mutterpaß nen Vermerk: liegend ins Krankenhaus (er "schwomm" noch gut über dem Becken.)

Am besten den FA fragen..

weitere Kommentare laden
6

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Schwangerschaft+Geburt/Geburt/Blasensprung-11535.html

7

bei mir war es "damals" so, dass die fruchtblase geplatzt ist, ich wohl presswehen hatte, es aber nicht als solche erkannt hab #schein

mein mann hat mich dann ins krankenhaus gefahren (es war zum glueck morgens frueh, so dass er noch zuhause war) dort wurde festgestellt, dass das baby in steisslage ist und feststeckt, sonst waere es zuhause gekommen...ging alles ziemlich schnell. ;)

ich denke wenn ich allein gewesen waere, hatte ich den krankenwagen gerufen, dann waer es mir auch egal gewesen, ob es was kostet, wie soll man das als laie einschaetzen koennen?

alles gute!

9

Die frage ist, ob das köpfchen des kindes schön im becken ist. Wenn das der fall ist, und das fruchtwasser ganz normal klar ist kann man recht beruhigt sein.
Liegend transportieren gilt für den fall das ein baby noch nicht richtig im becken ist. Es geht dabei um das risiko des nabelschnurvorfalls, sprich das die nabelschnur vor das kind fällt und dann quasi abgedrückt wird vom kind - das wäre logischerweise gefährlich.

Du kannst einfach mal deine hebi/deine frauenärztin nach der kindslage fragen und was sie empfehlen. Mein sohn war schon früh gut eingestellt, da konnte ich ganz entspannt sein. Leider hatte ich immer erst blasensprünge unter der geburt
- dabei hätte ich das so gern mal gebracht
- im dienstauto meines chefs(mann ;)...)
- auf dem perserteppich der schwiegis..,

...aber es soll nicht sein bei mir ;) sind gar nicht sooo viele frauen wie man meinen könnte bei denen es mit blasensprung losgeht, nicht wenige bekommen die blase unter der geburt eröffnet. Hast du viel fruchtwasser? Dann ist die wahrscheinlichkeit natürlich höher (da mehr spannung)

14

:-D...das wäre sicher noch mal eine Wertsteigerung für Auto und Teppich gewesen...:-D

11

Hallo,

ich komme morgen ebenfalls in die 37.ssw und der Kopf sitzt noch nicht im Becken. Mein FA meinte auch, wegen Gefahr eines Nabelschnurvorfalls, liegend mit RTW ins KH!

lg
#winke

12

Wenn Kopf nicht fest im Becken: liegend ins KH.
Erscheint mir eigentlich nicht übertrieben, wenn es dabei ums Leben meines Kindes geht.. #kratz

Hab mir vom Hausarzt einen Transportschein für den RTW geholt, bei Bedarf rufe ich einfach direkt unsere Rotkreuz-Stelle an.

LG Claudi

13

Super danke euch erstmal. Ich werde doch mit meiner Fä nochmal sprechen. Mal schauen was die sagt wegen kosten und wann der kopf im becken sitzt.

15

Hallo Jenny,

bei meinem ersten Kind lag der Kopf damals noch nicht richtig fest im Becken, mein Frauenarzt sagte mir bei Blasensprung den Krankenwagen rufen nicht mehr auftstehen, liegend Transport etc. pp.
Die Geburt begann, wie soll es anders sein, mit einem filmreifen Blasensprung. Hab mich sofort aufs Bett gelegt und im Kreissaal angerufen, ob ich einen Krankenwagen bräuchte oder so kommen kann, Aussage der Hebamme "das müssen Sie selber wissen." Ich habe dann den Krankenwagen gerufen. Im KH angekommen, sagte die gleiche Hebamme nach der Untersuchung, dass ich auch normal hätte kommen können aber man das vorher eben nicht wissen kann. Zum RTW musste ich 10 EURO zuzahlen.

Die zweite Geburt begann wieder mit Blasensprung, da hatte ich mich ganz normal sitzend von meinem Mann ins KH fahren lassen. Alles ging gut. Aber ein Restrisiko bin ich trotzdem eingegangen, weil auch beim zweiten Kind mein FA meinte bei Blasensprung Krankenwagen rufen.

LG Ioba

Top Diskussionen anzeigen